Osternacht
Auferstehung
Osterpilgern
 
 

Kloster

 

Wien, 05.04.2018 (dsp) Mit Anfang 2018 leben und wirken in Österreich exakt 3.353 Ordensfrauen und 1.681 Ordensmänner. Das geht aus einer Statistik hervor, die die heimischen Ordensgemeinschaften am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Wien präsentiert haben.

Foto (@MSC): Sr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Österreichs, und der Altenburger Altabt Christian Haidinger, Vorsitzender der Superiorenkonferenz der Männerorden
 

Melk, 20.03.2018 (dsp/KAP) Die Museen und Ausstellungen in Österreichs Klöstern und Stiften ziehen jährlich Kulturinteressierte aus aller Welt an, sind dabei jedoch als integrale Bestandteile lebendiger Ordensniederlassungen "ganz besondere Kunstorte": Darauf hat Helga Penz, die Leiterin des Referats für die Kulturgüter der Orden in Österreich, am Dienstag im Interview mit "Kathpress" hingewiesen. Penz hatte zuvor beim "NÖ Museumstag" in Stift Melk referiert, bei dem am Sonntag Vertreter zahlreicher Klöster und Stifte ihre neuesten Museumsprojekte präsentierten.

Statue Heiliger Koloman im Stift Melk
 

Wien, 01.03.2018 (dsp/KAP) Angesichts einer Gesellschaft, die "nivelliert wird auf das Immer-Gleiche" und dabei "das Andere verliert", rufen die Ordensgemeinschaften Österreichs zu einer "Kultur des verschiedenen Miteinanders" auf. Sr. Beatrix Mayrhofer, Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden, Michael Proházka, Abt des Stiftes Geras, die Organisationsberaterin Hemma Rüggen und der Geschäftsführer des Bildungszentrums Kenyongasse, Martin Pfeiffer, zeigten am Montagnachmittag bei einer Pressekonferenz in Wien unter dem Motto "Vielfalt stärkt" auf, dass Vielfalt stärkt und nicht stört.

Ferdinand Kaineder, Martin Pfeiffer, Abt Michael Prohazka, Sr. Beatrix Mayrhofer, Hemma Rüggen (Foto: ordensgemeinschaften.at)
 

St. Pölten, 30.01.2018 (dsp) Die Fastenzeit ist in allen Ordensgemeinschaften eine besonders geprägte Zeit. Es gibt eine schöne Vielfalt und Breite an Angeboten für diese „heilsame Zeit“ .

Foto: Stift Altenburg
 

Erstmals ist die katholische Kirche auf der Ferienmesse Wien vertreten. Besucher erhalten auf dem 30-Quadratmeter großen Stand bei der noch bis Sonntag andauernden Großveranstaltung Informationen über Urlaubsangebote der Kirche, Beratung und die Möglichkeit zu Gesprächen mit den anwesenden Kirchenmitarbeitern und Ordensleuten.

 
 

Melk, 18.12.2017 (dsp/KAP) Einblicke ins Klosterleben gewährt das neu erschienene Buch "In Zeit und Ewigkeit - Melker Anekdotensammlung". Benediktinerpater und Stiftsbibliothekar Gottfried Glaßner hat darin 300 Anekdoten über das Stift Melk als Bildungsort, Arbeitgeber, Tourismusmagnet und Wirtschaftsakteur gesammelt. Das Buch ist als vierter Band der Reihe "Thesaurus Mellicensis" im stiftseigenen Verlag erschienen.

"In Zeit und Ewigkeit" - Melker Anekdotensammlung
 

Politische Themen stehen an der Spitze der Tagesordnung für die am Montag beginnende viertägige Herbstvollversammlung der österreichischen Bischöfe. Neben dem Austausch über die politischen Perspektiven nach der Nationalratswahl wird die Bischofskonferenz mit ihrem Vorsitzenden Kardinal Christoph Schönborn an der Spitze am Dienstag erstmals mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen in der Wiener Hofburg zusammentreffen.

 
 

Göttweig, 09.10.2017 (dsp) Das Stift Göttweig war Gastgeber beim „Junge-Ordensleute-Treffen“ (JOLT). Dieser bringt junge Ordensleute aus verschiedensten Gemeinschaften zusammen und ermöglicht Erfahrungsaustausch und Kennenlernen des Nachwuchs der in Österreich tätigen Ordensgemeinschaften.

 

Böheimkirchen, 01.09.2017 (dsp) Die Wallfahrtskirche Maria Jeutendorf feiert im Rahmen des Sieben-Schmerzen-Festes am 16. und 17. September ihr 300jähriges Jubiläum. Unter dem Motto „Leben im Kloster – vom Servitenkloster zum Karmelitinnenkloster“ können unter anderem die Hostienbäckerei und die Ikonenmalwerkstätte besichtigt werden.

Pfarr- und Wallfahrtskirche Maria Jeutendorf mit dem Karmel "Mater dolorosa"
 

Herzogenburg, 18.08.2017 (dsp) Die Gemeinschaft der Augustiner-Chorherren feiert am 28. August ihren Ordensvater, den hl. Bischof Augustinus, so auch das Stift Herzogenburg. An diesem Tag wurden im Laufe der Jahrhunderte immer wieder Mitbrüder in das Stift aufgenommen und legten ihre ewige Profess ab, versprachen also, dauerhaft das klösterliche Leben führen zu wollen. So ist dieser Tag auch heuer wieder ein besonderer Festtag im Augustiner-Chorherrenstift Herzogenburg: Jan Hejduk wird als Novize in das Stift aufgenommen und H. Stephanus Rützler legt seine feierliche Profess ab.

Augustiner-Chorherrenstift Herzogenburg

Seiten

Subscribe to RSS - Kloster