Ministranten
Adventmarkt
Herbstlandschaft Mostviertel
 
 

Friede

 

Papst Franziskus hat Christen weltweit zu mehr Engagement für Frieden und Versöhnung aufgerufen. Als Jünger Jesu müssten sie "stets bereits sein, den ersten Schritt zu tun und seine Liebe zu bringen", sagte er bei seiner Generalaudienz am Mittwoch im Vatikan in Anspielung auf das Motto "Tun wir den ersten Schritt" seiner am Montag zu Ende gegangenen Kolumbien-Reise.

 
 

Pöggstall, 07.08.2017 (dsp) Die Organisation „Europäische Friedensrose“ lädt am Sonntag, 3. September, zu Ihrer jährlichen Friedenswallfahrt. Anlässlich der Niederösterreichischen Landesausstellung führt die heurige Wallfahrt zur Kirche St. Anna im Felde bei Pöggstall.

St. Anna im Felde bei Purgstall, Foto: Bwag/Wikimedia
 

Zahlreiche Vertreter der christlichen Kirchen in Österreich haben am Freitag aus Anlass des Abwurfes der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 für eine Welt ohne Atomwaffen plädiert. Hoffnung gebe Kardinal Christoph Schönborn, ein am 7. Juli von 122 Nationen beschlossenes UN-Abkommen gegen Atomwaffen.

 
 

Schönbach, 07.06.2017 (dsp) Die Initiative GEH-bet der diözesanen Seniorenpastoral war mit 85,836.616 Schritten in 90 Tagen äußerst erfolgreich. In Schönbach wurde die Aktion mit einem Friedensfest feierlich beendet, daran nahmen zahlreiche Personen teil.

Seniorenpastoral der Diözese St. Pölten
 

Schönbach, 22.05.2017 (dsp) Die neue Initiative der Seniorenpastoral „GEH-BET“ der Diözese St. Pölten ist ein Riesenerfolg. Der Anspruch war es, in 90 Tagen die Welt zu umrunden und dabei für den Frieden in der Welt zu beten. Doch nach gerade einmal 55 Tagen war es geschafft. Ausgangspunkt war die Landeshauptstadt St. Pölten und auf ihrer Höhe sollte es einmal um den Erdball gehen.

5. Juni: Erfolgreiche diözesane Senioren-Initiative schließt mit Friedensfest
 

Am zweiten und letzten Tag seines Besuchs in Ägypten hat Papst Franziskus bei einer Messe zu einer "Kultur des Dialogs, des Respekts und der Brüderlichkeit" aufgerufen. "Der einzige erlaubte Extremismus für Gläubige ist die Nächstenliebe", sagte er am Samstagmorgen bei der Feier in einem Stadion im Osten der ägyptischen Hauptstadt.

 
 

Kautzen, 27.04.2017 (dsp) Am Samstag, dem 6. Mai lädt das Katholische Bildungswerk der Pfarre Kautzen (Bezirk Waidhofen/Thaya) gemeinsam ua. mit dem tschechischen Karmeliter-Orden zur Versöhnungswallfahrt in die verlassenen Dörfer in Böhmisch-Kanada. Man freue sich über alle tschechischen und österreichischen Pilger, die zur Heilung der historischen Wunden beitragen möchten, die rund um den Zweiten Weltkrieg geschehen sind.

Staatsgrenze zu Tschechien
 

Papst Franziskus hat Christen dazu aufgerufen, "Instrumente der Gerechtigkeit, der Versöhnung und des Friedens" zu sein. Gewalt, Boshaftigkeit und Rache machten keinen Sinn, sagte er am Sonntag beim Regina-Coeli-Gebet auf dem Petersplatz. Diese Einsicht vermittele die Barmherzigkeit, die den "Grundpfeiler im Glaubensleben" bilde.

 
 

Dürnstein, 15.03.2017 (dsp) Mit einem Appell zum Abbau von "kultureller und struktureller Gewalt" als Beitrag zum Frieden in der Gesellschaft ist das "Symposion Dürnstein" zu Ende gegangen. "Gewalt ist nicht unvermeidlich, weil biologisch bedingt, sondern immer eine Folge sozialer Ursachen. Egal ob schlecht organisierte staatliche Verwaltung oder ökonomische Ungleichheit: Jede Zerstörung von Integrität wird von Menschen als Gewalt erfahren, die sie zur Gegengewalt motiviert", so das Resümee von Kuratorin Ursula Baatz zu der dreitägigen Veranstaltung im ehemaligen Stift direkt am Wachau-Donauufer.

@ www.uschioswald.at
 

Einen eindringlichen Friedensappell für sein Heimatland Syrien und die gesamte Nahostregion hat der syrisch-orthodoxe Patriarch Mar Ignatius Aphrem II. in seiner Botschaft zum Beginn der Fastenzeit formuliert. Die orthodoxen und altorientalischen Kirchen feiern heuer ausnahmsweise wieder gleichzeitig mit den Katholiken die Fasten- und Osterzeit.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Friede