Bischof Alois Schwarz und Bischof Klaus Küng
Berufungswallfahrt Maria Taferl
Caritas Haussammlung
 
 

Reise

 

St. Pölten-Andalusien, 09.05.2018 (dsp) Die Begegnung mit anderen Menschen und fremden Kulturen stand im Mittelpunkt der diesjährigen Diözesanwallfahrt nach Andalusien vom 30. April bis 7. Mai.

Diözesanreise 2018 nach Andalusien beeindruckte die 83 Teilnehmer/innen
 

Papst Franziskus ist am Montagabend in der chilenischen Hauptstadt Santiago eingetroffen. Es ist der Auftakt zu einem einwöchigen Besuch in Chile und Peru. Das Kirchenoberhaupt landete nach rund 15-stündigem Flug 50 Minuten zu früh gegen 23.20 mitteleuropäischer Zeit.

 
 

St. Pölten, 30.11.2017 (dsp) Die Pilger- und Kulturreise der Diözese St. Pölten führt vom 30. April bis 7. Mai 2018 ins spanische Andalusien. Reisebegleiter ist Johann Wimmer, Direktor der Pastoralen Dienste, Bischofsvikar Gerhard Reitzinger ist Geistlicher Begleiter. Bis 15. Dezember gibt es einen Frühbucher-Bonus.

Foto: Johanna Hochauer, Andrea Köberl und Bischofsvikar Gerhard Reitzinger von den Pastoralen Diensten zeigen wo es hingeht: nach Andalusien.
 

St. Pölten-Seitenstetten-Zwettl, 06.10.2017 (dsp) Die Pilger- und Kulturreise der Diözese St. Pölten führt vom 30. April bis 7. Mai 2018 ins spanische Andalusien. Informationsabende dazu gibt es demnächst in St. Pölten, Seitenstetten und Zwettl. Reisebegleiter ist Johann Wimmer, Direktor der Pastoralen Dienste, Bischofsvikar Gerhard Reitzinger ist Geistlicher Begleiter.

 

Dunkelsteinerwald, 02.10.2017 (dsp) Am Nationalfeiertag organisiert das Diözesanmuseum eine Tagesfahrt zum „Kleinen Klosterdreieck“ am Südufer der Donau mit dem Servitenkloster Schönbühel, der Kartause Aggsbach und der Kloster- und Wallfahrtskirche Maria Langegg mit dem angeschlossenen Wallfahrtsmuseum.

Foto: Marlene Riethus, Leiterin des Wallfahrtsmuseum Maria Langegg
 

St. Pölten-Köln, 06.09.2017 (dsp) 181 Frauen der Katholischen Frauenbewegung (kfb) aus allen Diözesen Österreichs reisten nach Köln und Aachen. Sie erkundeten anlässlich des 70-Jahr-Jubiläums der Katholischen Frauenbewegung Österreichs und 500 Jahre Reformation Leben, Wirken und Spiritualität der protestantischen Theologin, Friedensaktivistin, Lyrikerin und Begründerin des "Politischen Nachtgebetes" Dorothee Sölle (1929-2003). Auch 24 Frauen aus der Diözese St. Pölten, darunter die kfb-Diözesanvorsitzende Anna Rosenberger, waren bei dieser Reise mit dabei.

180 Frauen auf den Spuren von Dorothee Sölle
 

Eggenburg-Gmünd-Gresten-Texing, 29.08.2017 (dsp) Viele Gläubige aus der Diözese St. Pölten werden zur traditionsreichen Maria Namen-Feier der Rosenkranz-Sühnekreuzzug-Gebetsgemeinschaft (RSK) am 9. und 10. September im Wiener Stephansdom erwartet. Von Eggenburg, Gmünd, Texing und Gresten gibt es die Möglichkeit per Bus mitzufahren. 

Foto: Kathbild / Franz Josef-Rupprecht
 

St. Pölten, 27.07.2017 (dsp) Die Studienreise des Katholischen Bildungswerkes der Diözese St. Pölten führte heuer zu den Schauplätzen der Reformation und zu den Wirkungsstätten von Martin Luther nach Deutschland. Unter der Leitung von Richard List waren nicht nur die Schlosskirche in Wittenberg mit dem Thesenanschlag vor 500 Jahren, sondern auch Luthers Geburtsort Eisleben, die Wartburg, dem Ort der Bibelübersetzung ins Deutsche und Erfurt wichtige Reisestationen. <--break->

Die Reisegruppe des Kath. Bildungswerkes der Diözese St. Pölten am Markplatz in Torgau auf den Spuren von Martin Luther und seiner Ehefrau Katharina von Bora. Im Bild links rückwärts: Richard List, Reiseleiter und stellvertretender Vorsitzender des Kath. Bildungswerkes der Diözese St. Pölten.  (Foto: Karl Lahmer )
Subscribe to RSS - Reise