Winterwald
Bischof Schwarz weiht den Altar der Pfarrkirche Mank
 
 

Mensch

 

Sankt Pölten, 09.02.2019 (dsp) Mörder bitten um Vergebung und Opfer vergeben und umarmen ihre Feinde. Was unmöglich scheint, ist Realität. Das gab es so noch nie im Kino. Wen „Marys Land“ und „Footprints“ berührt haben, den wird auch „Das größte Geschenk“ begeistern.

Das größte Geschenk
 

Sankt Pölten, 22.02.2019 (dsp) Welche Folgen die voranschreitende Digitalisierung auf den Menschen hat, „der sich laufend zwischen Daten, Leitungen und zahllosen Endgeräten verändert“, ist die Leitfrage des 1. Hiphaus-Symposions in St. Pölten.

1. Hiphaus Symposion Mensch und Digitalisierung
 

Sankt Pölten, 29.01.2019 (dsp) „Mensch und Digitalisierung“ ist der Auftakt zum neu entwickelten Symposion im Bildungshaus St. Hippolyt, das am 15. und 16. März 2019 stattfindet. Thema ist die Suche nach dem Menschen, der sich laufend zwischen Daten, Leitungen und zahllosend Endgeräten verändert.

1. Hiphaus Symposion Mensch und Digitalisierung
 

Menschenhandel ist ein Thema, das nicht nur Länder wie Kenia oder Thailand betrifft, sondern auch eine "Realität" in Österreich ist: Das hat der Linzer "Missio"-Diözesandirektor Heinz Purrer im Blick auf den am 8. Februar begangenen Weltgebetstag gegen Menschenhandel betont.

 
 

Der Club of Rome hat Papst Franziskus eine wichtige Rolle bei der Lösung von Menschheitsproblemen bescheinigt. Mit seiner Enzyklika "Laudato si" (2015) habe eine "neue Aufklärung" begonnen, die die Welt benötige, um aus der Selbstzerstörung herauszufinden, heißt es in dem neuen Bericht der internationalen Vereinigung.

 
 

St. Pölten, 05.07.2017 (dsp) Unter dem Motto „In jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ lud der neue Direktor der Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten, Johann Wimmer, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einem Begegnungstag, bei dem er seine Visionen vorstellte.

 

St. Pölten, 23.11.2016 (dsp) Die Katholische Frauenbewegung (kfb) der Diözese St. Pölten ermöglicht vielen einsamen und bedürftigen Menschen eine Freude. 3000 Packerl füllten die Frauen aus rund 50 Pfarren des Wald- und Mostviertels. Über 1000 Stunden wurde dafür gewerkt. Diözesanweit gehen Geschenke u.a. an Frauenwohngruppen, an Gäste der Emmaus-Wohngemeinschaften, an Menschen in Pflegeheimen, Asylwerber, Einrichtungen der Diakonie oder an Häftlinge der Justizanstalten Krems-Stein und St. Pölten.

Foto: Sonja Schumann, Christine Plank und Marianne Ertl von der Katholischen Frauenbewegung St. Pölten.
 

St. Pölten, 21.10.2016 (dsp) Der 34-jährige Georg Kreuter aus der Pfarre Groß Schönau ist neuer Notfallseelsorge-Koordinator der Diözese St. Pölten. Der Pastoralassistent und Rote Kreuz-Mitglied übernahm die Funktion von Stefan Mayerhofer. Bei einem Festakt wurde ein Rückblick auf die vergangenen zwölf Jahre gemacht, in denen Mayerhofer die Notfallseelsorge in der Diözese St. Pölten kontinuierlich aufgebaut und etabliert hat.

 

Papst Franziskus hat globale Anstrengungen von Staaten und Institutionen gegen den internationalen Menschenhandel gefordert. In der Papstbotschaft zum kirchlichen Weltfriedenstag (1. Jänner 2015) appelliert er an "alle Männer und Frauen guten Willens", nicht zu "Komplizen dieses Übels" zu werden.

 
 

St. Pölten, 04.04.2014 (dsp) Mit dem Studientag „Faire Arbeitsbedingungen – bei uns und weltweit“ wollen Organisationen der Diözese St. Pölten, Caritas, Österreichischer Gewerkschaftsbund und Arbeiterkammer auf Ausbeutung in der Arbeitswelt aufmerksam machen. Beim Studientag am Samstag, 12. April im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt werden erfolgreiche internationale Projekte und Kooperationen vorgestellt und an Beispielen aufgezeigt, dass globale Solidarität möglich ist“, so Erwin Burghofer von der Katholischen ArbeitnehmerInnenbewegung (KAB) und Mitorganisator.

Seiten

Subscribe to RSS - Mensch