Amtseinführung - Kathedra
Amtseinführung Agape
Dank-Kampagne für Bischof Klaus Küng
 
 

Kinder

 

St. Pölten, 13.07.2018 (dsp) Ob Moschee, Synagoge oder orthodoxe Kirche – sie sind Versammlungshäuser, Orte der Stille und bieten Raum für Feste. Was macht die Schönheit dieser Räume aus? Wie sind sie erbaut und ausgestaltet? Was ist an ihnen kunst-voll? Die Fachstelle Beziehung-Ehe-Familie der Diözese St. Pölten lud Kinder dazu ein, diese Räume zu entdecken.

Besuch in der St. Pöltner Synagoge
 

St. Pölten, 12.07.2018 (dsp) Mit 31. August ist die Interessenvertretung (IV) der NÖ-Familien abgeschafft, das hat der niederösterreichische Landtag beschlossen. Dennoch wollen die in der IV vertretenen Familienverbände etwa in der Form einer Arbeitsgemeinschaft weiter zusammenarbeiten, kündigte man bei einer Pressekonferenz in St. Pölten an. Überdies wolle man der Politik noch einen familienpolitischen Forderungskatalog übergeben.

Foto: IV-Vorsitzender Josef Grubner mit Vertretern des Freiheitlichen Familienverbandes und der Kinderfreunde – sie präsentieren den Forderungskatalog an die Politik
 

St. Pölten, 10.07.2018 (dsp) Junge, fröhliche, lebendige Kirche: Tausende niederösterreichische Jungschar- und Ministranten-Kinder fahren heuer im Sommer mit der Katholischen Jungschar auf Lager - in der Diözese St. Pölten sind es 4000 Kinder von 200 Pfarren. Die größten Lager veranstalten ua. Gföhl, Steinakirchen, St. Valentin oder Purgstall mit annähernd je 100 Kindern. Damit zählt die Jungschar zu den größten Freizeitanbietern im Sommer. 

 

Die afrikanischen Länder Burundi und Ruanda stehen im Zentrum der diesjährigen Hungerkampagne der Caritas, mit der das kirchliche Hilfswerk 150.000 Kinder retten will. Das kündigte Caritas-Präsident Michael Landau nach einem Lokalaugenschein in den beiden zu den ärmsten Ländern der Welt zählenden Staaten an. <--break->

 
 

St. Pölten, 08.06.2018 (dsp) Die Katholische Männerbewegung Österreich (KMB) unterstützt zum Vatertag Initiativen und Aktivitäten, die die Vaterrolle stärken. „Uns ist es bewusst, dass Väter sich besonders engagieren, ihr Berufsleben zu organisieren  damit sie mehr Alltag mit ihren Kindern verbringen können. Kinder und Väter brauchen gemeinsame Zeit in der beide zusammen spielen, basteln oder einen Ausflug machen. Genau solche Aktivitäten bietet die KMB an“, so Leopold Wimmer, Vorsitzender der Katholischen Männerbewegung Österreichs sowie der Diözese.

Foto: Coole, starke Väter: KMB-Vertreter Diakon Josef Muhr mit starken Vätern.
 

St. Pölten, 15.05.2018 (dsp) Das drohende Aus der Interessenvertretung NÖ Familien ist für den niederösterreichischen Katholischen Familienverband sowohl enttäuschend als auch völlig unverständlich. Ursula Kovar, Vorsitzende der größten parteiunabhängigen Familienorganisation des Landes: „Für uns ist das nicht nachvollziehbar, da die IV für konstruktive und wertschätzende Gespräche steht. Es ist eine Art basisnahe Familien-Landtag, bei dem die kleinen und großen Themen, die unsere Familien und damit die Zukunft des Landes betreffen, besprochen werden.“

Foto: Ursula Kovar mit Josef Grubner (bei der Vorsitz-Übergabe des Katholischen Familienverbandes im Oktober 2017)
 

Vor erheblichen Gesundheitsrisiken bei Mutter und Kind infolge von künstlicher Befruchtung - insbesondere jene mit Eizellspende - hat die Wiener Bioethikerin Susanne Kummer gewarnt. Dass vielfache Gefährdungen bestünden, sei "nicht mehr zu leugnen" und werfe ethische Fragen auf, so die Geschäftsführerin des Instituts für Bioethik und Medizinische Anthropologie (IMABE) in einer Stellungnahme am Mittwoch.

 
 

Zeillern, 11.04.2018 (dsp) Die Katholische Jungschar Österreichs (KJÖ) hat zwei neue Vorsitzende: Stephanie Schebesch-Ruf aus der Diözese Graz-Seckau und Jakob Haijes aus der Diözese Linz wurden beim Bundesleitungskreis, der Vollversammlung der größten österreichischen Kinderorganisation, für die kommenden zwei Jahre gewählt. Beim Treffen in Zeillern (NÖ) wurde auch Thomas Banasik aus der Diözese St. Pölten in den Bundesvorstand gewählt. Alle Genannten wurden bereits von Jugendbischof Stephan Turnovszky in ihrer Funktion bestätigt"

Logo Jungschar
 

Seitenstetten, 14.03.2018 (dsp) Wo die Not am größten ist: Dort hilft Jesuitenpater Georg Sporschill. Jeder könnte ohne Eltern, drogenabhängig oder wohnungslos sein. Der Priester beeindruckte bei einem Vortrag im Seitenstettner Bildungszentrum St. Benedikt.

Abend mit Jesuitenpater Georg Sporschill im Bildungshaus St. Benedikt in Seitenstetten
 

St. Pölten, 12.03.2018 (dsp) Wie fördert man Kinder richtig? Das war die zentrale Frage der Fachtagung „Born to be wild!“ für Pädagoginnen und Interessierte am 9. März in der Landwirtschaftskammer Niederösterreich. Ungefähr 200 PädagogInnen, Eltern und Großeltern interessierten sich dafür, wie man als Bezugsperson sein Kind möglichst gut auf ein eigenständiges Leben vorbereiten kann.

Fachtagung „Born to be wild! Kinder und Jugendliche verstehen“

Seiten

Subscribe to RSS - Kinder