Diakonenweihe 2018 in der Stiftskirche Melk
Pfarrmedienwettbewerb 2018
Dank-Kampagne für Bischof Klaus Küng
 
 

Kinder

 

Altenburg, 23.01.2017 (dsp) Alle Eltern mit ihren musikinteressierten Buben, die im kommenden Jahr die 4. Klasse Volksschule oder die 1. Klasse Gymnasium oder Neue Mittelschule besuchen werden, sind am 29. Jänner herzlich eingeladen, zum „Tag der offenen Tür“ ins Internat der Sängerknaben zu kommen. Als musikalische Kostprobe gestalten die „Buben“ um 10.00 Uhr das Konventamt in der Stiftskirche.

Altenburger Sängerknaben
 

Der Katholische Familienverband Österreichs (KFÖ) wünscht sich für das kommende Jahr eine "Evidenz-basierte" Familienpolitik. Ganz oben auf der KFÖ-Prioritätenliste steht eine Kinderkostenstudie, die auf den Haushaltsbüchern repräsentativ ausgewählter Familien basieren soll. <--break->Denn anders als in Deutschland gebe es hierzulande noch immer keine Analyse über die Ausgaben von Eltern für ihre Kinder.

 
 

St. Pölten, 05.12.2016 (dsp) Rund 50 Pädagoginnen und Pädagogen aus ganz Österreich, Südtirol und Deutschland tauschten sich in St. Pölten über Erfahrungen mit den Erziehungskonzepten von Mater Margarete Schörl (1912-1991) aus. Die Leistungen der Pionierin moderner Kindergartenpädagogik und Schwester der „Englischen Fräulein“ in St. Pölten (heute Congregatio Jesu) werden in ihrer Heimat erst seit ihrem 100. Geburtstag 2012 wieder in Erinnerung gerufen. Im Ausland, so auch in Deutschland, werden Schörls Konzepte schon seit langem erfolgreich umgesetzt.

Referentinnen und Referent beim Schörl-Austauschtreffen in St. Pölten
 

St. Pölten, 20.11.2016 (dsp) Die Katholische Jungschar, Österreichs größte Kinderorganisation, rückte zum „Tag der Kinderrechte“ (20. November) den Artikel 2 der Kinderrechtskonvention in den Fokus: "Alle Kinder haben die gleichen Rechte - unabhängig von Sprache, Aussehen, Herkunft, Religion, Behinderung." Anlässlich des Tages wurden in St. Pölten Postkarten verteilt, um diesen Artikel bekannter zu machen. Laut Jungschar muss unabhängig von der aktuellen Flüchtlingspolitik gelten: "Alle Kinder müssen laut Kinderrechtskonvention geschützt werden."

Jungschar-Verteilaktion in St. Pölten anlässlich des "Tages der Kinderrechte"
 

Hilfen für ein altersgerechtes Gespräch mit Kindern über Tod und Sterben bietet die Caritas Socialis (CS) mit einer animierten Hörbuch-App und einem Kinderbuch, die beide kostenlos erhältlich sind. Eltern sollten dem Tabuthema nicht aus dem Weg gehen und bei eigener Ratlosigkeit und Unsicherheit Unterstützung suchen, rät die Ordensgemeinschaft in einer Aussendung im Vorfeld von Allerheiligen.

 
 

Papst Franziskus ist von ­Kindern aus Niederösterreich für seinen Einsatz für Kinder ausgezeichnet worden. Die jährlich im Rahmen der Kindersommerspiele NÖKISS vergebene "Weiße Feder", deren Preisträger durch eine Kinderjury ermittelt werden, erging dieses Jahr an das Kirchenoberhaupt.

 
 

Amstetten, 10.10.2016 (dsp) Der Katholische Familienverband der Diözese St. Pölten verspricht am 22. Oktober, eine spannende Jahreshauptversammlung in der Pfarre Amstetten Herz Jesu. Thema der für alle Interessierten offenen Tagung ist: „Schaffen wir das? Zwischen Ärger und Zuversicht.“ Der renommierte Wiener Pastoraltheologe Prof. Paul Zulehner geht angesichts der Flüchtlingsthematik folgender Frage nach: „Viele haben Angst, dass das nicht schaffen. Oder doch? Sollen wir es schaffen?“ Weitere Gäste sind ua. Diözesanbischof Klaus Küng, der neue St. Pöltner Caritas-Direktor Hannes Ziselsberger oder der Präsident des Katholischen Familienverbandes Österreichs, Alfred Trendl.

Foto: Familienverbands-Vorsitzender Josef Grubner mit Enkerl
 

St. Pölten, 27.09.2016 (dsp) Am 8. Oktober heißt es wieder „Auf die Plätze, Spielen, los!“, wenn die Kinderspielstadt am Gelände des St. Pöltner Doms ihre Tore öffnet. Prädikat pädagogisch wertvoll bietet dieses kostenlose Angebot für Kinder und ihre Mamas, Papas, Omas, Opas alles was sich Kinderherzen wünschen: einen Nachmittag voller Spiel und Freude.

Foto: www.kinderspielstadt.at
 

Gföhl, 16.09.2016 (dsp) Zum hochkarätigen Ausbildungsseminar für Leiter/innen und Mitarbeiter/innen von Eltern-Kind-Gruppen für Mütter, Väter und ihre Kinder in Gföhl lädt die Diözese St. Pölten. Zielgruppe sind Personen, die eine Eltern-Kind-Gruppe leiten wollen.

Gföhl: Hochkarätiger Lehrgang für Leiterinnen von Eltern-Kind-Gruppen
 

Neuhofen, 02.09.2016 (dsp) Vor 20 Jahren hat das Ehepaar Rosemarie und Franz Krahofer in der Pfarre Neuhofen an der Ybbs die Betreuung der Ministranten übernommen. Kontinuierlich konnten sie die Zahl der Ministranten steigern. So zählt die Pfarre derzeit 85 Kinder, die sich zum Altardienst verpflichtet haben, was einen Höchststand darstellt.

Foto: Sehr fein: die Pfarre Neuhofen hat 85 Ministrantinnen und Ministranten

Seiten

Subscribe to RSS - Kinder