Herbstwanderung
Erntedankkorb
 
 

Ein wahres „LaufWunder“

31.086 Euro erbrachte das „LaufWunder“ der beiden St. Pöltner Schulen BRG/BORG und Gymnasium der Englischen Fräulein für ein Caritas-Projekt in einer Slumsiedlung für Hindu-Kinder in Pakistan. Damit können nun in Pakistan fünf gemauerte Wohnungen errichtet werden und 800 benachteiligte Kinder in der Stadt Karachi ein Jahr die Schule besuchen und täglich eine warme Mahlzeit bekommen. „Die Caritas ist auch so eine Art Glücksausgleichstopf“, sagte Caritasdirektor Schuhböck bei der Geldübergabe. Er dankte mit youngCaritas-Referentin Cornelia Gattringer und Caritas Auslandshilfeleiter Lukas Steinwendtner den SchülerInnen und LehrerInnen für diese großartige Leistung.
Am 28. Mai waren 865 Schülerinnen und Schüler im St. Pöltner Stadtwald 5.588 Runden, das sind ebenso viele Kilometer, für die benachteiligten Kinder in Pakistan gelaufen. Pro Runde erhielten die jungen TeilnermerInnen freigewählte „Rundengelder“ von Eltern, Großeltern, Verwandten, Firmen und Sponsoren.
In Pakistan werden nun davon fünf gemauerte Wohnungen errichtet. Weitere 800 Kinder in der Stadt Karachi können ein Jahr die Schule besuchen, inklusive Schulgeld, Schulkleidung, Schulbücher und einer warmen Mahlzeit täglich.


Zum Foto: Bei der LaufWunder-Spendenübergabe: Cornelia Gattringer (youngCaritas), Lukas Steinwendtner (Caritas Auslandshilfe), Anna Putz, Bettina Mittag-Leitner (BORG), Gym-Direktorin Charlotte Ennser, Verena Schwinski, Caritasdirektor Friedrich Schuhböck, Stefan Klement, BORG-Direktor Johann Angerer, Lisa Niedermair, Trude Serloth, Julia Stöger (alle Gymn. Engl. Frl) und Angela Lahmer-Hackl (BORG).
FOTO: CARITAS