Kinder erlebten die Welt der Großen

Die Welt der Erwachsenen in Spiel und mit Spaß erleben konnten die Kinder am Internationalen Tag der Familie am Ratshausplatz in St. Pölten. „Dies ist ein Tag für Familien, wie er in tausend anderen Städten auch gefeiert wird“, erklärte die Pädagogische Mitarbeiterin der Fachstelle Beziehung – Ehe – Familie der Diözese St. Pölten, Mag. Anita Nussmüller den Anwesenden. Der Tag der Familie wird seit 15 Jahren begangen. Veranstaltet von der Stadtentwicklung St. Pölten und organisiert von der Fachstelle Beziehung – Ehe - Familie der Diözese St. Pölten, Kids & Co, vifkids, Familienbund und Kath. Familienverband konnten die Kinder bei mehr als ein Dutzend „Werkstatt Stationen“ in verschiedene Rollen und Berufe schlüpfen.


Bei diesen Stationen konnten sie dann „Kindergeld“ erwerben oder auch ausgeben, etwa als Eisverkäufer, als Taxifahrer, als Friseur oder Pizzabäcker oder als Kunde oder selbst Eis einkaufen, eine Pizza erwerben oder auch kleine Dinge einkaufen. Es gab sogar einen „Sprachkurs“ für die Kinds, bei dem sie ein kleines Lied oder einen kleinen Reim auf russisch, englisch oder französisch in wenigen Minuten lernen konnten.
Im Landestheater gab es Bühnenshow, ein Kinder-Kino im Cinema Paradiso – und wer wollte, konnte sich auf der Hüpfburg vergnügen.