Bischof Alois Schwarz und Bischof Klaus Küng
Berufungswallfahrt Maria Taferl
Caritas Haussammlung
 
 

Kultur

 

St. Pölten, 05.05.2018 (dsp) Im St. Pöltner Diözesanmuseum wurde die Sonderausstellung „Out of the Dark – Kremser Schmidt. Das Strahlen des Sakralen“ von Bischof Klaus Küng eröffnet. Anlass der Schau ist das 300. Geburtsjubiläum Martin Johann Schmidts, des „Kremser Schmidt“. Das Diözesanmuseum zeigt bis 31. Oktober eine umfangreiche Ausstellung über den großen niederösterreichischen Barockmaler und Sohn der heutigen Diözese St. Pölten.

Eröffnung der Sonderausstellung im St. Pöltner Diözesanmuseum
 

Seitenstetten, 12.04.2018 (dsp) Anlässlich des 300. Geburtstages von Martin Johann Schmidt (1718-1801) alias „Kremser Schmidt“ zeigen die Benediktiner des Stiftes Seitenstetten heuer die bedeutendsten Werke in den prächtigen Räumen des Klosters anhand von Schwerpunktführungen.

300 Jahre „Kremser Schmidt“: Stift Seitenstetten zeigt bedeutendste Werke
 

Göttweig, 09.04.2018 (dsp) Für 10., 11., 12. und 14. August 2018 plant das Jugendhaus Stift Göttweig wieder eine hochkarätige Jugendtheaterproduktion, die im wunderbaren Ambiente von Stift Göttweig aufgeführt wird.

Jugendhaus Stift Göttweig: Kartenvorverkauf für Jugendtheaterproduktion Cyrano gestartet
 

St. Pölten, 29.03.2018 (dsp) In den meisten Pfarren der Diözese St. Pölten sind am Karfreitag und Karsamtag die Ratschenkinder unterwegs. Vielerorts wird diese Tradition wieder aufgenommen. Meist sind es Ministranten, Jungscharkinder oder Kinder des Ortes organisieren es in Absprache mit der Pfarre.

Ratschenkinder im Einsatz
 

Melk, 20.03.2018 (dsp/KAP) Die Museen und Ausstellungen in Österreichs Klöstern und Stiften ziehen jährlich Kulturinteressierte aus aller Welt an, sind dabei jedoch als integrale Bestandteile lebendiger Ordensniederlassungen "ganz besondere Kunstorte": Darauf hat Helga Penz, die Leiterin des Referats für die Kulturgüter der Orden in Österreich, am Dienstag im Interview mit "Kathpress" hingewiesen. Penz hatte zuvor beim "NÖ Museumstag" in Stift Melk referiert, bei dem am Sonntag Vertreter zahlreicher Klöster und Stifte ihre neuesten Museumsprojekte präsentierten.

Statue Heiliger Koloman im Stift Melk
 

Göttweig, 18.03.2018 (dsp) Zwei Sonderaustellungen sind ab sofort im Benediktinerstift Göttweig zu sehen: "Stift Göttweig brennt - Schicksalsjahr 1718" und "Luther in Stift Göttweig - Teil II". Letztere Ausstellung schließt, wie der Name schon besagt, an die Schau des vergangenen Jahres an.

Foto (Stift Göttweig): Das Stift Göttweig zeigt im Jahr 2018 zwei Sonderausstellungen – Gäste und Kuratoren bei der Eröffnung am 17. März. (v.l.n.r.): Pater Pius Nemes, Bgm. Roman Janacek, Abt Columban Luser, Bgm. Gudrun Berger, die Kuratoren Dr. Angelika Kölbl, Ute Thiem und Mag. Bernhard Rameder, dahinter LAbg. Josef Edlinger.
 

Melk, 17.03.2018 (dsp) Das Benediktinerstift Melk ist am Sonntag, 18. März, Schauplatz des 23. niederösterreichischen Museumstags. Thema der Fachtagung ist heuer "Außergewöhnliche Sammlungen und neue Projekte der Stiftsmuseen".

Stift Melk
 

Wien, 01.03.2018 (dsp/KAP) Angesichts einer Gesellschaft, die "nivelliert wird auf das Immer-Gleiche" und dabei "das Andere verliert", rufen die Ordensgemeinschaften Österreichs zu einer "Kultur des verschiedenen Miteinanders" auf. Sr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden, Michael Proházka, Abt des Stiftes Geras, die Organisationsberaterin Hemma Rüggen und der Geschäftsführer des Bildungszentrums Kenyongasse, Martin Pfeiffer, zeigten am Montagnachmittag bei einer Pressekonferenz in Wien unter dem Motto "Vielfalt stärkt" auf, dass Vielfalt stärkt und nicht stört.

Ferdinand Kaineder, Martin Pfeiffer, Abt Michael Prohazka, Sr. Beatrix Mayrhofer, Hemma Rüggen (Foto: ordensgemeinschaften.at)
 

Göttweig, 17.11.2017 (dsp) Gemeinsam mit ihrem kulturellen und spirituellen Zentrum Stift Göttweig haben sich die Standortgemeinde Furth bei Göttweig sowie die Gemeinden Bergern im Dunkelsteinerwald, Dunkelsteinerwald, Hafnerbach, Inzersdorf-Getzersdorf, Karlstetten, Mautern an der Donau, Nussdorf ob der Traisen, Paudorf, Rossatz-Arnsdorf, Schönbühel-Aggsbach, Statzendorf und Wölbling im Herbst 2017 entschlossen, sich um die Ausrichtung der Niederösterreichischen Landesausstellung 2023 zu bewerben. Dieses gemeinsame Projekt wurde in allen Gemeinden durch Gemeinderatsbeschlüsse bestätigt.

Foto (Stift Göttweig): Bewerbung um die Landesausstellung 2023
 

St. Pölten-Göttweig-Krems, 05.10.2017 (dsp) 670 Museen, Galerien, Kulturinstitutionen in ganz Österreich und im benachbarten Ausland öffnen im Rahmen der ORF-"Langen Nacht der Museen" am kommenden Samstag, 7. Oktober, ihre Tore. Unter den Programmangeboten finden sich auch kirchliche Angebote. Zum 18. Mal haben Interessierte mit nur einem Ticket Zugang zu allen teilnehmenden Einrichtungen; das Ticket kostet 15 Euro (ermäßigt 12 Euro) und gilt am Samstag von 18 bis 1 Uhr als Eintrittskarte sowie als Fahrschein für Shuttle-Busse zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten.

Seiten

Subscribe to RSS - Kultur