Glauben verkünden und leben in heutiger Zeit

Den Glauben verkünden und leben in der heutigen Zeit ist das Thema der Priesterfortbildung vom 14. bis 17. September im Bildungshaus St. Hippolyrt. Die Fortbildungswochen werden in vierjährigem Rhythmus angeboten, an denen alle Priester der Diözese ab dem fünften Priesterjahr und bis zum 65. Lebensjahr teilnehmen müssen. Dieses Jahr nehmen die Priester mit dem Anfangsbuchstaben G bis L teil, und auch Diakone. „Es geht nicht um Rezepte für Liturgien und Predigthilfen“, weist der für die Priesterfortbildung zuständige Weihbischof Dr. Anton Leichtfried hin. „Es geht vielmehr um einen ausgewogenen Blick auf das, was sich in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten verändert hat. Religionssoziologisch und in Bezug auf den Glauben“, erläutert er. Veränderungen, die in der Stadt bereits stattgefunden haben, seien heute auch auf dem Land spürbar. Von der neuen pluralen Gesellschaft seien alle betroffen. Es gilt nicht nur für den Pfarrer, seinen Glauben zu leben, sondern für die gesamte Gemeinde.


Referenten in diesen Tagen sind die Religionssoziologin Mag. Dr. Regina Polak aus Wien, der Bibelwissenschafter für Neues Testament Dr. Josef Pichler aus Graz und St. Pölten, der Dogmatiker Dr. Josef Weismayer aus Wien und die Pastoraltheologin Dr. Maria Widl aus Erfurt.