Amtseinführung - Kathedra
Amtseinführung Agape
Dank-Kampagne für Bischof Klaus Küng
 
 

Pfarre

 

St. Pölten, 09.07.2018 (dsp) Gleich nach seiner Amtseinführung am 1. Juli startete Bischof Alois Schwarz eine Begegnungswoche mit vielen Gesprächen in der Diözese. Er traf ua. die kirchlichen Zentralangestellten, das Präsidium der Katholischen Aktion und Mitarbeiter/innen der Pastoralen Dienste.

Foto: Johann Ströbitzer, Markus Ferstl, Franz Mollner, Michaela Lugmaier, Bischof Alois Schwarz, Johann Wimmer, Direktor der Pastoralen Dienste, Peter Haslwanter, Leiter des Bereichs Pfarre, Generalvikar Eduard Gruber - vor der Karte mit den Pfarren der Diözese St. Pölten.
 

Der bisherige Pfarrer und Dechant von Stockerau, Markus Beranek, wird mit 1. September 2018 Leiter des Pastoralamtes der Erzdiözese Wien. Das gab Kardinal Christoph Schönborn am Montag bekannt.

 
 

St. Pölten, 25.05.2018 (dsp/KAP) Der künftige St. Pöltner Bischof Alois Schwarz hat sich in Interviews für den Erhalt der Pfarrstruktur ausgesprochen. Schwarz gilt als Vertreter einer Linie, die Pfarrzusammenlegungen kritisch gegenübersteht. Der aus dem Bezirk Wiener Neustadt stammende 65-jährige Pastoraltheologe, der 1997 von Kardinal Christoph Schönborn zum Bischof geweiht worden war, wird am 1. Juli im St. Pöltner Dom in sein neues Amt eingeführt.
Interview mit "Kirche bunt"

Bischof Alois Schwarz im Gespräch mit Sonja Planitzer von "Kirche bunt"
 

Wien-St. Pölten, 14.05.2018 (dsp) 27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer - überwiegend Pfarrgemeinderäte - aus 14 Pfarren und allen Regionen unserer Diözese nahmen am „LIVT-Erlebnistag – Gemeinde vitalisieren“ in Wien-Breitenfurt teil. Mit den insgesamt über 70 Teilnehmer/innen verband sie das Interesse an der Frage, welche Wege die Pfarrgemeinden in Zukunft einschlagen können, um vor Ort als Kirche zu wachsen und mehr Früchte zu bringen. „LIVT“ steht für: Leben – Inspirieren – Vitalisieren – Transformieren.

LIVT-Erlebnistag
 

Amstetten, 08.05.2018 (dsp) Seit 40 Jahren gibt es im Amstettner Ortsteil Eisenreichdornach bei einer kleinen Kapelle eine Gedenkveranstaltung, die an den Tod von mindestens 34 belgischen KZ-Insassen erinnert. Zur Veranstaltung laden die Pfarre Amstetten Herz Jesu, die Gemeinde sowie das belgische Mauthausen-Komitee. Die Belgier kamen am 20. März 1945 durch einen alliierten Luftangriff um Leben, der Zugang zum Bunker war ihnen verwehrt worden.

Gedenken an 34 getötete KZ-Häftlinge in Amstetten
 

St. Pölten, 12.04.2018 (dsp) „Stärkung – Begegnung – Sendung“ so der Untertitel jenes neuen Begleitheftes für den Besuchsdienst der PfarrCaritas, der gestern, in St. Pölten in der Pfarre Stattersdorf offiziell präsentiert wurde. Die 40 Seiten des Büchleins gliedern sich in vier Kapitel: „Ich bin da“, „Für dich“, „Hörend“ und „Ich liebe“ – jeweils ausgehen von einer biblischen Botschaft. Neben einer stärkenden Übung für Leib und Seele, beinhaltet der neue Behelf einige praktische Tipps und Haltungen für die Arbeit im Besuchsdienst.

Präsentation des neuen Begleitheftes für den Besuchsdienst der PfarrCaritas (Foto: Caritas / Karl Lahmer)
 

St. Pölten, 05.04.2018 (dsp) Seit Kurzem sind die Pastoralaussendungen der Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten online verfügbar. Das Webportal pfarrservice.dsp.at kann von jedem verwendet werden und viele Hilfestellungen werden hier digital zur Verfügung gestellt - ob für Seelsorge, Liturgie, Verwaltung oder Organisation.

Pastorale Dienste bieten online viel Service für die Pfarren
 

St. Pölten, 31.03.2018 (dsp) Unter dem Einfluss der Pilgerfahrten ins Heilige Land wurde das „Heilige Grab“ schon im frühen Mittelalter in den Kirchen in Seitenkapellen oder in der Krypta als Nachbildung des Heiligen Grabes von Jerusalem aufgestellt. Damit sollte die Zeit der Grabesruhe Jesu mit Wachen und Beten begangen werden. Viele Pfarren laden auch heute dazu ein, an den Heiligen Gräbern in den Kirchen zu beten.
Fotos

Pfarre Viehdorf
 

KR Silvius Evarelli, Pfarrer i.R. von Laimbach und Pisching ist am Dienstag, dem 27. März im 93.Lebensjahr und im 69. Jahr seines Priestertums verstorben.

 
 

Die Pfarre Winklarn trauert um ihren langjährigen Pfarrer Pater Johann Stokinger, den Lebensabend verbrachte der beliebte Priester bei den Salesianern in Amstetten. Er starb am 24. März. Das Begräbnis ist am Mittwoch, 28. März um 13 Uhr in der Pfarrkirche Herz Jesu.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Pfarre