November
Weingarten
Bischof Alois Schwarz im Radio NÖ Interview
 
 

Propst

 

Dürnstein, 05.11.2018 (dsp) Im Stift Dürnstein wurden im Rahmen eines Umbaufestes die Pläne zur Sanierung der Bausubstanz des Wahrzeichens der Wachau und Neugestaltung der Ausstellung präsentiert. Auf Einladung des Stiftes Herzogenburg als Eigentürmer, fanden sich zahlreiche Besucher ein, um sich aus erster Hand über das Projekt zu informieren.

Foto (Stift Dürnstein): Propst Maximilian Fürnsinn
 

Dürnstein, 15.02.2017 (dsp/KAP) Eine besondere Herausforderung und Aufgabe der christlichen Kirchen ist es angesichts heutiger Krisen, zu Versöhnung beizutragen: Das hat der Herzogenburger Propst Maximilian Fürnsinn am Dienstag im Vorfeld des "Symposions Dürnstein" gegenüber "Kathpress" dargelegt. Fürnsinn ist ein Mitveranstalter der Tagung, die sich vom 9. bis 11. März dem Thema "Gesellschaft, Staat, Gewalt. Was uns zusammenhält" widmen wird.

Propst Maximilian Fürnsinn
 

St. Pölten-Kleinhain, 01.12.2016 (dsp) Karl „Jonny“ Dillinger (92) war einer der prägendste Laien-Katholiken in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg in der Diözese St. Pölten. Das war Tenor unter seinen vielen Weggefährten bei den Begräbnisfeierlichkeiten für den früheren Präsidenten der Katholischen Aktion der Diözese in Kleinhain, die von Propst Maximilian Fürnsinn geleitet wurden. Der diözesane Gedenkgottesdienst findet am Donnerstag, 15. Dezember um 18 Uhr in der Kapelle des Bildungshauses St. Hippolyt statt. Die Feier, die von Bischof Klaus Küng geleitet wird, ist öffentlich zugänglich, die KA freut sich über viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

 

Am 5. Mai feiert der Herzogenburger Propst Maximilian Fürnsinn seinen 75. Geburtstag. Zu einem vorgezogenen Geburtstagsfest waren am Mittwochabend zahlreiche Gäste aus Kirche, Politik und Gesellschaft nach Herzogenburg gekommen, um mit dem Jubilar eine Pontifikalvesper zu feiern und ihm im Anschluss bei einem Festakt im Stift zu gratulieren.

 
 

Herzogenburg, 25.08.2014 (dsp/KAP) Seit mehr als 40 Jahren veranstaltet das Chorherrenstift Herzogenburg die "Niederösterreichischen Kindersommerspiele" (NÖKISS). "Das schafft eine unglaublich positive Beziehung zu unserem Kloster, aber auch zur Kirche", benannte Propst Maximilian Fürnsinn einen von vielen positiven Aspekten des Kindersommers, der auch heuer wieder von 22. bis 24. und vom 29. bis 31. August über die Bühne ging und geht. Das Kinderfestival biete für viele Menschen einen neuen Zugang zur Kirche und Gläubigkeit.

Propst Fürnsinn: NÖKISS-Kinderfestival bringt neuen Zugang zu Glauben
 

Eine Reform der Grundversorgung von Asylanten und anderen Flüchtlingen in Not fordert der Herzogenburger Propst Maximilian Fürnsinn. Es brauche gemeinsame österreichweite Standards, "die eine menschenwürdige Unterbringung garantieren". Die Einhaltung dieser Standards müsse regelmäßig kontrolliert und auf Missstände müsse reagiert werden, so Fürnsinn: "Zu den Standards muss auch gehören, dass mit den Asylwerbern respektvoll umgegangen wird."

 
 

Propst Maximilian Fürnsinn, Vorsitzender der Superiorenkonferenz der Männerorden Österreichs, wird bei den anstehenden Wahl am 25. November nicht mehr für dieses Amt kandidieren.

 
 
 

St.Pölten, 04.12.2012 (kap/dsp) "Propst Maximilian Fürnsinn steht für ein lebendiges Kloster und eine lebendige Kirche ohne Angst", sagte Ex-Raiffeisen-Generalanwalt Christian Konrad bei der Präsen

 

„Was ist der Mensch angesichts der schieren Unendlichkeit des Universums schon?“, fragte Propst Maximilian Fürnsinn bei der traditionellen Aschermittwochfeier in der Leopoldi-Kapelle im Niederöster

Seiten

Subscribe to RSS - Propst