72 Stunden ohne Kompromiss
Sendungsfeier Pastoralassistent/innen
"Nacht der 1000 Lichter" am 31. Oktober - Gänsehautstimmung statt Halloween-Grusel am Vorabend von Allerheiligen
 
 

Konservatorium

 

St. Pölten, 12.06.2018 (dsp) Das St. Pöltner Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten hat einen hervorragenden Ruf und ermöglicht für viele Niederösterreicher hochwertige Kirchenmusik. Über 200 Sänger, Organisten und Musiker werden hier auf sehr hohem Niveau aus- und weitergebildet. Das nächste Studienjahr startet im September, eine Ausbildung dauert rund fünf Jahre.

Hochkarätige Ausbildung am Konservatorium für Kirchenmusik
 

St. Pölten, 10.04.2018 (dsp) Das St. Pöltner Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten hat einen hervorragenden Ruf und ermöglicht für viele Niederösterreicher hochwertige Kirchenmusik. Über 200 Sänger, Organisten und Musiker werden hier auf sehr hohem Niveau aus- und weitergebildet. Das nächste Studienjahr startet im September, eine Ausbildung dauert rund fünf Jahre.

Hochkarätige Ausbildung am Konservatorium für Kirchenmusik
 

St. Pölten, 04.07.2016 (dsp) Das Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten feierte sein 25-jähriges Bestehen mit einem musikalisch grandios gestalteten Dankgottesdienst im Dom und einem Festakt mit Diplomverleihung an die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen. Bischof Klaus Küng würdigte den früheren Bischöflichen Kirchenmusikreferenten, Prälat Walter Graf, der vor 25 Jahren die entscheidenden Vorbereitungsarbeiten zur Gründung des Konservatoriums geleistet hatte.

Landesrat Mag. Karl Wilfing, Diözesanbischof DDr. Klaus Küng und Leiter Prof. Mag. Michael Poglitsch mit den Absolventinnen und absolventen des Konservatoriums für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten
 

St. Pölten, 19.04.2016 (dsp) Johann Döller, Josef Scheicher oder Anton Kerschbaumer: Heute vielleicht unbekannt, doch zu ihrer Zeit bedeutende Theologen. Unter den Professoren der Philosophisch-Theologischen Hochschule sind Persönlichkeiten zu finden, die weit über St. Pölten hinaus wissenschaftliche Anerkennung und Bedeutung erlangten. Im Rahmen einer Festmatinee aus Anlass des 225-jährigen Bestandes der Hochschule werden einige von ihnen vorgestellt: am Samstag, den 30. April 2016 um 10.30 Uhr im Festsaal des Konservatoriums für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten.

Pastoraltheologe anton Kerschbaumer (Foto: commons.wikimedia.org)
 

St. Pölten, 15.08.2015 (dsp) Das St. Pöltner Konservatorium für Kirchenmusik hat einen hervorragenden Ruf und ermöglicht hochwertige Kirchenmusik hierzulande. Über 180 Sänger und Organisten werden hier auf sehr hohem Niveau ausgebildet. Das nächste Studienjahr startet im September, eine Ausbildung für Organisten dauert rund fünf Jahre. „Das Konservatorium ist ein lebendiger Treffpunkt für Musikliebhaber, die aus der Verbindung von Musik und Spiritualität eine Bereicherung für ihr Leben erfahren wollen“, betont Michael Poglitsch, Leiter der diözesanen Einrichtung.

Theresa Zehetgruber lernt am Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten
 

St. Pölten, 01.07.2014 (dsp) Die beiden für das diözesane Konservatorium zuständigen Inspektorinnen des Landesschulrates erhielten jetzt hohe Auszeichnungen seitens der Diözese St. Pölten. Bei einer von Studierenden des Konservatoriums musikalisch gestalteten Feierstunde bekam Adelinde Ronniger den Silvesterorden und Marialuise Koch den Hippolytorden in Gold.

Konservatorium: Hohe diözesane Ehrungen für Landesschul-Inspektorinnen
 
 
 

„Der schönen Gestaltung der Liturgie wird auch in Zukunft große Bedeutung zukommen“, betonte Diözesanbischof Klaus Küng beim Festakt „20 Jahre Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese St.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Konservatorium