Jahrbuch 2018 - Jugend in der Kirche
Pilgergruppe im Herbst
Herbstlandschaft Mostviertel
 
 

Männer

 

St. Pölten, 16.11.2017 (dsp) „Viele Männer, auch unsere Mitglieder, gehen erst zum Arzt, wenn ihre gesundheitlichen Probleme so stark sind, dass es ihnen schlecht geht. Bis dahin ignorieren sie die Beschwerden", sagt Leopold Wimmer, Vorsitzender der Katholischen Männerbewegung Österreichs sowie der Diözese St. Pölten, anlässlich des Internationalen Männertages.

Foto: Leopold Wimmer
 

St. Pölten, 13.10.2017 (dsp) Scheinbar wertlose Münzen und Geldscheine aus den letzten Urlauben sammelt jetzt die Katholische Männerbewegung (KMB). Dieses Urlaubskleingeld wird über Partner wieder zu Geld gemacht. Damit werden zwei konkrete Sozialprojekte unterstützt.

KMB-Mitarbeiter Michael Scholz und Doris Weixelbraun
 

Zwettl, 26.09.2017 (dsp) „Menschen schauen immer nach dem Dahinter und Darüber, dies ist auch die Freiheit des Menschen“ meinte Prof. Kurt Finger bei der Herbstkonferenz der Katholischen Männerbewegung (KMB) im Bildungshaus Stift Zwettl. Im Unterschied zum Tierreich wäre der Mensch quasi dazu verdammt, dem Leben einen Sinn zu geben. „Dabei sind wir alle nach etwas aus, das uns Orientierung gibt“, so der Religionspädagoge.

 

St. Pölten, 13.07.2017 (dsp) Der emeritierte Militärbischof Christian Werner und Dechant Willibald Steiner haben am Mittwoch mit einem Gottesdienst die 31. Sommerakademie der Katholischen Männerbewegungen Österreich (KMBÖ) in St. Pölten eröffnet. Bei der traditionellen Veranstaltung der größten Männerorganisation Österreichs stehen noch bis Samstag Vorträge und Workshops zum Thema "Leben in Fülle" auf dem Programm.

 

St. Pölten, 11.07.2017 (dsp) Die Sommerakademie der größten Männerorganisation Österreichs von 12. bis 15. Juli in St. Pölten steht unter dem Motto „Leben in Fülle“ und spricht sowohl ein männerspezifisches als auch ein biblisches Thema an.

KMB Sommerakademie
 

St. Pölten-St. Radegund, 30.05.2017 (dsp) Erlebnisreiche Tage gab es für dreißig Mesnerinnen und Mesner sowie Mitglieder der Katholischen Männerbewegung aus der Diözese St. Pölten bei der Gemeinschaftsfahrt 2017 nach Oberösterreich und Bayern. Den Abschluss bildete die Teilnahme an der 10. Jägerstätter-Wallfahrt der Katholischen Männerbewegung nach St. Radegund. Besichtigungen von Wasserburg am Inn, Altötting und Burghausen rundeten das Programm ab.

Jägerstätter-Wallfahrt
 

Pernegg, 09.05.2017 (dsp) Alle von 8 bis 99 Jahren sind auf Initiative der Katholischen Männerbewegung (KMB) eingeladen, mit Wanderkanus die Thaya zu befahren. Einige Stromschnellen und Dämme, die zu bewältigen sind, lassen die Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Lust am Abenteuer und die Geborgenheit, beim Vater zu sein, stehen dabei an oberster Stelle.

Foto: www.gallien.at
 

St. Pölten, 24.04.2017 (dsp) Österreichs Ordensnovizen sind zu einer Begegnungswoche im St. Pöltner Lilienhof zusammengekommen. Dabei zeigte sich beim Austausch über die Berufungswege die Breite und Vielfalt der Ordensgemeinschaften.

Novizenwoche im Lilienhof
 

Zwettl, 01.03.2017 (dsp) Die Notwendigkeit einer höheren Moral in der Wirtschaft betonte Altabt Gregor Henckel Donnersmarck vom Stift Heiligenkreuz bei einem Impulstag der Katholischen Männerbewegung zum Thema „Geld in dieser Welt“ am Aschermittwoch im Bildungshaus Stift Zwettl. In der Veranstaltungsreihe für Landwirte „Verwurzelt in der Re<li>gion“ sprach Henckel Donnersmarck zu seinem jüngsten Buch „Reich werden auf die gute Art – Vermögenstipps eines Geistlichen“. Der Zisterziensermönch war vor seinem Ordenseintritt als studierter Diplomkaufmann in der Wirtschaft tätig.

Altabt Gregor Henckel Donnersmarck als Referent beim KMB-Impulstag im Stift Zwettl
 

St. Pölten, 05.02.2017 (dsp) Mut, sich so zu zeigen, wie man ist, machte der klinische Psychologe Georg Fraberger bei seinem Vortrag über „Männlichkeit und Liebe“ beim Diözesanen Männertag der Katholischen Männerbewegung der Diözese St. Pölten (KMB) im Bildungshaus St. Hippolyt. Der Referent kam ohne Arme und Beine zur Welt, studierte Psychologie und arbeitet seit über 15 Jahren in eigener Praxis und im AKH Wien sowie als Lehrbeauftragter. Fraberger ist glücklich verheiratet, hat vier Kinder, fährt begeistert Auto und führt laut Eigendefinition „ein gutes Leben“.

Mag. Dr. Georg Fraberger

Seiten

Subscribe to RSS - Männer