Amtseinführung - Kathedra
Amtseinführung Agape
Dank-Kampagne für Bischof Klaus Küng
 
 

Schule

 

Erla-Linz, 14.07.2018 (dsp) Das 17. ordentliche Generalkapitel der Kongregation der Marienschwestern vom Karmel stellte von die Weichen für die nächsten sechs Jahre. Sr. M. Michaela Pfeiffer-Vogl vom Mutterhaus Linz wurde als Generaloberin wiedergewählt. Die Schwestern führen in Erla Schulen. Direktorin Sr. Margret Grill wurde zur 1. Generalrätin und somit zur Generalvikarin gewählt worden und Sr. Huberta Rohrmoser, die ebenfalls zur Gemeinschaft in Erla gehört, wurde zur 2. Generalrätin wiedergewählt.

Die neue Leitung der Kongregation der Marienschwestern (v. l.): Generalrätin Sr. Pauline Angermayr (Mutterhaus Linz), Generalrätin Sr. Lioba Langemeyer (Provinzhaus Regensburg), Generalvikarin Sr. Margret Grill (Schulen Erla), Generaloberin Sr. Michaela Pfeiffer-Vogl (Mutterhaus Linz), Generalrätin Sr. Huberta Rohrmoser (Schulen Erla), Generalrätin Sr. Christiane Reichl (Curhaus Bad Kreuzen).
 

St. Pölten, 01.06.2018 (dsp) Das gesamte St. Pöltner Schulzentrum Mary Ward veranstaltete zu Ehren der Gründerin Mary Ward (1585-1645) eine „Wallfahrt“ zum Lilienhof, dem Alterssitz des von ihr gegründeten Ordens der Congregatio Jesu (CJ).

Über 1000 Schüler der Mary-Ward-Schulen am St. Pöltner Lilienhof
 

Wien, 24.05.2018 (dsp) Prominente Rückenstärkung für den Lehrberuf gab es bei der Eröffnung des kirchlichen "Tag des Lehrlings", der noch bis Samstag in einem großen Zelt am Wiener Stephansplatz stattfindet. Bundespräsident Alexander van der Bellen und Kardinal Christoph Schönborn sprachen bei der 30. Auflage der Veranstaltung zu den über 600 angereisten Lehrlingen aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Seien bei einem Menschen "Beruf und Berufung ein und dasselbe", so sei dies "ein großes Glück", ermutigte der Bundespräsident in seinen Eröffnungsworten dazu, bei der Berufswahl auf eigene Interessen und Talente zu achten.

Tag des Lehrlings
 

Amstetten, 08.05.2018 (dsp) Seit 40 Jahren gibt es im Amstettner Ortsteil Eisenreichdornach bei einer kleinen Kapelle eine Gedenkveranstaltung, die an den Tod von mindestens 34 belgischen KZ-Insassen erinnert. Zur Veranstaltung laden die Pfarre Amstetten Herz Jesu, die Gemeinde sowie das belgische Mauthausen-Komitee. Die Belgier kamen am 20. März 1945 durch einen alliierten Luftangriff um Leben, der Zugang zum Bunker war ihnen verwehrt worden.

Gedenken an 34 getötete KZ-Häftlinge in Amstetten
 

St. Pölten, 16.04.2018 (dsp) Wie können Jugendliche ihre Limits erkennen, wenn ihnen die Grenzen nur von außen festgelegt werden? „72 Stunden ohne Kompromiss“ ermöglicht Jugendlichen zwischen 14 und 25 Jahren sich sozial zu engagieren und ihre Grenzen zu überwinden. Durch praxisorientiertes und eigenverantwortliches Handeln können sie Hintergründe und Bedürfnisse von Menschen erfahren, indem sie z.B. gemeinsam mit Asylwerber/innen deren Heime renovieren, integrative Veranstaltungen auf die Beine stellen, Theaterstücke zum Thema „Challenge your Limits“ gestalten oder auch gemeinsam mit Bedürftigen kochen.

Katholische Jugend lädt zu "72 Stunden ohne Kompromiss"
 

St. Pölten, 27.02.2018 (dsp) Im Rahmen der diesjährigen Fastenausstellung des Katholischen AkademikerInnenverbandes im Sommerrefektorium des Bistumsgebäudes nahmen einige St. Pöltner Schulen die Gelegenheit war, bei der heuer erstmals angebotenen Malaktion von Künstlern für Schüler mitzumachen. Bei mehreren Workshops lernten die Kinder und Jugendlichen verschiedenste Techniken und Methoden kennen, künstlerisch tätig zu sein.

Künslerinnen und Schüler bei der Malaktion im Sommerrefektorium
 

St. Pölten, 10.02.2018 (dsp) Wenn an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten (PTH) Studentinnen und Studenten den Jugendlichen einer Schulklasse vor laufender Kamera Rede und Antwort stehen, findet keine Prüfung statt, sondern sind gerade Dreharbeiten für einen Film im Gange, wie es unlängst der Fall war.

Die Projektgruppe der 6A und Studierende der PTH St. Pölten nach den Dreharbeiten im Festsaal der Hochschule (Foto: Mag. Kurt Neumeyr, BRG/BORG St. Pölten)
 

Weltweit können 264 Millionen Kinder keine Schule besuchen. 61 Millionen davon sind im Grundschulalter. Auf diese dramatischen Zahlen hat die Caritas zum Start ihrer Februar-Sammlung für Kinder in Not aufmerksam gemacht.

 
 

Gaming, 22.11.2017 (dsp) Caritas-Direktor Hannes Ziselsberger und Bildungs-Landesrätin Barbara Schwarz unterzeichneten in der Landwirtschaftlichen Fachschule in Gaming ein „Memorandum of Understanding", eine Absichtserklärung, für den Erhalt des Schulstandorts.

Unterzeichnung der Absichtserklärung (Foto: Caritas)
 

Das Land Niederösterreich und die Caritas St. Pölten investieren in den Ausbau der Sozialberufe. Anstelle der Landwirtschaftlichen Fachschule Gaming im Bezirk Scheibbs wird am selben Standort im Schuljahr 2019/2020 eine neue Bildungseinrichtung der Caritas St. Pölten eröffnen.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Schule