Erntekrone
Pilgergruppe im Herbst
Herbstlandschaft Mostviertel
 
 

Recht

 

Der bisherige Begriff von Ehe als eine dauerhafte Verbindung zwischen Mann und Frau soll nicht auf homosexuelle Paare ausgeweitet werden, weil dies weder sachlich noch verfassungsrechtlich geboten

 
 

St. Pölten, 12.10.2017 (dsp) Die ersten Absolventen des postgradualen Master-Lehrgangs "Vergleichendes Kanonisches Recht" an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten feierten Sponsion. Unter ihnen ist auch der neue Vizekanzler des Ordinariats, Christian Ebner. Der berufsbegleitende Lehrgang mit einigen kurzzeitigen Präsenzphasen und Selbststudium ist im Herbst 2015 gestartet. Bischof Klaus Küng eröffnete bei dem Festakt den neuen Lehrgang, der mit 11 Teilnehmer/innen startet.

 

St. Pölten, 29.06.2017 (dsp) Die ersten sieben Absolventen des postgradualen MA-Lehrgangs „Vergleichendes Kanonisches Recht“, der beginnend mit dem Studienjahr 2015/16 an der Philosophisch‐Theologischen Hochschule St. Pölten startete, konnten Ende Juni erfolgreich ihre Abschlussprüfung ablegen. Einer der Absolventen ist der neue Vizekanzler des Ordinariats, Christian Ebner.

Univ.Prof. Dr. Wilhelm Rees (Innsbruck), Univ.Prof. Dr. Ludger Müller (Wien/St. Pölten), Rektor Prof. Dr. Reinhard Knittel, Ordinariats-Vizekanzler MMag. Christian Ebner
 

Pöggstall, 02.03.2017 (dsp) Wo Menschen ihr zusammenleben organisieren, entsteht Recht. Die Niederösterreichische Landesausstellung „Alles was Recht ist“ im Schloss Pöggstall blickt bis 12. November 2017 in fünf Kapiteln auf die Geschichte der Rechtsprechung und deren aktuelle Entwicklungen.

NÖ Landesausstellung - Foto: Klaus Pichler
 

Eine unternehmensinterne Regel, die Arbeitnehmern das sichtbare Tragen jeglicher religiöser, politischer oder philosophischer Zeichen verbietet, kann zulässig sein. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden.

 
 

Was muss man als Mitarbeiter im kirchlichen Dienst oder als ehrenamtlicher Mitarbeiter aus rechtlicher Sicht beachten, wenn man mit Medien zu tun hat oder Medien gestaltet? Solche und ähnliche Fragen beantwortet ein neuer Online-Leitfaden, der seit heute auf der Website des Medienreferats der Österreichischen Bischofskonferenz verfügbar ist.

 

Online-Leitfaden über Urheberrecht in kirchlicher Praxis

Was muss man als Mitarbeiter im kirchlichen Dienst oder als ehrenamtlicher Mitarbeiter aus rechtlicher Sicht beachten, wenn man mit Medien zu tun hat oder Medien gestaltet? Solche und ähnliche Fragen beantwortet ein neuer Online-Leitfaden, der seit heute auf der Website des Medienreferats der Österreichischen Bischofskonferenz verfügbar ist.

 

St. Pölten, 20.11.2016 (dsp) Die Katholische Jungschar, Österreichs größte Kinderorganisation, rückte zum „Tag der Kinderrechte“ (20. November) den Artikel 2 der Kinderrechtskonvention in den Fokus: "Alle Kinder haben die gleichen Rechte - unabhängig von Sprache, Aussehen, Herkunft, Religion, Behinderung." Anlässlich des Tages wurden in St. Pölten Postkarten verteilt, um diesen Artikel bekannter zu machen. Laut Jungschar muss unabhängig von der aktuellen Flüchtlingspolitik gelten: "Alle Kinder müssen laut Kinderrechtskonvention geschützt werden."

Jungschar-Verteilaktion in St. Pölten anlässlich des "Tages der Kinderrechte"
 

Dürnstein, 15.10.2016 (dsp) Eine positive Bilanz über die Wohnraumschaffung für Flüchtlinge und die Betreuung durch die Pfarren zog Stefan Stöger, Flüchtlingskoordinator der Diözese St. Pölten, bei der „27. NÖ Juristenmesse“ im Stift Dürnstein. In der Diözese sind im vergangenen Jahr 2.393 Flüchtlinge betreut worden. 322 Personen sind in Pfarrhöfen untergebracht worden, für 1.106 Flüchtlinge haben Pfarren private Quartiere angemietet und 956 Flüchtlinge wurde in anderen Quartieren betreut. Insgesamt haben 141 Pfarren Quartiere zu Verfügung gestellt.

Dir. Mag. Helmut Beroun, Caritasdirektor Hannes Ziselsberger, Mag. Stefan Stöger LLM, Prälat Mag. Franz Schrittwieser, Dr. Angelika Beroun-Linhart, Ing. Mag. Christian Pehofer (BH Krems)
 

Kritik am jüngsten Vorstoß von Sozialminister Alois Stöger zur Einführung der "Homoehe" in Österreich hat der Präsident der Arbeitsgemeinschaft Katholischer Verbände Österreichs (AKV), Helmut Kukacka, geübt.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Recht