Auferstehung
Schmetterling - Symbol der Auferstehung
Osterfeuer
 
 

Katholische Aktion

 

St. Pölten, 15.05.2017 (dsp) Die Katholische Aktion der Diözese St. Pölten führt 2017 in Kooperation mit der Evangelischen Kirche NÖ und der Erzdiözese Wien den „Diözesanen Umweltpreis“ durch, der vom Land Niederösterreich unterstützt wird. Mit dem Umweltpreis wolle die Katholische Aktion die Pfarren unterstützen umweltfreundlich und ökologisch zu wirtschaften bzw. motivieren dies zu tun.

 

Blindenmarkt, 14.05.2017 (dsp) Die Diözese St. Pölten trauert um Karl Hochgatterer. Er verstarb am 12. Mai im 85. Lebensjahr und war von 1992 bis 1997 Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten. Sein Begräbnis ist am 17. Mai in Blindenmarkt.

Karl Hochgatterer
 

Unter dem Titel "Arbeit fair teilen - 30 Stunden sind genug!" hat die "Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung Österreich" (KABÖ) eine visionäre Antwort auf jüngste Forderungen zur Flexibilisierung der Arbeitszeit gegeben.

 
 

Gars, 05.04.2017 (dsp) Bei der Diözesankonferenz in Gars wurde die Leitung der Katholischen Arbeitnehmer/innen-Bewegung (KAB) in ihrer Funktion für die kommenden vier Jahre wiedergewählt. Damit sind Josef Riegler als Diözesanvorsitzender sowie Ulrike Immervoll und Christine Weninger als Vorsitzende-Stellvertreterinnen bestätigt.

Neue und alte KAB-Leitung
 

Zwettl, 01.03.2017 (dsp) Die Notwendigkeit einer höheren Moral in der Wirtschaft betonte Altabt Gregor Henckel Donnersmarck vom Stift Heiligenkreuz bei einem Impulstag der Katholischen Männerbewegung zum Thema „Geld in dieser Welt“ am Aschermittwoch im Bildungshaus Stift Zwettl. In der Veranstaltungsreihe für Landwirte „Verwurzelt in der Re<li>gion“ sprach Henckel Donnersmarck zu seinem jüngsten Buch „Reich werden auf die gute Art – Vermögenstipps eines Geistlichen“. Der Zisterziensermönch war vor seinem Ordenseintritt als studierter Diplomkaufmann in der Wirtschaft tätig.

Altabt Gregor Henckel Donnersmarck als Referent beim KMB-Impulstag im Stift Zwettl
 

St. Pölten, 25.02.2017 (dsp) In der Fastenzeit wird ab Aschermittwoch in Niederösterreich wieder "autogefastet": Die von der katholischen und evangelischen Kirche gemeinsam getragene Initiative "Autofasten - heilsam in Bewegung kommen" soll anregen, Alternativen zum Auto - in Form von "Öffis", Fahrrad, Zufußgehen oder Fahrgemeinschaften - "neu zu entdecken und auszuprobieren", betonen Katholische Aktion-Präsident Armin Haiderer und sein Generalsekretär Axel Isenbart.

Autofasten
 

St. Pölten, 05.02.2017 (dsp) Mut, sich so zu zeigen, wie man ist, machte der klinische Psychologe Georg Fraberger bei seinem Vortrag über „Männlichkeit und Liebe“ beim Diözesanen Männertag der Katholischen Männerbewegung der Diözese St. Pölten (KMB) im Bildungshaus St. Hippolyt. Der Referent kam ohne Arme und Beine zur Welt, studierte Psychologie und arbeitet seit über 15 Jahren in eigener Praxis und im AKH Wien sowie als Lehrbeauftragter. Fraberger ist glücklich verheiratet, hat vier Kinder, fährt begeistert Auto und führt laut Eigendefinition „ein gutes Leben“.

Mag. Dr. Georg Fraberger
 

St. Pölten, 16.12.2016 (dsp) „Karl Dillinger war ohne Zweifel eine der prägenden Persönlichkeiten der Diözese St. Pölten.“ Das betonte Bischof Klaus Küng beim diözesanen Gedenkgottesdienst für den früheren Präsidenten der Katholischen Aktion (KA) und Gründer sowie langjährigen Leiter des Katholischen Bildungswerkes (kbw) in der Kapelle des Bildungshauses St. Hippolyt. Karl Dillinger war am 30. November 92-jährig verstorben.

Gedenkgottesdienst für Karl Dillinger mit Bischof Klaus Küng
 

St. Pölten, 10.12.2016 (dsp) „Viele Familien tun sich schwer, den Heiligen Abend sinnvoll und für alle zufriedenstellend zu gestalten. Den hohen Erwartungen kann oft nicht entsprochen werden“, sagt Armin Haiderer, Präsident der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten. Mit der kostenlosen Broschüre „Heiligen Abend … feiern“ bietet die Katholische Aktion St. Pölten daher seit mehreren Jahren eine gern angenommene Hilfestellung für die Gestaltung des Heiligen Abends an.

Foto: Katholische Aktion-Generalsekretär Axel Isenbart, Lisa Röhrer, KA-Präsident Armin Haiderer
 

St. Pölten, 08.12.2016 (dsp) Das Präsidium der Katholischen Aktion (KA) der Diözese St. Pölten lud zu einem Infovortrag über verfolgte Christinnen und Christen. Laut Diana Mihaiescu, Bildungsreferentin von CSI Österreich (Christian Solidarity International), könnten Christen hierzulande Folgendes tun: Beten, informiert bleiben, regelmäßig spenden und aktiv mitmachen – etwa in Arbeitsgruppen oder ehrenamtlich.

KA-Geistlicher Assistent Alois Brunner, KA-Vize Leopold Wimmer, KA-Präsident Armin Haiderer halten die Kerze der Hoffnung, die in vielen Pfarren auf die über 100.000.000 verfolgten Christen verweist.

Seiten

Subscribe to RSS - Katholische Aktion