Aschenkreuz Dorfstetten
Altartuch mit Kreuzweg
Ministrantinnen mit Sammelwürfel der Fastenaktion
 
 

Kloster

 

Während die lokalen Turbulenzen in der burgenländischen Gemeinde St. Andrä/Zicksee rund um den Bau des ersten heimischen orthodoxen Klosters weitergehen, gibt es ideelle Unterstützung für das Vorhaben. So hat der Abt des niederösterreichischen Prämonstratenserklosters Geras, Michael Prohazka, sich mit dem kirchlichen Vorhaben solidarisch erklärt und für die Klostergegner kein Verständnis gezeigt.

Abt Michael Prohazka
 

Göttweig, 15.03.2017 (dsp) Bei einem Kuratorium auf Stift Göttweig wurden die weiteren Maßnahmen im Zusammenhang mit der Neudeckung der Stiftsdächer geplant. Darüber informierten Abt Columban Luser, Landeshauptmann Erwin Pröll und der Präsident des Fördervereins der Freunde des Benediktinerstiftes Göttweig, Erwin Hameseder. Die Renovierungsarbeiten gehen heuer in die fünfte und vorletzte Etappe, 2018 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Benediktinerstift Göttweig
 

Die katholischen Orden wollen ihre Anstrengungen verstärkt dem Erhalt und der Vermittlung christlicher Kultur - und im Speziellen auch den Kulturgütern in den eigenen Klöstern - widmen.<--break->

 
 

Altenburg-Geras-Zwettl, 09.03.2017 (dsp) Unsere Waldviertler Klöster bieten intensive Fastenwochen mit Begleitung durch Ordensleute oder Fastentrainer mit Meditationen, spirituellen Impulsen, Achtsamkeitsübungen und traditionellem Fastenwissen an.

Stift Altenburg
 

Bei der Klösterreich-Generalversammlung am 21. Feber 2017 im Stift Altenburg wurde die Generaloberin der Marienschwestern von Linz Sr. Michaela Pfeiffer-Vogl zur neuen Präsidentin gewählt. Nach zehn Jahren gibt der bisherige Präsident und Vorsitzende der Männerorden Abtpräses Christian Haidinger diese Aufgabe weiter.

 
 

St. Pölten, 01.02.2017 (dsp) Die Ordensgemeinschaften sind ein Geschenk für die Kirche. Anlässlich des „Tages des geweihten Lebens“ am 2. Februar dankt die Diözese St. Pölten ihren Ordensfrauen und -männern für ihren Einsatz und ihr Wirken für Gott, Kirche und die Menschen.

 

St. Pölten, 11.12.2016 (dsp) Klöster bieten Aufenthalte über Weihnachten und Silvester an. In den Stiften und Klöstern kann in wohltuender Gemeinschaft und in einer Atmosphäre der Ruhe und Entspannung Weihnachten gefeiert und bewusst in das neue Jahr 2017 gegangen werden. Innehalten, sich einlassen auf den klösterlichen Rhythmus und Eintauchen in die klösterliche Stille zu Weihnachten und Inspiration sind zum Jahreswechsel gefragte Werte bei Gästen im Kloster.

Foto: Markus Haslinger
 

Lilienfeld, 09.12.2016 (dsp) Im Stift Lilienfeld setzte Abt Matthäus Nimmervoll im Rahmen einer Festmesse zum Hochfest „Mariä Empfängnis“ im Beisein von Karl Habsburg-Lothringen eine Reliquie des seligen Kaisers Karl aus dem Hause Österreich in den Josefialtar ein. Anlass war das 100-Jahrjubiläum der Antrittsaudienz der Äbte von den Stiften Klosterneuburg, Herzogenburg, Geras, Melk, der Schotten in Wien, Heiligenkreuz und Lilienfeld bei Kaiser Karl I. Es war das letzte offizielle Zusammentreffen einer Delegation von niederösterreichischen Äbten mit einem regierenden Monarchen Österreichs. Die Reliquie bekam das Stift von einem Mitglied der Kaiser-Karl-Gebetsliga geschenkt.

Abt Matthäus Nimmervoll vom Stift Lilienfeld mit der Reliquie des seligen Karl aus dem Hause Österreich (Foto: Harald Schmid)
 

Lilienfeld, 26.11.2016 (dsp) „Wir müssen auch zu unserem christlichen Glauben stehen und nicht nur darüber reden.“ Das betonte Landeshauptmann Erwin Pröll bei einem Pressegespräch zu den aktuellen Renovierungsarbeiten im Stift Lilienfeld. Klöster seien auch Orte der Bildung – im Stift Lilienfeld ist ein Gymnasium mit 580 Schüler/innen untergebracht – deren Aufgabe auch die „Weitergabe der christlichen Grundwerte“ sei. „Es ist mir wichtig, dass christlicher Glaube und christliche Werte weitergegeben werden“, so Pröll, „damit unser Land ein christliches bleibt.“

Abt Matthäus Nimmervoll (4.v.l.) und Architekt Wolfgang Pfoser zeigen LH Erwin Pröll die Renovierungsarbeiten
 

Göttweig-Melk-Seitenstetten, 24.11.2016 (dsp) Als Zeit der Stille ist die Adventzeit immer auch eine "Zeit der Klöster": Zahlreiche Stifte und Klöster laden daher in der Vorweihnachtszeit zu Veranstaltungen, Konzerten und Begegnungen ein. Die Klöster und Stifte bieten ein breites Adventprogramm, um die Vorweihnachtszeit "besinnlich und bewusst zu erleben".

@Stift Göttweig

Seiten

Subscribe to RSS - Kloster