Weltjugendtag in Pressbaum
Bischof Schwarz weiht den Altar der Pfarrkirche Mank
Heilige Familie
 
 

Frauen

 

St. Pölten, 17.12.2018 (dsp) Obwohl die Advent- und Weihnachtszeit ruhige Wochen der Besinnung und Erbauung sein sollten, sehen sich manche Menschen mit Einkaufstrubel, Streitigkeiten im persönlichen Umfeld oder die verstärkte Wiederkehr persönlicher Probleme konfrontiert.

 

Melk, 23.11.2018 (dsp) Im Stift Melk fand das erste Event der Frauen-Veranstaltungsreihe „100 Jahre Frauenwahlrecht“ statt. Organisiert wird die Veranstaltungsreihe vom Generationenreferat des Landes Niederösterreich in Kooperation mit der Zeitschrift „Welt der Frauen“, der Katholischen Frauenbewegung der Diözese St. Pölten und der Erzdiözese Wien. „Im Rahmen von drei Abendveranstaltungen wird das 100-Jahre-Jubiläum des Frauenwahlrechts im Rück- und Ausblick thematisiert. Es handelt sich um einen Meilenstein in der Geschichte der Gleichstellung der Geschlechter, dieser soll gefeiert werden“, hält dazu Frauen-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister fest.

Stift Melk
 

Laut der aktuellsten verfügbaren Statistik aus dem laufenden Jahr 2018 leben und wirken in Österreich exakt 3.353 Ordensfrauen und 1.681 Ordensmänner in 106 Frauen- und 86 Männerorden. Die Zahl der Ordensfrauen geht seit Jahrzehnten beständig und deutlich zurück, die Zahl der Ordensmänner ist demgegenüber relativ stabil, wenn auch leicht rückläufig.

 
 

Amstetten-Innsbruck, 25.10.2018 (dsp) Die Generaloberinnen von 34 Frauenorden aus Österreich, Deutschland, Schweiz und Luxemburg haben sich für mehr Mitbestimmung von Frauen in der Katholischen Kirche ausgesprochen. Frauen sollten zu allen kirchlichen Ämtern und Diensten zugelassen und bei Bischofssynoden mit Stimmrecht einbezogen werden, forderten die Ordensfrauen der deutschsprachigen Konstellation der weltweiten Ordensfrauen-Vereinigung UISG nach ihrem fünftägigen Treffen im Innsbrucker "Haus Marillac". Das sei auch Sicht der Amstettner Generaloberin und Vorsitzenden der Schwesternorden der Diözese St. Pölten Sr. Franziska Bruckner "ein Gebot der Stunde".

Foto: UISG
 

Amstetten, 15.10.2018 (dsp) Die Amstettner Franziskanerinnen laden am Mittwoch, 24. Oktober um 19 Uhr, zu einer Info- und Diskussionsveranstaltung über ein erschreckendes Thema in den Pfarrsaal von Amstetten-St. Stephan: Menschenhandel. Menschenhandel sei die Sklaverei des 21. Jahrhunderts und die sexuelle Ausbeutung  von Frauen und Mädchen sei die häufigste Form, so die Ordensfrauen.

Logo SOLWODI
 

Der heilige Franz von Assisi zählt zu den populärsten Heiligen überhaupt. Seine Nachfolgerinnen – die Franziskanerinnen Amstettennen – laden daher zum Fest ihres Ordensgründers am Sonntag, 7. Oktober, 14 Uhr (Anm.: eigentlicher Festtag ist der 4. Oktober).

Sr. Franziska Bruckner freut sich auf viele Besucher/innen
 

St. Pölten, 22.09.2018 (dsp) Großes Interesse gab es am diözesanen Frauentag unter dem Motto „Ein Tag für mich“ der Katholischen Frauenbewegung (kfb) im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt. „Tausende Frauen werden durch die Frauenbewegung gestärkt und geben das weiter“, heißt es von der größten Frauenbewegung des Landes. Barbara Pachl-Eberhart gab den Frauen aus allen Regionen der Diözese mit auf den Weg: „Das Leben trägt uns – auch dann, wenn wir selbst gerade nicht weiterwissen.“

Frauen.leben.stärken: Katholische Frauenbewegung gibt Impulse für Alltag
 

Gerersdorf, 10.09.2018 (dsp) In der Kapelle des Klosters der Dienerinnen der Immaculata fand die Feier der ewigen Profess von Sr. M. Theresa Carbone statt. Ihre Heimat ist Bornheim in der Erzdiözese Köln.

Foto: Große Freude bei den Schwestern von Gerersdorf: Ewige Profess von Sr. M. Theresa Carbone. Alle 10 Ordensfrauen sind am Bild, ebenso Altbischof Klaus Küng, Pfarrer Christian Poschenrieder und Ortspfarrer Christof Heibler und Helmut Prader.
 

St. Arbogast, 30.08.2018 (dsp) "Einmischen. mitmischen. aufmischen.": Mit diesem Thema will die Katholische Frauenbewegung ab Herbst 2019 den Anspruch von Frauen auf gesellschaftspolitische Mitsprache und Mitgestaltung unterstreichen. Inspiriert sei diese Trias von einer kfbö-Reise im vergangenen Jahr auf den Spuren der Dichterin und Vertreterin der Politischen Theologie, Dorothee Sölle, gewesen, heißt es über die im Bildungshaus St. Arbogast stattgefundene traditionelle Sommerstudientagung der größten Frauenorganisation in Österreich.

Foto: Vertreterinnen aus der Diözese St. Pölten
 

Unterloiben-Wien, 25.08.2018 (dsp) Die Gemeinschaft der Dominikanerinnen Wien wählte Sr. Franziska Jeremia Madl OP zur neuen Priorin. Die 38-jährige Franziska stammt aus der Diözese St. Pölten, aus Unterloiben in der Wachau.Sie folgt Sr. Martina Boisits OP nach, die 17 Jahre lang das Kloster geleitet hat, dem 13 Ordensfrauen angehören.

Sr. Franziska Madl

Seiten

Subscribe to RSS - Frauen