Gründonnerstag | Referat für Kommunikation
 

 
Kräutersegnung Maria Taferl
Fotoshooting Bischof
Jugendtheater Göttweig "Cyrano"
 
 

Gründonnerstag

 

St. Pölten, 30.03.2018 (dsp) Bischof Klaus Küng sagte mit dem traditionellen Gründonnerstagsmahl in St. Pölten „ein herzliches Danke an das Engagement der Hilfsorganisationen“. Neben Mitarbeitern von kirchlichen und kirchennahen Sozialeinrichtungen waren wieder Menschen in schwierigen Situationen sowie Flüchtlinge geladen. Es sei Aufgabe der Kirche, diesen einen Sonnenstrahl der Liebe Gottes zu zeigen.

Bischof Klaus Küng bit Bedürftigen und Vertretern von Hilfsorganisationen beim Gründonnerstagsmahl
 

St. Pölten, 13.04.2017 (dsp) Der St. Pöltner Bischof Klaus Küng sagte mit dem traditionellen Gründonnerstagsmahl in St. Pölten „ein herzliches Danke an das Engagement der Hilfsorganisationen“. Neben Mitarbeitern von kirchlichen und kirchennahen Sozialeinrichtungen waren wieder Menschen in schwierigen Situationen geladen. Es sei Aufgabe der Kirche, diesen einen Sonnenstrahl der Liebe Gottes zu zeigen. Außerdem wolle die Diözese gerade in diesen geprägten Tagen darauf hinweisen, dass Liebe im Christentum zentral sei.

Foto: Bischof Küng lud Hilfsorganisationen und Bedürftige zum Gründonnerstagsmahl
 

St. Pölten, 12.04.2017 (dsp) In der katholischen Kirche gehört die Fußwaschung zur Liturgie des Gründonnerstags. Am Vorabend seines Kreuzestodes wusch Jesus während des letzten Abendmahls seinen Jüngern die Füße und trocknete sie mit dem Tuch, das ihn umgürtete. Durch dieses Beispiel wollte er zeigen, dass auch die Jünger untereinander zum Dienen, zur Nächstenliebe und zur Demut bereit sein müssen. Seit 1956 ist die Fußwaschung Teil der Messfeier vom letzten Abendmahl, verpflichtend in Kathedral- und Abteikirchen, möglich auch in allen anderen Kirchen.

Fußwaschung in Pfarren der Diözese St. Pölten
 

St. Pölten, 24.03.2016 (dsp) Bischof Klaus Küng sagte mit dem traditionellen Gründonnerstagsmahl in St. Pölten „ein herzliches Danke an das Engagement der Hilfsorganisationen“. Neben Mitarbeitern von kirchlichen und kirchennahen Sozialeinrichtungen waren wieder Menschen in schwierigen Situationen sowie Flüchtlinge geladen. Es sei Aufgabe der Kirche, diesen einen Sonnenstrahl der Liebe Gottes zu zeigen. Außerdem wolle die Diözese gerade in diesen geprägten Tagen darauf hinweisen, dass Liebe  im Christentum zentral sei.

Foto: Bischof Küng lud Flüchtlinge und Bedürftige zum Gründonnerstagsmahl
 

Papst Franziskus ändert offiziell das Ritual der Fußwaschung zum Gründonnerstag für die Weltkirche. In Zukunft kann die Symbolhandlung bei der Abendmahlsmesse auch an Frauen und Mädchen, nicht mehr nur an Männern oder Jungen, vollzogen werden.

 
 

St. Pölten, 02.04.2015 (dsp) Bischof Klaus Küng sagte mit dem traditionellen Gründonnerstagsmahl in St. Pölten „ein herzliches Danke an das Engagement der Hilfsorganisationen“. Neben Mitarbeitern von kirchlichen und kirchennahen Sozialeinrichtungen waren wieder Menschen in schwierigen Situationen geladen. In diesem Jahr erinnerte Bischof Küng vor allem an das Leid und das Los der vielen Flüchtlinge.

 

St. Pölten, 17.04.2014 (dsp) Bischof Klaus Küng sagte mit dem traditionellen Gründonnerstagsmahl in St. Pölten „ein herzliches Danke an das Engagement der Hilfsorganisationen“. Neben Mitarbeitern von kirchlichen und kirchennahen Sozialeinrichtungen waren wieder Menschen in schwierigen Situationen geladen. Es sei Aufgabe der Kirche, diesen einen Sonnenstrahl der Liebe Gottes zu zeigen.

Gründonnerstagsmahl
 

St. Pölten, 28.03.2013 (dsp) Bischof Klaus Küng sagte mit dem traditionellen Gründonnerstagsmahl in St. Pölten „ein herzliches Danke an das Engagement der Hilfsorganisationen“.

 

Die Kirche glaubt, dass Christus wirklich, wahrhaft und wesenhaft mit Leib und Blut gegenwärtig wird, wenn der Priester bei der Wandlung die Worte Jesu wiederholt: „Das ist mein Leib, der für euch

 

Liebe Brüder und Schwestern!

 

Seiten

Subscribe to RSS - Gründonnerstag