Aschenkreuz Dorfstetten
Altartuch mit Kreuzweg
Ministrantinnen mit Sammelwürfel der Fastenaktion
 
 

Pfarre

 

Amstetten, 22.03.2017 (dsp) Vom 30. März bis 2. April kommen sechs Jesuiten aus Innsbruck und Wien nach Amstetten. Sie laden zu einem umfangreichen Programm mit Vorträgen, Workshops, Gottesdiensten und Bußfeier (siehe unten). Die Profis in Sachen "Führung", "Kommunikation" und "Entscheiden" sind durch interessante Persönlichkeiten vertreten. So kommen unter anderem der Provinzial P. Bernhard Bürgler, P. Christian Marte (Direktor des Kardinal König Hauses) und P. Markus Inama (er ist Rektor in Innsbruck und betreut das Projekt "Concordia") in diesen Tagen nach Amstetten.

 

Österreich Katholiken habe ihre Pfarrgemeinderäte neu gewählt: An die 28.000 Mandate in 3.000 Pfarren wurden bei den Wahlen am Sonntag vergeben. Ein endgültiges Wahlergebnis ist erst Ende der Woche zu erwarten.

 
 

St. Pölten, 21.03.2017 (dsp) Der St. Pöltner Bischofsvikar Gerhard Reitzinger und der Pfarrgemeindereferent Peter Haslwanter betonten, dass eine lebendige Kirche vor Ort in den Pfarrgemeinden für einen großen Teil der wahlberechtigten Katholiken in der Diözese sehr wichtig sei. Pfarren und Pfarrverbände gehörten zur Grundstruktur der Diözese. Sie seien wichtige Knotenpunkte im Netzwerk der Seelsorge, Orte der Nähe und eröffneten zugleich "Räume mit weiten Horizonten". Das Leben der Pfarrgemeinden brauche die Mitarbeit vieler Christen, sichtbar in den vielfältigen haupt- und ehrenamtlichen Diensten. "Beteiligung" sei das Schlüsselwort für das Verständnis von Kirche vor Ort und für die Pfarrgemeinderatswahl.

Pfarre Groß Siegharts
 

St. Pölten, 19.03.2017 (dsp) Am 19. März wählten Zehntausende Katholikinnen und Katholiken die Pfarrgemeinderäte in der Diözese St. Pölten. Nach ersten Angaben blieb die Wahlbeteiligung stabil, man rechnet sogar mit einem leichten Plus, in einigen kleineren Pfarren lag die Beteiligung bei über 90 Prozent. Weitere Trends: die Pfarrgemeinderäte werden weiblicher, die Frauenquote steigt leicht, ebenso das durchschnittliche Alter.

Diözesane Wahlkommission
 

St. Pölten, 14.03.2017 (dsp) Alle fünf Jahre haben in der Katholischen Kirche die Gläubigen das Wort: Dann wählen etwa 4,5 Millionen stimmberechtigte Katholiken in 3.000 Pfarren ihre rund 30.000 Vertreter auf Pfarrgemeinde-Ebene. Nächster Wahltermin ist der 19. März 2017. Die diesjährige Wahl steht unter dem Motto "Ich bin da.für".

 

St. Pölten, 10.03.2017 (dsp) Jedes Jahr in der vorösterlichen Fastenzeit gehört das Fastensuppenessen zur Tradition. Dabei werden in vielen katholischen Pfarren in ganz Österreich von den Mitgliedern der Katholischen Frauenbewegung (kfb) bei Gottesdiensten und entwicklungspolitischen Bildungsveranstaltungen Spenden gesammelt. In der Diözese St. Pölten beteiligen sich jedes Jahr Frauengruppen aus rund 100 Pfarren sowie zahlreiche weitere Einzelinitiativen und Schulen. Statt nach dem Gottesdienst ein üppiges Mahl zu sich zu nehmen, gibt es die Fastensuppe.

 

St. Pölten, 07.03.2017 (dsp) Beim „Tag der hauptamtlichen und ehrenamtlichen PfarrsekretärInnen“ im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt betonten Diözesanvertreter, dass Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre oft zentrale Vertrauenspersonen in den Pfarren sind.

Foto: Treffen der Pfarrsekretärinnen im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt.
 

St. Pölten, 06.03.2017 (dsp) Familien sollen ihr Familienstimmrecht im Rahmen der Pfarrgemeinderatswahl nützen, und in möglichst jeder Pfarre soll es eine eigene Ansprechperson für Familien geben: Den Appell, "Familien und Kindern eine Stimme zu geben", unterstützt der Katholische Familienverband der Diözese St. Pölten im Vorfeld der PGR-Wahl am 19. März. Für Familienverbands-Vorsitzenden ist die katholische Kirche eine Vorreiterin bei der Familien-Einbindung: "Wir freuen uns sehr, dass es in mittlerweile sieben Diözesen möglich ist, das Familienstimmrecht anzuwenden" – natürlich auch bei uns im Most- und Waldviertel. Außerdem wirbt der Katholische Familienverband mit einer Plakatkampagne für das Kinderstimmrecht nicht nur bei kirchlichen, sondern bei allen Wahlen.

 

St. Pölten, 03.03.2017 (dsp) Über 28.000 Mandate werden bei den österreichweiten Pfarrgemeinderatswahlen am 19. März 2017 vergeben, rund 5000 alleine in der Diözese St. Pölten. "Die Pfarren bereiten sich schon dafür vor und hoffen wieder auf viele gute Kandidatinnen und Kandidaten, die wieder neuen Schwung und neue Ideen bringen. Gleichzeitig wollen wir natürlich, dass viele der altbewährten Mandatarinnen und Mandatare bleiben. Außerdem hoffen wir auf eine hohe Wahlbeteiligung", so Peter Haslwanter, Hauptverantwortlicher der Wahl in der Diözese St. Pölten.

Foto: Pater Clemens Hainzl, Weihbischof Anton Leichtfried, Regionalbetreuerin Michaela Lugmaier
 

St. Pölten, 22.02.2017 (dsp) Im Interview mit „Kirche bunt“ spricht der designierte Direktor der Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten, Mag. Johann Wimmer, wie er sich auf sein neues Amt vorbereitet und wo er die Aufgaben der Pastoralen Dienste sieht.

Mag. Johann Wimmer

Seiten

Subscribe to RSS - Pfarre