Bischof Schwarz weiht den Altar der Pfarrkirche Mank
Heiliger Nikolaus
Adventkranz
 
 

Umwelt

 

St. Pölten, 04.12.2018 (dsp): Diözesanbischof Alois Schwarz hat zu einem sorgsameren Umgang mit der Ressource Boden in Österreich aufgerufen und fordert weniger leerstehende Gebäude, eine ökologische Steuerreform, eine konsequente Umsetzung der Klima- und Energiestrategie sowie die Bildung einer „Allianz der Bodenliebhaber“.

 

Großrußbach, 17.11.2018 (dsp) Fünf Pfarrgemeinden - vier katholische und eine evangelische - sowie das katholische Bildungshaus St. Georg sind mit den diesjährigen niederösterreichischen Diözesanen Umweltpreisen ausgezeichnet worden. Prämiert wurden dabei am Freitagabend im Bildungshaus Großrußbach kirchliche "Vorzeige-Einrichtungen", die sich durch ökologisches Handeln im Sinne von Schöpfungsverantwortung und Nachhaltigkeit besonders für die Umwelt einsetzen. Vergeben werden die Auszeichnungen von der Katholischen Aktion in der Diözese St. Pölten, der Erzdiözese Wien sowie von der Evangelische Kirche in Niederösterreich in Kooperation mit dem Land Niederösterreich.<--break->

Foto: Markus Göstl
 

St. Pölten, 17.10.2018 (dsp) Die Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten sind österreichweit die bislang erste diözesane Einrichtung, die die EMAS-Zertifizierung erreicht hat. „Die Einführung des Umweltmanagementsystems ist somit erfolgreich abgeschlossen, freut sich der diözesane Umweltbeauftragte Axel Isenbart. Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger verlieh kürzlich im Wiener Naturhistorischen Museum die EMAS-Preise 2018.

Foto (Želislav Rudolf Slamaj): Christine Plank, Silvia Scholz, Umweltministerin Elisabeth Köstinger, Diözesaner Umweltbeauftragter Axel Isenbart
 

Altenburg-Wien, 07.10.2018 (dsp/KAP) Das Stift Altenburg ist mit dem diesjährigen österreichischen "Staatspreis für beispielhafte Waldwirtschaft" ausgezeichnet worden. Zusätzlich habe man den Sonderpreis in der Kategorie "klimafitte Wälder" erhalten, wie das Benediktinerstift mitteilt.

Stift Altenburg
 

Göttweig, 05.10.2018 (dsp) Beim Umweltjugendvernetzungstag im Benediktinerstift Göttweig holten sich über 200 Schülerinnen und Schüler neue Ideen und Impulse zur Bewahrung der Umwelt. Die Veranstaltung des Stiftes fand in Kooperation mit der Diözese St. Pölten, dem Jugendhaus Stift Göttweig, der Katholischen Jugend Österreichs, Pilgrim- und Öko-Schulen statt. Anlass war der Gedenktag des heiligen Franz von Assisi, das Ende der kirchlichen „Schöpfungszeit“.

 

Amstetten, 19.09.2018 (dsp) Der renommierte Harvard-Klimaexperte Gernot Wagner rief bei seinem Vortrag „Klimawandel geht uns alle an“ in seiner Heimatstadt Amstetten zum Handeln auf. Damit versuchte das Katholische Bildungswerk (KBW) das Thema Schöpfungsverantwortung, in den Fokus zu rücken, so Vorsitzende Michaela Granzer. Wagner wolle das Bewusstsein schärfen, dass wir mehr und schneller handeln sollten. Würden wir das nicht tun, dann, würden die Folgekosten später noch teurer werden.

Foto: Pfarrer P. Hans Schwarzl, Karl Weingartner (Katholisches Bildungswerk - KBW), Monika Distelberger (KBW), Michaela (KBW-Vorsitzende), Schwester Franziska Bruckner, Diözesaner Umweltbeauftrager Axel Isenbart, Referent Gernot Wagner, Ignaz Röster (Energie- und Umweltberatung EnU) Franz Wininger (KBW), Sabine Peer (Klimabündnis NÖ), Veronika Wurzwallner (KBW)
 

St. Pölten, 16.09.2018 (dsp) Am Aktionstag „Wir radeln in die Kirche“ der Katholischen Aktion (KA) und des Landes Niederösterreich nahmen Tausende Gläubige teil. KA-Präsident Armin Haiderer betont: „Wir freuen uns über viele großartige Rückmeldungen. Uns Christen ist bewusst, dass wir die Verantwortung haben, Gottes gute Schöpfung an die nächsten Generationen intakt weiterzugeben.“ Die über 100 teilnehmenden Pfarren in Niederösterreich sowie die vielen Christen, die auf Eigeninitiative mitgemacht haben, seien ein Zeugnis für eine Kirche, der die Bewahrung der Natur und der Umwelt immer wichtiger werden.

 Foto: "Wir radeln in die Kirche" - Pfarrer Hans Lagler segnet die Räder in seiner Pfarre Steinakirchen
 

St. Pölten, 06.09.2018 (dsp) Seit sechs Jahren findet die Aktion „Wir radeln in die Kirche“ mit großem Erfolg statt. Tausende Niederösterreicher/innen haben seither den Weg in den Gottesdienst mit dem Fahrrad bestritten. Auch die Katholische Aktion und die Diözesansportgemeinschaft (DSG) St. Pölten laden am 16. September – und darüber hinaus – dazu ein. DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner: „So bewegen wir Kirche – und Gottes Schöpfung freut sich!“

16. September: Wir radeln in die Kirche
 

Amstetten, 01.09.2018 (dsp) Um den Klimawandel noch stoppen zu können, braucht es laut dem in Harvard lehrenden Umweltexperten Gernot Wagner in den nächsten Jahrzehnten eine Dekarbonisierung der Wirtschaft und somit einen völligen Stopp der CO2-Emissionen. In die Verantwortung nahm Wagner hier die Politik, die die richtigen Rahmenbedingungen dafür liefern müsse.

Gernot Wagner
 

Harth, 04.08.2018 (dsp) Zur ersten Wallfahrt mit Hunden in Harth bei Geras lädt Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger am Samstag, 18. August, ein. Anlass ist das St. Rochusfest, das dem Hl. Rochus von Montpellier (geb. um 1295, † 16.8.1327) gewidmet ist. Er gilt als Patron erkrankter Haustiere – was auf die Geschichte zurückgeht, dass ein Hund ihm bei seiner Pesterkrankung täglich ein Stück Brot brachte, bis er wieder genesen war.

Foto (Reinhard Podolsky | mediadesign): Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger

Seiten

Subscribe to RSS - Umwelt