Ich bin die Auferstehung und das Leben.
Team der Pastoralen Dienste
Jugendvesper Stift Seitenstetten
 
 

Renovierung

 

10.07.2017 (dsp/KAP) In einer zweiten Etappe werden die Arbeiten an Dach und Fassade des Stiftes Lilienfeld 2017 fortgesetzt. Die Gesamtkosten dieses Abschnitts belaufen sich laut Aussendung der niederösterreichischen Landesregierung auf 1,5 Millionen Euro. Im November 2016 war man noch von 1,3 Millionen Euro ausgegangen. Auf Initiative der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner hat die Landesregierung eine Förderung in der Höhe von 377.700 Euro beschlossen. Die Mittel stammen aus der Denkmalpflege.

Renovierung Stift Lilienfeld
 

Aschbach, 16.05.2017 (dsp) Große Freude und Dankbarkeit herrschten in der Pfarre Aschbach als im Rahmen eines Festgottesdienstes mit Abt Petrus Pilsinger und Pfarrer P. Georg Haumer das 2,5m hohe und 90 kg schwere Turmkreuz auf atemberaubende Weise auf die Turmspitze gezogen wurde. Über 800 Menschen wohnten dem Schauspiel bei.

 

Sonntagberg, 31.03.2017 (dsp) Bei einem Pressegespräch informierten Mitglieder des Kuratoriums zur Sanierung der Basilika Sonntagberg über die weiteren Renovierungsmaßnahmen. Dabei gab Landeshauptmann Erwin Pröll bekannt, dass er im Zuge seines Rücktrittes auch die Funktion als Kuratoriums-Mitglied zurückgelegt habe. Die Westfassade sei schön geworden, jetzt stünden umfangreiche Arbeiten an der Süd- und Ostfassade an.

Foto: Kuratoriums-Mitglieder Abt Petrus Pilsinger, Landeshauptmann Erwin Pröll, Bischof Klaus Küng und Innenminister Wolfgang Sobotka
 

Göttweig, 15.03.2017 (dsp) Bei einem Kuratorium auf Stift Göttweig wurden die weiteren Maßnahmen im Zusammenhang mit der Neudeckung der Stiftsdächer geplant. Darüber informierten Abt Columban Luser, Landeshauptmann Erwin Pröll und der Präsident des Fördervereins der Freunde des Benediktinerstiftes Göttweig, Erwin Hameseder. Die Renovierungsarbeiten gehen heuer in die fünfte und vorletzte Etappe, 2018 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Benediktinerstift Göttweig
 

Krems, 02.02.2017 (dsp) Die vollständige Innen- und Außenrestaurierung der dem Hl. Veit geweihten Kremser Stadtpfarrkirche – auch als „Dom der Wachau“ bezeichnet – konnte im Herbst 2016 erfolgreich beendet werden. In Krems wurde eine abschließende Kuratoriumssitzung zur Renovierung abgehalten. Darüber informierten Landeshauptmann Erwin Pröll, Diözesanbischof Klaus Küng und Pfarrer Franz Richter.

Foto: Freude über den erfolgreichen Abschluss der Renovierung des "Doms der Wachau"
 

Lilienfeld, 26.11.2016 (dsp) „Wir müssen auch zu unserem christlichen Glauben stehen und nicht nur darüber reden.“ Das betonte Landeshauptmann Erwin Pröll bei einem Pressegespräch zu den aktuellen Renovierungsarbeiten im Stift Lilienfeld. Klöster seien auch Orte der Bildung – im Stift Lilienfeld ist ein Gymnasium mit 580 Schüler/innen untergebracht – deren Aufgabe auch die „Weitergabe der christlichen Grundwerte“ sei. „Es ist mir wichtig, dass christlicher Glaube und christliche Werte weitergegeben werden“, so Pröll, „damit unser Land ein christliches bleibt.“

Abt Matthäus Nimmervoll (4.v.l.) und Architekt Wolfgang Pfoser zeigen LH Erwin Pröll die Renovierungsarbeiten
 

St. Johann/Engstetten, 17.10.2016 (dsp) Mit einem großen Festgottesdienst mit dem Seitenstettner Abt Petrus Pilsinger sowie Dechant und „Hausherr“ Pfarrer P. Jacobus Tisch wurde in St. Johann in Engstetten das Ende der umfangreichen Renovierungen gefeiert. Neben der Neuausmalung, Heizung und Elektroinstallationen ist am auffälligsten, dass nun das einst umstrittene und seit Mitte der 1960er-Jahre verhüllte Altarfresko der Künstlerin Lydia Roppolt sichtbar ist und in den einst düsteren Kirchenraum viel Licht und Farbe bringt.

Neu renovierte Kirche in St. Johann/Engstetten
 

Krems, 02.10.2016 (dsp) Die derzeit bedeutendste Kirchenrenovierung in der Diözese St. Pölten - neben der Basilika Sonntagberg - konnte jetzt abgeschlossen werden: Mit dem Aufsetzen zweier restaurierter Turmkreuze geht eine siebenjährige Arbeitsphase am „Dom der Wachau“ zu Ende. Die Kosten an der Pfarrkirche von Krems-St. Veit beliefen sich auf rund vier Millionen Euro, die sich die Pfarre, die Diözese, das Land, der Bund und die Stadtgemeinde teilen. Pfarrer Franz Richter fasst zusammen: „Die Gesamtkosten beliefen sich auf vier Millionen Euro, auf die Pfarre entfällt eine Million Euro, die noch aufzubringende Summe beträgt 150.000 Euro, die unzähligen ehrenamtlichen Arbeitsstunden sind unbezahlbar.“

Der Schlussstein der Renovierungsarbeiten am "Dom der Wachau" wird gesetzt: die Anbringung zweier Turmkreuze
 

Die Renovierung des ehemaligen Kartäuserklosters Gaming im Mostviertel wird fortgesetzt: Der gotische Dachreiter der Kirche und Teile der Fassaden der Kartause werden saniert, gab das Land Niederösterreich am Dienstag bekannt. Ein Finanzierungsbeitrag von 170.000 Euro sei von der Landesregierung beschlossen worden.

 
 

Sonntagberg, 13.04.2016 (dsp) Die Restaurierung der Basilika Sonntagberg kommt zügig voran: Nach Vollendung der Schatzkammer, deren Museum am 22. Mai eröffnet werden soll, beginnt nun die Erneuerung der Außenfassade binnen drei Jahren, wofür 1,1 Millionen Euro veranschlagt sind. Wie die beiden Vorsitzenden des Kuratoriums, St. Pöltens Bischof Klaus Küng und Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll, erklärten, habe man die erste Etappe in jeder Hinsicht erfolgreich beendet und auch den Finanzierungsplan "auf Punkt und Beistrich eingehalten".

Foto (Archiv): Bischof Klaus Küng, Landeshauptmann Erwin Pröll, Abt Petrus Pilsinger

Seiten

Subscribe to RSS - Renovierung