Ministranten
Adventmarkt
Herbstlandschaft Mostviertel
 
 

Veranstaltung

 

Seitenstetten, 04.10.2017 (dsp) Die Diözesansportgemeinschaft (DSG) St. Pölten thematisiert bei einer Enquete Gewalt und Diskriminierung im Sportverein. Unter dem gleichnamigen Motto lädt die DSG alle interessierten haupt- und ehrenamtlichen Engagierten in Sportvereinen und Jugendgruppen am 14. Oktober ins Stift Seitenstetten. DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner freut sich, dafür namhafte Experten gefunden zu haben. Auch für Religions- und Sportpädagogen sei das sicherlich wichtig zu besprechen.

 

Seitenstetten, 14.09.2017 (dsp) Die Diözesansportgemeinschaft (DSG) St. Pölten thematisiert bei einer Enquete Gewalt und Diskriminierung im Sportverein. Unter dem gleichnamigen Motto lädt die DSG alle interessierten haupt- und ehrenamtlichen Engagierten in Sportvereinen und Jugendgruppen am 14. Oktober ins Stift Seitenstetten. DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner freut sich, dafür namhafte Experten gefunden zu haben. Auch für Religions- und Sportpädagogen sei das sicherlich wichtig zu besprechen.

Foto: Laden zur DSG-Enquete am 14. Oktober ins Stift Seitenstetten: DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner, Hauptorganisatorin und DSG-Vize Gerti Zeilinger und DSG-Geistlicher Assistent Franz Richter
 

Zum achten Mal finden heuer die Herbsttage vom 27. September bis 1. Oktober 2017 statt. Veranstaltet werden sie von der Loretto Gemeinschaft. Das Motto "My Beloved" geht auf Lukas 3,22 zurück und erinnert daran, dass alle Menschen geliebte Kinder Gottes sind. So ergeht eine sehr herzliche Einladung zu den Herbsttagen an alle, die kommen wollen, vor allem aber an die junge Generation!

 
 

Zwettl, 02.06.2017 (dsp) Das kirchliche Bildungshaus Stift Zwettl veranstaltet am Donnerstag, 8. Juni einen Tag der Offenen Tür mit der Vorstellung des Kursprogrammes. Dabei wird Diözesanbischof Klaus Küng den neuen Lift segnen, der für mehr Barrierefreiheit sorgt.

Bild: Der frühere Leiter des Bildungshauses Stift Zwettl, Leopold Wieseneder, und die aktuelle Leiterin Eva Fallmann
 

Unter dem Titel "Reichtum und Gefährdung des orientalischen Christentums" findet von 5. bis 6. Mai die Jahrestagung der "Gesellschaft zum Studium des christlichen Ostens" (GSCO) an der Universität Salzburg statt. Dabei werden namhafte Experten aus dem In- und Ausland verschiedene Aspekte und aktuelle Herausforderungen für die Christen im Nahen und Mittleren Osten beleuchten.

 
 

Dürnstein, 15.03.2017 (dsp) Mit einem Appell zum Abbau von "kultureller und struktureller Gewalt" als Beitrag zum Frieden in der Gesellschaft ist das "Symposion Dürnstein" zu Ende gegangen. "Gewalt ist nicht unvermeidlich, weil biologisch bedingt, sondern immer eine Folge sozialer Ursachen. Egal ob schlecht organisierte staatliche Verwaltung oder ökonomische Ungleichheit: Jede Zerstörung von Integrität wird von Menschen als Gewalt erfahren, die sie zur Gegengewalt motiviert", so das Resümee von Kuratorin Ursula Baatz zu der dreitägigen Veranstaltung im ehemaligen Stift direkt am Wachau-Donauufer.

@ www.uschioswald.at
 

Amstetten, 15.03.2017 (dsp) Radio Maria lädt zum Tag der offenen Tür am Samstag, 25. März 9:30  bis 21:00 Uhr, im Studio in Amstetten ein. "Komm und Sieh!" - Zu erleben gibt es neben den Studioführungen eine live Hoamatklang-Sendung mit dem Dreimäderlhaus. Einen lebenspraktischen Vortrag hält der renommierte Abt Ambros Ebhart vom Stift Kremsmünster: „Ora et labora – bete und arbeite. Eine Balance zwischen Gebet, Arbeit und Freizeit finden. Als Mensch, als Mönch, als Familie.“ Das Radio Maria Team: "Bei der Hl. Messe in der gegenüberliegenden Stadtpfarrkirche St. Stephan feiern wir gemeinsam das Hochfest Maria Verkündigung."

Foto: Radio Maria
 

Dürnstein, 15.02.2017 (dsp/KAP) Eine besondere Herausforderung und Aufgabe der christlichen Kirchen ist es angesichts heutiger Krisen, zu Versöhnung beizutragen: Das hat der Herzogenburger Propst Maximilian Fürnsinn am Dienstag im Vorfeld des "Symposions Dürnstein" gegenüber "Kathpress" dargelegt. Fürnsinn ist ein Mitveranstalter der Tagung, die sich vom 9. bis 11. März dem Thema "Gesellschaft, Staat, Gewalt. Was uns zusammenhält" widmen wird.

Propst Maximilian Fürnsinn
 

Scheibbs-Kirchberg, 14.02.2017 (dsp) Die Kirche hatte aber noch keinen Kabarettpfarrer – das hat sich jetzt geändert. Herbert Reisinger, ein gebürtiger Krummnußbaumer (Bezirk Melk), ist seit knapp vier Jahren Pfarrer in Langenhart (Gemeinde St. Valentin, Bezirk Amstetten). Oftmals brachte er mit seinen Pointen Pfarrsäle und andere Veranstaltungshallen zum Beben.

Herbert Reisinger
 

Linz-St. Pölten, 10.10.2016 (dsp) Pfarrblätter sind nach wie vor das reichweitenstärkste katholische Medium in Österreich und die Gesamtauflage aller Pfarrblätter erreicht rund drei Millionen Stück. Diese Eckdaten kirchlicher Medienarbeit wurden beim ersten österreichweiten Kongress der pfarrlichen Öffentlichkeitsarbeiter in Linz präsentiert.

Bischof Manfred Scheuer, Cecily Corti und Diakon Markus M. Riccabona am Podium beim "Verkündschafter"-Kongress"

Seiten

Subscribe to RSS - Veranstaltung