Winterwald
Bischof Schwarz weiht den Altar der Pfarrkirche Mank
 
 

Glaube

Firmung

Das Wort Firmung heißt Stärkung (lat. confirmare = bestärken). Ein Nachfolger der Apostel ruft den Heiligen Geist auf bereits Getaufte herab, damit diese ihr Christsein ernst nehmen und kraftvoller leben können.
Firmtermine 2019

Firmung

 

Sankt Pölten, 07.02.2019 (dsp) Die neue Bibelquiz-App von Herder ist ein spannendes Quiz zur Überprüfung von Wissen im Bereich Bibel und Christentum ganz allgemein.

 

Abtreibung kann nach Worten von Papst Franziskus kein Menschenrecht sein. Vielmehr sei die Tötung Ungeborener „ein ernsthaftes Problem“, sagte er am Samstag, den 2. Februar 2019, vor italienischen Lebensschützern im Vatikan. Die Vernichtung des Lebens bereits in seinen Anfängen sei Zeichen einer weit verbreiteten „kalten Berechnung“. Franziskus betonte: „Dann wird sogar das Leben auf Konsumgüter reduziert, die verwendet und bei Bedarf weggeworfen werden.“

 
 

Washington D.C./Sankt Pölten, 05.02.2019 (dsp) Religiöse Menschen sind glücklicher und engagieren sich sozial und karitativ mehr als andere. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie des Washingtoner Pew Research Center.

Religiöse Menschen sind glücklicher
 

"YouCat for Kids" ist eine einladende und einfach verständliche Einführung in die Glaubenslehre der Katholischen Kirche für Kinder (6-14 Jahre). Lustige Zeichnungen regen die Kinder zum Erkunden und Fragen an. Dadurch eröffnet sich ein spannendes Gespräch mit Kindern über Jesus, die Sakramente, das Gebet, usw.

YouCat für Kinder und Eltern
 

73 Prozent aller Österreicher glauben an Gott: Dies geht aus den neuen Daten der rund alle zehn Jahre durchgeführten Europäischen Wertestudie hervor. Der Vergleich mit dem Jahr 1990 - damals bekannten sich 77 Prozent aller Befragten dazu, an Gott zu glauben - zeigt einen konstant bleibenden Wert. Anders verhält es sich in Bezug auf die religiöse Praxis.

 
 

St. Pölten, 22.8.2018 (dsp) Bischof Alois Schwarz hat in einem Gastkommentar in den Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN) seine Vorstellungen einer lebendigen Kirche skizziert. Wenn es um Glaube und Kirche geht und um die Zukunft der Diözese, dann liege ihm ein Gedanke sehr am Herzen: "Lebe so, dass du gefragt wirst, warum du so lebst - und dann erzähle von Christus."

Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz (Foto: Franz Gleiß)
 

St. Pölten, 04.05.2018 (dsp) Der Mai ist neben dem Oktober besonders der Gottesmutter Maria gewidmet. Aus diesem Anlass werden in vielen Ortsteilen bei Kapellen Maiandachten gefeiert. Und da hat sich der liebe Gott besonders viel einfallen lassen: Inmitten einer wunderbaren Natur ist derzeit Gottes Schöpfung beeindruckend greifbar. Außerdem ist es ein großartiges Miteinander der Dorfgemeinschaft. Tausende Gläubige feiern dies.

 

St. Martin-Königstein, 19.04.2018 (dsp) Die erfolgreiche Tätigkeit des internationalen Hilfswerks "Kirche in Not" basiert auf dem Zusammenspiel von professioneller Hilfe für verfolgte und bedrängte Gläubige und dem persönlichen Glaubenszeugnis für Christus. Das hat der Österreicher Thomas Heine-Geldern bei seinem Amtsantritt als neuer Geschäftsführender Präsident der aktuell in mehr als 140 Ländern aktiv tätigen Päpstlichen Stiftung hervorgehoben. Am Festakt zur Amtsübergabe am Sitz des "Kirche in Not"-Generalsekretariats im deutschen Königstein nahm auch der Präsident der Stiftung, Kurienkardinal Mauro Piacenza, teil.

Thomas Heiner-Geldern
 

Die neue Aktion "Missions-Manifest" will der Kirche im deutschsprachigen Raum aus "ihrer derzeitigen Krise" und zu einem "Comeback" verhelfen. Es soll "von unten" erreicht werden, was Papst Franziskus und viele Bischöfe seit längerem fordern: "Die Kirche muss wieder missionarischer werden und Mission als die Grund-Option allen pastoralen Tuns erkennen", so missio-Nationaldirektor Pater Karl Wallner, einer der Initiatoren.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Glaube