72 Stunden ohne Kompromiss
Weingarten
"Nacht der 1000 Lichter" am 31. Oktober - Gänsehautstimmung statt Halloween-Grusel am Vorabend von Allerheiligen
 
 

Mostviertel

 

Seitenstetten, 08.10.2015 (dsp) Das Seitenstettner Bildungshaus St. Benedikt eröffnete das neue Arbeitsjahr traditionell mit dem Herbstfest, diesmal mit „Kräuterpfarrer“ Benedikt Felsinger und mit neuem Kochbuch. Im Mittelpunkt stand die Verantwortung für unseren Boden. Das Projekt „Boden“ wird das Veranstaltungs-Angebot der kommenden Monate dominieren. Schon am 13. Oktober, 19 Uhr, wird der Boden-Film „Die Welt im Ausverkauf“ gezeigt.

Bild (Penz): Beim Herbstfest des Bildungszentrums St. Benedikt; v.l.n.r.: Johannes und Lucia Deinhofer, Abt Petrus Pilsinger, Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger, Irmi Hofmann, Weihbischof Anton Leichtfried, Eva Maderthaner und Altabt Berthold Heigl mit den Musikern und dem Küchenteam.
 

Seitenstetten, 03.10.2015 (dsp) Am Sonntag, den 4. Oktober 2015, 16 Uhr lädt das BildungsZentrum St. Benedikt zum traditionellen Herbstfest ein. „Kräuterpfarrer“ Benedikt Felsinger wird mit einem Vortrag zum Thema „Heilkräuter – Brücken zwischen Schöpfung und Mensch“ den Auftakt zum großen Bodenschwerpunkt machen.

Das Projektteam; v.l.: em. Abt Berthold Heigl, Agnes Scheucher mit Tochter, Josef Penzendorfer, Brigitte Hofschwaiger, Wolfgang Haidin, Lucia Deinhofer, Angela Zemanek-Hackl und Bürgermeister Johann Spreitzer
 

Gaming, 23.07.2015 (dsp) Am Sonntag, 2. August, wird wieder die beliebte Ötscher-Gipfelmesse gefeiert. Bei Schönwetter kamen in den letzten Jahren bis zu 600 Gläubige zur Spitze des 1893 Meter hohen Berges im Mostviertler Alpenvorland.

Hl. Messe am Gipfel des Ötschers
 

Sonntagberg, 29.06.2015 (dsp) „Der Sonntagberg ist den Zentralgeheimnissen des christlichen Glaubens gewidmet – nämlich der heiligen Dreifaltigkeit“, betonte Bischof Klaus Küng zum Start der Generalsanierung der Basilika Sonntagberg im Mostviertel. Gemeinsam mit Landeshauptmann Erwin Pröll, Abt Petrus Pilsinger und Landeshauptmann-Stv. Wolfgang Sobotka präsentierte er das Bauvorhaben. Die Restaurierungen umfassen neben der Basilika zahlreiche kunsthistorisch bedeutsame Schätze.

Foto: Abt Petrus Pilsinger, Bischof Klaus Küng, Landeshauptmann Erwin Pröll, Sonntagberg, farrer Pater Franz Hörmann, Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka
 

Sonntagberg, 01.05.2015 (dsp) "Ich bin der Baum und ihr seid seine Blüten". Mit diesen abgewandelten Worten aus dem Evangelium vom Gleichnis über den Weinstock und den Reben wies Abt Petrus Pilsinger am 1. Mai bei der Wallfahrt der Mostviertler Pfarren auf den Sonntagberg auf die blühende Landschaft mit ihren Birnbäumen hin. Die weit über 200 Pilgerinnen und Pilger hatten diese bereits auf ihrem Weg zum Sonntagberg erleben können. Dieses Gleichnis sei im Grunde eine Einladung Jesu, stellte der Abt fest. Christus gebe jenen, die mit ihm verbunden sind, "Lebenssaft und Lebenskraft"; sie werden durch ihn "wachsen und blühen".

Abt Petrus Pilsinger zelebrierte den Gottesdienst im Rahmen der Mostviertler-Wallfahrt
 

St. Pölten, 29.04.2015 (dsp) Einer der letzten Urwälder der Alpen, die verzweigten Schluchten der Ötschergräben, die Geschichte von Glaube und Pilgerwesen, das Hämmern der Schmiede in der Eisenstraße, das Leben der Holzfäller, die Entdeckungen des Carolus Clusius, die knallrote Dirndlfrucht, die sternenklare Dunkelheit von Puchenstuben und die Biografien von Visionären und Pionieren des gesamten Alpenraums sind der Stoff, aus dem die Geschichten der Niederösterreichischen Landesausstellung 2015 sind.

Logo NÖ Landesausstellung 2015
 

Sonntagberg, 24.04.2015 (dsp) Hunderte Gläubige aus vielen Pfarren werden am 1. Mai zur Mostviertler-Wallfahrt zur Basilika Sonntagberg erwartet. Um 10.00 Uhr feiert Abt Petrus Pilsinger mit den Pilgern den Gottesdienst. „Wer Gott hat, hat alles. Gott allein genügt“ (Teresa von Avila) steht als Motto über dieser Wallfahrtsmesse.

Hunderte Gläubige werden zur Mostviertler-Wallfahrt erwartet
 

Seitenstetten, 19.04.2015 (dsp) 443 Firmlinge und viele meist jugendliche Begleiter/innen kamen am Freitag zur „Nacht des Feuers“ ins Benediktinerstift Seitenstetten. Der angebliche Wetterverantwortlicher Petrus sorgte für viel Regen, weshalb die Jugendlichen scherzhaft meinten: „Na ja, sind wir halt nicht bei der ‚Nacht des Feuers, sondern bei der ‚Nacht des Wassers‘“. Ein anderer Petrus empfing die vielen Jugendlichen: nämlich „Hausherr“ Abt Petrus Pilsinger. Der viele Regen konnte den Hunderten jungen Mostviertlern die gute Stimmung nicht vermiesen, dafür wurde zu viel geboten: Workshops, Jausen, religiöse Impulse und ein stimmungsvoller Gottesdienst mit Abt Petrus.

 

Seitenstetten, 13.04.2015 (dsp) Wirtschaftswissenschaftler, Zukunftsforscher, Vertreter div. NGOs, Politiker und politisch Interessierte, diskutieren vom 7. bis 10. Mai zu einem brisanten sozialen und weltpolitischen Thema im Stift Seitenstetten: Wie kann das Geldsystem der Welt verbessert werden? Mit dabei sind prominente Experten wie Stefan Schulmeister vom WIFO, Friedrich Schneider von der Uni Linz, Graeme Maxton vom Club of Rome, aber auch Bischof Klaus Küng, Bischof Michael Bünker und Altabt Berthold Heigl. Der Titel des Symposiums lautet: „Schritte Richtung friedensfähige Weltordnung“.

 

Seitenstetten, 19.03.2015 (dsp) Das Benediktinerstift Seitenstetten hat heuer viel vor. Bei einer Pressekonferenz präsentierte der „Vierkanter Gottes“ mehrere Pläne für 2015. Unter anderem erhält der Klosterladen einen Relaunch, der bekannte Hofgarten bekommt eine Gartenakademie, und das Pilgern bleibt ein Schwerpunkt, berichtet Abt Petrus Pilsinger.

Abt Petrus Pilsinger freut sich auf die Gartenakademie im Stift Seitenstetten

Seiten

Subscribe to RSS - Mostviertel