Auferstehung
Schmetterling - Symbol der Auferstehung
Osterfeuer
 
 

Jungschar

 

Amstetten, 21.04.2017 (dsp) „Am 30. April wollen wir mit euch 70 Jahre und eine Nacht feiern – mit allem was dazugehört“, lädt die Katholische Jungschar der Diözese St. Pölten anlässlich ihres 70-jährigen Bestehens zum Jubiläumsball in den Pfarrhof von Amstetten-St. Stephan.

 

St. Pölten, 29.12.2016 (dsp) Für die Sternsinger gibt es als Dankeschön ein gratis Danke-Kino. Die Dreikönigsaktion lädt ein, filmisch „über den Tellerrand“ zu schauen. 2017 steht in Horn, Gmünd, Krems, St. Pölten, Wieselburg und Zwettl extra der Film „Der blaue Tiger“am Programm.

 

St. Pölten, 27.12.2016 (dsp) 85.000 Sternsingerinnen und Sternsinger bringen zwischen 26. Dezember und 6. Jänner Segenswünsche für das neue Jahr und bitten um eine Spende für jene, denen ein Weihnachtsfest in Frieden, Wohlstand und Sicherheit verwehrt bleibt. Niederösterreichweit sammelten Caspar, Melchior und Balthasar im letzten Jahr 2.937.249,14 Euro, in der Diözese St. Pölten waren es 1.467.938,45. Das Topergebnis erzielte übrigens schon wieder die Pfarre Ybbsitz. 22.500 Kinder werden in ganz Niederösterreich unterwegs sein, in der Diözese St. Pölten 12.500.

Sternsinger on tour
 

St. Pölten, 20.11.2016 (dsp) Die Katholische Jungschar, Österreichs größte Kinderorganisation, rückte zum „Tag der Kinderrechte“ (20. November) den Artikel 2 der Kinderrechtskonvention in den Fokus: "Alle Kinder haben die gleichen Rechte - unabhängig von Sprache, Aussehen, Herkunft, Religion, Behinderung." Anlässlich des Tages wurden in St. Pölten Postkarten verteilt, um diesen Artikel bekannter zu machen. Laut Jungschar muss unabhängig von der aktuellen Flüchtlingspolitik gelten: "Alle Kinder müssen laut Kinderrechtskonvention geschützt werden."

Jungschar-Verteilaktion in St. Pölten anlässlich des "Tages der Kinderrechte"
 

St. Veit/Gölsen, 18.11.2016 (dsp) Großes Interesse gab es an der diözesanen Nikolaus-Schulung der Katholischen Jungschar und der Katholischen Männerbewegung im Pfarrzentrum St. Veit/Gölsen. Diakon Josef Muhr und Lisa Funiak bereiteten die künftigen Darsteller auf ihre Aufgaben vor. Viele Schulungsteilnehmer gehen teils schon jahrzehntelang zu Familien, andere stehen vor ihrem ersten Einsatz.

Foto: Nikolaus-Schulung in St. Veit/Gölsen
 

St. Veit, 03.11.2016 (dsp) Wegen seiner Liebe zu den Kindern und seiner Hilfsbereitschaft ist der Heilige Nikolaus in den Familien, aber auch in Pfarrheimen, Kindergärten und anderen öffentlichen Räumen gerne gesehen. Die Katholische Jungschar bietet gemeinsam mit der Katholischen Männerbewegung am Donnerstag, den 17. November von 18 bis 21 Uhr eine Nikolausschulung in der Pfarre St. Veit/Gölsen (Bezirk Lilienfeld) an.

Einladung zur Nikolaus-Schulung in St. Veit
 

St. Pölten, 04.08.2016 (dsp) Junge, fröhliche, lebendige Kirche: Tausende Jungschar- und Ministranten-Kinder fahren heuer im Sommer mit der Katholischen Jungschar auf Lager. Pfarren im dreistelligen sind es allein in der Diözese St. Pölten. Damit zählt die Jungschar zu den größten Freizeitanbietern im Sommer.

 

St. Pölten, 01.06.2016 (dsp) Unter dem Motto „Human Rights - Run for it! 10.000 Kilometer für die Menschenrechte“ lädt die Katholische Jungschar der Diözese St. Pölten am 15. Juni zum Einsatz für Menschenrechte bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Am St. Pöltner Rathausplatz können Schulklassen, Sportgruppen und Passant/innen zwischen 10 bis 15 Uhr teilnehmen. Egal ob Longboard, Fahrrad oder mit Sackspringen – jede/r kann sich einbringen.

Foto: Bettina Griessler und ihr Team von der Katholischen Jungschar laden am 15. Juni zum Einsatz für Menschenrechte auf den St. Pöltner Rathausplatz
 

Herzogenburg, 09.04.2016 (dsp) Große Vorfreude in der Diözese St. Pölten: In der zweiten Juli-Woche lädt die Katholische Jungschar zum TinglTangl nach Herzogenburg. Hunderte Kinder verbringen vom 10. bis 16. Juli gemeinsam eine Erlebniswoche voll Gemeinschaft, Abenteuer und Action. Eingeladen sind Pfarren, aber auch Familien und Kinder können sich individuell bis 30. April anmelden.

 

Eggenburg, 30.03.2016 (dsp) Was ist mit Kindeswohlgefährdung gemeint? Welche Gesetzeslage gibt es? Wie agiere ich als Leiter/in in Verdachtsmomenten? Welches Netzwerk gibt es rund um die Eltern-Kind-Gruppe oder rund um die Jungschar- und Ministrant/innengruppe? Darüber informieren unter dem Motto „Zum Wohle des Kindes“ diözesane Organisationen am 15. April in Eggenburg. Weiter gibt es die Möglichkeit zur Diskussion und es gibt Praxisbeispiele.

Foto: Stock

Seiten

Subscribe to RSS - Jungschar