Erntekrone
Weinstöcke
Pilgergruppe
 
 

Soziales

 

Maria Lanzendorf, 21.09.2017 (dsp) Die österreichische Priesterfußballnationalelf spielte in Maria Lanzendorf ein Turnier gegen eine Österreich-Auswahl von Anwälten, Ärzten und IT-Fachkräften. Hans Wurzer, Kapitän und Tormann sowie Pfarrer von Ybbs/Donau - bedauert: "Es wollte nicht sein, dass wir gewinnen." Das Wetter - strömender Regen - sei wohl nicht der Grund für die Niederlagen gewesen - das analysiere man noch. Auch neue, junge Priesterkollegen hätten erstmals mitgespielt. Vielleicht war die Routine des berühmten Ex-ÖFB-Kickers Michael Konsel und anderer starker "weltlicher" Fußballer "schuld", dass die Gotteself nicht ganz vorne lag?

Österreichische Priesternationalelf
 

Groß Siegharts-Mexiko City, 22.09.2017 (dsp) Viele Menschen in der Diözese St. Pölten machten sich in den letzten Stunden Sorgen um Martin Römer, der als Missionar und Priester der Armen in Mexiko City wirkt. Sein langjähriger Freund Peter Zidar erhielt jetzt eine Nachricht, dass es ihm persönlich nach der Erdbeben-Katastrophe gut gehe und dass auch die Sozialprojekte seines Vikariats nicht betroffen seien.

Martin Römer
 

Krems, 19.09.2017 (dsp) "Ordnung und Unordnung" lautet das Motto der heuer zum 20. Mal stattfindenden "GLOBART Academy" von 21. bis 23. September in Krems. Als eines der Highlights der Veranstaltung ist ein Gespräch mit Erwin Kräutler angekündigt, dem ehemaligen Bischof der brasilianischen Diözese Xingu; er spricht über "Haltung in haltlosen Zeiten".

Bischof Erwin Kräutler
 

Paudorf, 13.09.2017 (dsp) Die Caritas der Diözese St. Pölten hat in Paudorf ein neues Wohnhaus und eine Tagesstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen eröffnet. Weihbischof Anton Leichtfried und der Paudorfer Pfarrer Pater Udo Fischer segneten die neuen Einrichtungen am Dienstag im Beisein von Soziallandesrätin Barbara Schwarz und Caritasdirektor Hannes Ziselsberger. „In Paudorf stehen 26 vollzeitbetreute und 6 teilzeitbetreute Wohnplätze zur Verfügung“, sagt Caritas Fachbereichsleiter Alois Rautner. Ebenfalls im Wohnhaus untergebracht sind 25 Plätze mit Beschäftigungsmöglichkeiten (Tagesstruktur) für die Menschen, die im Wohnhaus leben.

Susanne Karner (Caritas Bereichsleiterin PsychoSoziale Einrichtungen), Caritasdirektor Hannes Ziselsberger, Bürgermeister Josef Böck, Landesrätin barbara Schwarz, Weihbischof Anton Leitfried, Caritas Fachbereichsleiter Alois Rautner, Antia Zeilinger-Pferscher (Caritas Tagesstätte Paudorf), Melitta Adelmann (Caritas Wohnhaus Paudorf). Foto: Caritas/Lahmer
 

Maria Lanzendorf, 31.08.2017 (dsp) Am Sonntag, 17. September, tritt die österreichische Priesternationalelf am Fußballplatz von Maria Lanzendorf gegen weitere Berufsgruppen an: das österreichisches Anwälteteam, das österreichische Ärztefußballnationalteam sowie das Multi-Media-Team. Das Turnier beginnt um 13 Uhr. Der Ybbser Pfarrer, Kapitän und Tormann  Johann Wurzer hofft auf viele Fans der populären Priesterelf, denn immerhin geht es um einen guten Zweck: Gespielt wird zu Gunsten der Therapieeinrichtung „Pferdestärken www.therapie-am-pferd.at"

Foto: Pfarrer Hans Wurzer, Kapitän der Priesternationalelf
 

St. Pölten, 31.08.2017 (dsp) Bei der mobilen Pflege herrscht akuter Personalmangel, berichtete die Caritas der Diözese St. Pölten bei einem Pressegespräch. Die Caritas und andere niederösterreichische Organisationen suchen dringend neue Pflegekräfte. In Niederösterreich sind derzeit 260 freie Dienstposten in diesem Bereich ausgeschrieben.

Caritas-Pressegespräch
 

Gaming, 30.08.2017 (dsp) „Jeder Mensch hat das Recht auf ein gutes Leben, aber nicht auf ein noch luxuriöseres, wenn es noch so viele Arme gibt“, sagte der bekannte Amstettner Arbeiterpriester und „Rote Kaplan“ Franz Sieder bei der Sommerakademie der Katholischen Arbeitnehmer/innen-Bewegung (KAB) in Gaming. Die dreitägige Tagung (Montag-Mittwoch) vernetzte Gewerkschafter und kirchliche Arbeitnehmer aus Wien, Burgenland und Niederösterreich und thematisierte heuer besonders folgende Fragen: Vermögenssteuern, Industrie 4.0 und ihre Auswirkungen auf die Arbeitswelt sowie den Klimawandel und wie sich dadurch die Jobs entwickeln.

Sommerakademie in Gaming
 

St. Pölten, 25.08.2017 (dsp) In den Pfarren der Diözese St. Pölten wird für die Nothilfe der Caritas gesammelt. Im Fokus steht dabei die dramatische Hungerkatastrophe in Ostafrika. Bis zu 27 Millionen Menschen sind davon akut betroffen und auf Lebensmittelhilfe angewiesen; vor allem in Äthiopien, im Südsudan, in Somalia, Uganda und im Norden Kenias. Grund dafür sind extreme klimatische Ereignisse  wie ausbleibender Regen, der für Dürre sorgt, sowie bewaffnete Konflikte in der Region. Für die betroffenen Menschen war es aufgrund dieser Faktoren teilweise unmöglich, ihre Felder zu bestellen. Die Produktion von Nahrungsmitteln ist in einigen Teilen der Region fast zur Gänze zusammengebrochen.

Foto: Caritas
 

An Europas Verantwortung Afrika gegenüber hat der neue Geschäftsführer der Don Bosco Mission Austria, Bruder Günter Mayer, erinnert. "Auch wir in Europa tragen Verantwortung für Afrika. Wir können nicht jahrelang die Ressourcen vom Kontinent nehmen und dann, wenn von uns ein Beitrag verlangt wird, speziell den jungen Menschen auf die Beine zu helfen, sagen, nein, das geht uns nichts an", so der Salesianerbruder ". Mayer war selber jahrelang als Missionar in Afrika tätig.

 
 

St. Pölten, 17.08.2017 (dsp) Viele Ordensleute und Geistliche gehen dorthin, wo die Not am größten ist. Elf Frauen und Männer aus der Diözese St. Pölten wirken weltweit bei den ausgebeuteten, marginalisierten, unterdrückten und materiell benachteiligten Menschen, heißt es von der diözesanen "Missio"-Stelle. Diese hält engen Kontakt zu ihnen. Sie bitten die Menschen in den Diözesen um ihr Gebet und um Unterstützung für ihre vielfältigen sozialen und pastoralen Projekte. Alle paar Jahre kommen sie zurück in ihre Heimat und berichten hierzulande. Was ihnen allen gleich ist: Sie teilen den einfachen Lebensstil der Menschen in den armen Ländern.

Foto: Martin Römer

Seiten

Subscribe to RSS - Soziales