Entzündung der 2. Kerze am Adventkranz
Krippenschau im Diözesanmuseum
Winterwald
 
 

Schöpfung

 

Tulln, 01.12.2017 (dsp) In der Diözese St. Pölten freut man sich über eine besondere Auszeichnung, die der Bibelgarten bekommen hat, der in „Die Garten Tulln“ beheimatet ist. Mut zu Neuem, Kreativität und visionäres Gedankengut waren die verbindenden Elemente beim „Innovationspreis Gartentourismus Niederösterreich“, der in Bad Vöslau vergeben wurde. Einen innovativen „grünen Daumen“ hätten die Siegerprojekte bewiesen: Platz 1 ging an das Projekt des Unternehmens „Sonnentor“, Platz 2 an den Bibelgarten.

Foto (romanseidl.com): Landesrätin Petra Bohuslav gratulierte dem diözesanen Team rund um Karin Hintersteiner und "Garten Tulln"-Vertretern zum Preis.
 

Göttweig, 03.10.2017 (dsp) Beim österreichweiten Umweltjugendvernetzungstag im Benediktinerstift Göttweig holten sich zahlreiche Schülerinnen und Schüler neue Ideen und Impulse zur Bewahrung der Umwelt. Die Veranstaltung des Stiftes fand in Kooperation mit der Diözese St. Pölten, dem Jugendhaus Stift Göttweig, der Katholischen Jugend Österreichs, Pilgrim- und Öko-Schulen statt. Die Katholische Jugend möchte diese erfolgreiche Initiative nun weiter forcieren.

 

Krems-Mautern-St. Pölten, 30.09.2017 (dsp) Rund um den Welttierschutztag am 4. Oktober laden mehrere Pfarren der Diözese St. Pölten zur Segnung der lieben Haustiere ein.

 

Tulln, 07.09.2017 (dsp) Unter dem Motto „Mensch wo bist Du?“ lädt die Diözese St. Pölten am Sonntag, 17. September (14-17 Uhr), zum Such- und Ratespiel rund um biblische Personen in „Die Garten Tulln“.

 

Kirchberg, 27.08.2017 (dsp) Mit den Kardinal König-Gesprächen sollte das große geistliche Erbe des im Pielachtal geborenen Franz König (1905-2004) weitergeführt werden. Die Organisatoren freuten sich, dass das Interesse an den hochkarätigen Gesprächen bei der Jubiläumsveranstaltung heuer nochmals gesteigert wurde, die große Kirchberghalle in Kirchberg war voll. Man sei mit der Themenauswahl immer am Puls der Zeit gewesen, war der Tenor. Der renommierte Theologe, Gynäkologe, Ethiker und Wissenschaftler Prof. Johannes Huber referierte, Thema war heuer „Mensch und Schöpfung“. Bei der Veranstaltung war die Frage im Zentrum: Dürfen wir alles, was wir können?

10. Kardinal-König-Gespräche in Kircheberg/Pielach
 

20.08.2017 (dsp) Die christlichen Kirchen in Österreich machen ab 1. September wieder auf die Dringlichkeit der Bewahrung der Schöpfung aufmerksam. Bis zum 4. Oktober, dem Fest des Heiligen Franziskus und offiziellen Ende der fünfwöchigen "Schöpfungszeit", finden österreichweit themenbezogene Veranstaltungen und Gottesdienste statt. Seit Jahren engagiert sich auch die Katholische Aktion der Diözese St. Pölten stark für eine umweltbewusste Kirche.

Foto: KA-Generalsekretär Axel Isenbart und KA-Präsident Armin Haiderer setzen sich seit Jahren für Umweltbewusstsein in der Kirche ein
 

Kirchberg, 19.08.2017 (dsp) Das 10. Kardinal König-Gespräch findet heuer am Samstag, 26. August, in Kirchberg/Pielach statt und thematisiert „Mensch und Schöpfung“. Für heuer konnte ein prominenter und renommierter Experte als Referent gewonnen werden, der Theologe und Mediziner Prof. DDr. Johannes Huber. Aus Anlass des Jubiläums gibt es einen Rückblick zu den Themen und Referenten der vergangenen Jahre.

 

Den Klimawandel zu verlangsamen und die Umwelt nachhaltig zu schonen kann nur dann gelingen, wenn es neben technologischen Maßnahmen auch zu einem grundsätzlichen Umdenken in der Gesellschaft und zu einem maßvolleren Lebensstil kommt, wozu die Kirchen einen wesentlichen Beitrag zu leisten hätten: Das war der Tenor am Freitag bei der Abschlussdiskussion der 19. Ökumenischen Sommerakademie im Stift Kremsmünster.

 
 

Kirchberg, 06.07.2017 (dsp) Das 10. Kardinal König-Gespräch findet heuer am Samstag, 26. August, in Kirchberg/Pielach statt und thematisiert „Mensch und Schöpfung“. Für heuer konnte ein prominenter und renommierter Experte gewonnen werden: der langjährige Sekretärin von Kardinal  Franz König und nunmehrige Leiterin vom Kardinal König-Archiv, der Theologe und Mediziner Prof. DDr. Johannes Huber. Aus  Anlass des Jubiläums gibt es einen Rückblick zu den Themen und Referenten der vergangenen Jahre.

Foto: Gerhard Hackner, Gottfried Auer, Annemarie Fenzl, Johannes Huber, Prof. Heinz Nußbaumer, Monika Gansch, Susanna Sunk, Gabriele Lisak und Kirchbergs Vize-Bürgermeister Franz Singer
 

Seitenstetten, 19.06.2017 (dsp) "Mehr als 11.000 Besucher waren am Wochenende bei den Gartentagen im Stift Seitenstetten, die im Historischen Hofgarten Platz fanden", freut sich "Hausherr" Abt Petrus Pilsinger. Die Aussteller aus verschiedenen Ländern Europas präsentierten Pflanzenraritäten, Kräuter, Stauden, Gemüsepflanzen, Gartendekoration, Kulinarisches und vieles mehr. 

Seiten

Subscribe to RSS - Schöpfung