Familie ist „unersetzbare Stütze der Kirche“

„Die Familien sind Kirche im Kleinen, davon lebt die Kirche im Großen“, betonte „Familien-Bischof“ Klaus Küng bei der Sendungsfeier von 9 Familien in der Leopoldikapelle im Niederösterreichischen Landhaus. Die Paare absolvierten eine zweijährige Ausbildung zum „Familientrainer“ an der Akademie für Familienpädagogik der Schönstattbewegung. Die Familie sei eine „unersetzbare Stütze der Kirche“, so Bischof Küng, „wenn sie erkennt, dass umgekehrt die Kirche für die Familie die Stütze ist“.
Die Erneuerung der Kirche geschehe nicht dadurch, dass jede Pfarre mit einem Priester besetzt werde, erklärte Küng: „Wir könnten zu jedem Häuserblock einen Priester stellen – wenn die Menschen nicht hören wollen, wird es nichts nützen.“ Es sei hingegen wichtig, dass „der Glaube in den Familien erwache“, da die Familie der „Übungsplatz für das Leben“ sei. Wenn zu Hause kein Glaubensleben mehr vorhanden ist, könne der beste Erstkommunionsunterricht nicht viel erreichen, so Küng. „Ein Kind muss am Schoß der Mutter beten lernen, sonst wird es schwer.“ Wo Gott als Quelle gefunden werde, erwache die Liebe, die wiederum zu mehr Kindern und in der Folge zu geistlichen Berufungen führe.


Der erste Jahrgang der Familientrainer-Ausbildung begann 1992 mit dem Ziel, ein „Netzwerk christlicher Häuser“ aufzubauen. Seither absolvierten österreichweit 272 Ehepaare den Kurs, der sich aus 12 Wochenendseminaren und 2 Tagungswochen zusammensetzt; 29 Familien sind derzeit in Ausbildung. Die Familienpädagogik der Schönstattbewegung geht auf deren Gründer P. Josef Kentenich zurück und folgt dessen Leitsatz: „Leben entzündet sich am Leben.“


Die neuen Familientrainer-Ehepaare sind Martina und Johannes Andrae (Perchtoldsdorf), Dors und Andreas Hönig (Obritzberg), Christa und Anton Knestel (Wien), Iris und Alois Neuhauser (Hofstetten bei Obritzberg), Petra und Alexander Scholze-Simmel (Hofstetten-Grünau), Annelies und Martin Seemann (Pressbaum), Maria und Matthias Trunk (St. Pölten), Christa und Thomas Wächter (Wien) sowie Veronika und Ernt Weinmar (Langenzersdorf).
Der nächste St. Pöltner Kurs beginnt am 23./24. Jänner 2010 im Maria Ward Haus der Congregatio Jesu im Lilienhof.


Fotos: Familientrainer-Ehepaare; Bischof Klaus Küng; Petra und Alexander Scholze-Simmel.