Herbstwanderung
Erntedankkorb
 
 

Schüler laufen für Menschen in Not einmal und die Welt

„2.472 Schülerinnen und Schüler aus 14 Schulen verwandeln heute zahlreiche Laufstrecken in Niederösterreich in einen Parcours der Menschlichkeit“, sagte Caritasdirektor Mag. Friedrich Schuhböck vor dem Startschuss zum „LaufWunder 09“ im Stadtwald von St. Pölten. Insgesamt konnten bei der Aktion allein in der Diözese St. Pölten 12.632 Kilometer und 45.746 Euro für Caritas-Projekte erlaufen werden. In ganz Österreich waren mehr als 20.000 Schülerinnen und Schüler aus 140 Schulen sportlich unterwegs, um „laufend Gutes zu tun“. Dabei legten sie insgesamt mehr als 40.000 km zurück, das entspricht dem Erdumfang am Äquator!
Sponsoren erklären sich bei dieser von der „youngCaritas“ initiierten Aktion dazu bereit, für jeden gelaufenen Kilometer eine frei gewählte Summe zu spenden. Je weiter die jungen Sportler gelaufen sind, desto mehr Geld bekommen bedürftige Kinder und Jugendliche. Die Schülerinnen Schüler entschieden gemeinsam mit ihren Lehrkräften, wem sie „ihre Kilometer“ widmen wollen: etwa Aidswaisenkindern in Ghana, Hindukindern in Pakistan, Jungendlichen mit Behinderung in der beruflichen Integration oder Müttern in Not. „Danke, dass ihr bis zum Umfallen für gutes lauft“, so Schuhböck zu den engagierten Jugendlichen.


Dass die Aktion den Nerv der jungen Leute trifft belegt die hohe Teilnehmerzahl in allen Diözesen. „Allein in St. Pölten sind im Stadtwald 900 Schülerinnen und Schüler des BRG/BORG St. Pölten, des Gymnasiums der Englischen Fräulein und der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik für ein Hindukinder-Projekt der bekannten Lepraärztin Ruth Pfau in Karachi/Pakistan 6.065 Kilometer gelaufen und haben dabei 25.122 Euro gesammelt“, freute sich Mag. Cornelia Gattringer von der youngCaritas über die rege Teilnahme und das gute Gelingen der Veranstaltung.


Für die Schülerinnen und Schüler Gymnasiums der Englischen Fräulein in St. Pölten war das „LaufWunder“ Teil des Unterrichtsfaches „Soziales Lernen“, in dessen Rahmen die Schule zahlreiche Sozialaktionen durchführt. „Alle von der 1. bis zur 7. Klasse nehmen teil“, freite sich Dr. Charlotte Ennser, Direktorin des. „Nur die Maturanten schwitzen zurzeit auf andere Weise.“ Vom BORG in St. Pölten lief die gesamte Unterstufe mit. „Wir haben seit Jahren eine gute Zusammenarbeit mit der youngCaritas“, erklärte Direktor Mag. Hans Angerer, „denn ihre Ziele sind auch unsere Ziele.“


Folgende Schulen nahmen in der Diözese St. Pölten am „LaufWunder“ teil (Anzahl der Schülerinnen und Schüler): Englische Fräulein St. Pölten (500), BORG St. Pölten (300), SozPäd St. Pölten (40), HLW Zwettl (230), Sport HS Zwettl (150), Privat HS Zwettl (120), Sport HS Scheibbs (300), HS Karlstetten (200), MHS Ottenschlag (170), Polytechnikum St. Peter (163), Europa HS Pyhra(140), HS Frankenfels (100), Pfarre St. Veit/Gölsen (100), VS Oed (33), HLW Türnitz (25), ASO St. Christophen (12).


youngCaritas