November
Weingarten
Bischof Alois Schwarz im Radio NÖ Interview
 
 

Medien

 

St. Pölten, 30.10.2018 (dsp) „Schöne digitale Welt – Fluch und Segen“ - damit beschäftigte sich ein hochkarätiger Studientag der Katholischen Arbeitnehmer/innen-Bewegung (KAB) in der Arbeiterkammer St. Pölten. Die Journalistin Ingrid Brodnig und der Ökonom Stephan Schulmeister orten massive Herausforderungen für Kirche, Politik und Gesellschaft durch die Digitalisierung und deren Missbrauch. Sie sprachen über Chancen und Gefahren für die Demokratie – auch in Hinblick auf die Chancen, die diese noch in den Kinderschuhen steckende Entwicklung mit sich bringe.

Digitalisierung: Chancen und Gefahren für Arbeitnehmer
 

Melk, 19.10.2018 (dsp/KAP) Das österreichische Handschriften-Onlineportal "manuscripta.at" ist um eine weitere Kostbarkeit aus dem Ordensbereich reicher: Ab sofort ist die Melker Annalen-Handschrift für jedermann im Internet einsehbar.

Melk, Benediktinerstift, Cod. 16, Magnum Legendarium Austriacum (Pars V: 1.9 1.11), Seite 1v, Melk 1471
 

Die im Vatikan tagende Bischofssynode zur Jugend hat auch über Fragen der digitalen Welt beraten. Bei den Erörterungen am Mittwoch sei es um die Frage gegangen, wie die katholische Kirche auch dort präsent sein könne, sagte der Leiter der vatikanischen Kommunikationsbehörde, Paolo Ruffini, vor Journalisten im Vatikan. Die Synodenteilnehmer befassten sich demnach mit dem Einfluss des Internet und Internet-Seelsorge.

 
 

Anlässlich des Festivals "musica sacra" übertragen die ORF-Regionalradios am kommenden Sonntag, 7. Oktober, um 10 Uhr den Radiogottesdienst aus dem niederösterreichischen Augustiner-Chorherren-Stift Herzogenburg. Die Messe mit der Gemeinde feiert Propst Maximilian Fürnsinn.

 
 

Maria Taferl, 16.09.2018 (dsp) Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von Radio Maria Österreich lud Programmdirektor Andreas Schätzle mit seinem Team zur traditionellen Jahreswallfahrt nach Maria Taferl ein, der rund 700 Pilgerinnen und Pilger folgten. 

Programmdirektor von "Radio Maria" Andreas Schätzle
 

Maria Taferl, 12.09.2018 (dsp) Der private christliche Radiosender "Radio Maria Österreich" feiert in diesen Tagen sein 20-jähriges Bestehen. Höhepunkte sind am 15. September eine Jubiläumswallfahrt nach Maria Taferl und schließlich am 21. September ab 16.15 Uhr ein Fest in der Wiener Karmeliterkirche, zu dem sich auch Kardinal Christoph Schönborn angesagt hat. Weitere Feiern sind im Laufe der nächsten Monate auch in anderen Bundesländern vorgesehen, u.a. mit der Einweihung eines neuen Studios in Innsbruck-Wilten.

Radio Maria und Freunde
 

Die katholische Kirche täte gut daran, im Web selbstbewusster aufzutreten und klar zu benennen, welche Quellen und Websites katholisch sind und welche eher zweifelhaft. Das hat die Innsbrucker Theologin und Medienethikerin Claudia Paganini betont.

 
 

St. Pölten, 22.8.2018 (dsp) Bischof Alois Schwarz hat in einem Gastkommentar in den Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN) seine Vorstellungen einer lebendigen Kirche skizziert. Wenn es um Glaube und Kirche geht und um die Zukunft der Diözese, dann liege ihm ein Gedanke sehr am Herzen: "Lebe so, dass du gefragt wirst, warum du so lebst - und dann erzähle von Christus."

Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz (Foto: Franz Gleiß)
 

St. Pölten, 03.08.2018 (dsp) Ab sofort gibt es zwischen „Kirche bunt“ und den Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN) eine enge Kooperation bei kirchlichen Themen. Herzstück ist dabei die wöchentliche Diözesanseite der NÖN, die in Zukunft in Zusammenarbeit mit „Kirche bunt“ und NÖN produziert wird. Eine ähnliche Kooperation gibt es auch zwischen NÖN und der Wiener Kirchenzeitung „Der Sonntag“ für die Diözesanseiten der NÖN im niederösterreichischen Teil der Erzdiözese Wien.

Wiener "Der Sonntag" und St. Pöltner "Kirche bunt" kooperieren mit den NÖN
 

St. Pölten - Klagenfurt, 02.08.2018 (dsp/APA) Der neue Bischof von St. Pölten, Alois Schwarz, hat zur aktuellen Entwicklung in seiner früheren Diözese Gurk-Klagenfurt eine Sachverhaltsdarstellung an die vatikanische Bischofskongregation geschickt. Darin begegnet er den Behauptungen und Vorwürfen rund um seine Amtsführung und ersucht Rom um Prüfung und Klärung.

Bischof Dr. Alois Schwarz

Seiten

Subscribe to RSS - Medien