Erntekrone
Pilgergruppe im Herbst
Herbstlandschaft Mostviertel
 
 

Hilfe

 

Rom, 21.08.2017 (dsp/KAP) Papst Franziskus legt in seiner Botschaft zum katholischen "Welttag des Migranten und des Flüchtlings" 2018 konkrete Forderungen für die Aufnahme und Integration vor. Kathpress dokumentiert das am Montag veröffentlichte Schreiben mit dem Titel "Die Migranten und Flüchtlinge aufnehmen, beschützen, fördern und integrieren" auszugsweise in der deutschen Übersetzung des Vatikans:

Foto: Rupprecht/kathbild.at
 

Die Caritas hat anlässlich des UN-Welttages der Humanitären Hilfe (19. August) angesichts der verheerenden Dürrekatastrophe in Ostafrika ihren Hilfsappell an Politik und Bevölkerung erneuert. "Wegsehen ist keine Option", wenn 22,9 Millionen Menschen in dieser Region von akuter Hungersnot bedroht sind, appellierte Präsident Michael Landau in einer Aussendung am Donnerstag.

 
 

St. Pölten, 14.07.2017 (dsp) Die Caritas der Diözese St. Pölten vermittelt ab sofort internationale Freiwilligeneinsätze in Projekten in Albanien, Senegal und Nepal. Die Perspektive wechseln, den Horizont erweitern, Neuland entdecken oder einfach Erfahrungen sammeln: Interessierte von 18 bis 75 Jahren haben jetzt für 6 bis 12 Monate die Möglichkeit, dies im Rahmen eines Freiwilligeneinsatzes in Albanien, Nepal oder im Senegal zu tun.

Andrea Kern, Caritas Auslandshilfe
 

Über 900 Millionen Euro - um mehr als 100 Millionen Euro mehr als 2015 - hat die Caritas Österreich im Vorjahr für bedürftige Menschen aufgewendet.
Vollständiger Caritas-Wirkungsbericht für 2016

 
 

Die Caritas schlägt Alarm: Ohne rasche wirksame Hilfe droht in Afrika eine Hungerkatastrophe ungeheuren Ausmaßes. Bis zu 20 Millionen Menschen sind akut vom Hungertod bedroht.

 
 

Seitenstetten - Oberndorf/Melk, 22.03.2017 (dsp) Die Caritas lud zu Vernetzungstreffen der Freiwilligen in der Flüchtlingsarbeit im Mostviertel in den Pfarrhof Oberndorf und in das Stift Seitenstetten ein. Neben zahlreichen aktuellen Informationen durch Diakonie und Caritas standen der Erfahrungsaustausch von 50 Engagierten aus 23 Pfarren sowie gemeinsame Anliegen und Projekte auf dem Programm.

Vernetzungstreffen Flüchtlingshilfe im Stift Seitenstetten (Foto: Caritas)
 

Die internationale päpstliche Stiftung "Kirche in Not" feiert heuer ihr 70-jähriges Bestehen. 1947 vom niederländischen Prämonstratenserpater Werenfried van Straaten zugunsten der deutschen Heimatvertriebenen gegründet, liegt der Fokus heute darauf, seelsorgliche Arbeit dort zu unterstützen, wo Kirche Repressalien erleidet, und der "verfolgten Kirche" eine Stimme zu geben.

 
 

Einen neuen "Marshall-Plan" für die christlichen Dörfer in der Ninive-Ebene im Nordirak fordert das Hilfswerk "Kirche in Not". Unter Bezugnahme auf das europäische Wiederaufbauprogramm, das 1948 nach dem Zweiten Weltkrieg von den USA zur Unterstützung der wirtschaftlichen Stabilität vieler europäischer Staaten initiiert wurde, brauche es nun auch entsprechende Maßnahmen in den vom IS befreiten Regionen.

 
 

St. Pölten, 09.11.2016 (dsp) Der nächste Ausbildungskurs für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen der niederösterreichischen Telefonseelsorge beginnt im Jänner 2017. Die Telefonseelsorge 142 begleitet Menschen bei verschiedenen Problemen und Lebenskrisen am Telefon und in der Onlineberatung. Interesse? Informieren Sie sich! Mail: telefonseelsorge@kirche.at, http://telefonseelsorge.dsp.at

 

Christliche Gruppierungen in Österreich bündeln ihre Kräfte, um den schwer bedrängten Christen in Nahost dabei beizustehen, ihr "Erbe des Urchristentums" zu bewahren.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Hilfe