Vortrag | Referat für Kommunikation
 

 
Ministrantenwallfahrt 2018 nach Rom
Amtseinführung Agape
Dank-Kampagne für Bischof Klaus Küng
 
 

Vortrag

 

St. Pölten-Linz, 21.04.2018 (dsp) Das St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt lädt zu zwei interessanten Exkursionen: Eine thematisiert die St. Pöltner Kirchen der Zwischenzeit, eine andere beschäftigt sich in Linz mit der Neugestaltung des Domes.

Foto (Franz Karl): Pfarrkirche St. Pölten-Spratzern
 

Maria Laach, 20.04.2018 (dsp) Die Diözese St. Pölten brachte viele Missionare hervor, die segensreich sind und waren. Heute gibt es noch rund ein Dutzend, die weltweit wirken und gerade auch im sozialen Bereich viel Gutes tun. Der jüngste dieser Missionare ist mit 38 Jahren Pater Leopold Kropfreiter, der seit seiner Priesterweihe im 2008 in Kasachstan tätig ist.

Pater Leopold Kropfreiter
 

Seitenstetten, 22.03.2018 (dsp) Das Bildungshaus St. Benedikt in Seitenstetten konnte mit dem renommierten Ethiker Matthias Beck eine spannende Persönlichkeit zur Vorbereitung auf Ostern gewinnen. Was hat Ostern mit dem Alltag zu tun?

Foto (Bildungszentrum St. Benedikt): Matthias Beck
 

Das Verhältnis, das die Republik Österreich zu den anerkannten Religionsgesellschaften und Glaubensgemeinschaften unterhält, kann als vorbildlich gelten: So lautete der Tenor einer Podiumsdiskussion in Salzburg zur Frage "Wie viel Religion verträgt der Staat?"

 
 

St. Pölten, 23.02.2018 (dsp) Mehrere kirchliche Organisationen laden zum Studientag zum Thema „Wie fördern wir Kinder?“ Es referiert der renommierte Kinderarzt, Wissenschaftler und Autor Herbert Renz-Polster. Die Veranstaltung ist am 9. März in der NÖ-Landwirtschaftskammer in St. Pölten und steht unter dem vielversprechenden Titel „Born to be wild“.

@Fotolia
 

St. Pölten, 21.02.2018 (dsp) In der Jugendpastoral gelte es, Räume zu schaffen, wo Gott erfahrbar ist. Das betonten Christian Berghammer, Leiter von der Loretto-Gemeinschaft in Salzburg, und Bernadette Lang bei der Priesterstudientagung der Diözese St. Pölten im Bildungshaus St. Hippolyt. Ziel müsse eine persönliche Beziehung zu Gott, die Freundschaft mit Jesus Christus sein. Die Botschaft der Kirche sei zwar auch für Jugendliche „sehr attraktiv“, das „Marketing“ sei jedoch meistens schlecht. Es gebe in der Seelsorge für junge Menschen kein Patentrezept, dass immer funktioniere, aber einige Prinzipien, die überall anwendbar seien.

Bernadette Lang und hristian Berghammer von der Loretto-Gemeinschaft in Salzburg
 

St. Pölten, 20.02.2018 (dsp) Eine echte Teilhabe der Jugendlichen in der Kirche forderte der Budweiser Pastoraltheologe P. Michael Kaplánek bei der Priesterstudientagung der Diözese St. Pölten im Bildungshaus St. Hippolyt. Es könne nicht darum gehen, die traditionelle Seelsorge „den Jugendlichen ein bisschen anzupassen“, sondern die jungen Menschen in die Pfarrpastoral einzubeziehen.

Prof. P. Dr. Michael Kaplánek SDB
 

St. Pölten, 27.10.2017 (dsp) Der Studientag „Heimat - besetzt – entgrenzt“ geht am Samstag, 18. November (9-16 Uhr) im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt der Frage nach, was „Heimat“ bedeutet. In den Referaten wird der Begriff „Heimat“ erläutert und aufgezeigt, wo wir Christen und Christinnen beheimatet sind.

Heimat. besetzt ... entgrenzt
 

Zwettl, 26.09.2017 (dsp) „Menschen schauen immer nach dem Dahinter und Darüber, dies ist auch die Freiheit des Menschen“ meinte Prof. Kurt Finger bei der Herbstkonferenz der Katholischen Männerbewegung (KMB) im Bildungshaus Stift Zwettl. Im Unterschied zum Tierreich wäre der Mensch quasi dazu verdammt, dem Leben einen Sinn zu geben. „Dabei sind wir alle nach etwas aus, das uns Orientierung gibt“, so der Religionspädagoge.

 

Seitenstetten, 10.03.2017 (dsp) Die Welt dreht sich immer schneller und alles muss optimiert und gesteigert werden. In der Folge schrauben wir auch unsere Erwartungen an uns selbst immer höher und meinen, erfolgreicher, dünner, cooler oder sonstwie anders sein zu müssen. Das kann nicht gutgehen! Oft sind wir uns selbst der größte Feind. In Vortrag und Gespräch bekommen Interessierte hilfreiche Impulse, wie man sich von diesem Druck befreien und mit sich selbst Freundschaft schließen könne.

Foto (Heidrun Bauer): Sr. Melanie Wolfers

Seiten

Subscribe to RSS - Vortrag