Osternacht
Auferstehung
Osterpilgern
 
 

Frauen

 

Veronika Pernsteiner bleibt Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs (kfb). Sie wurde im Rahmen der Vollversammlung der kfb am Freitag in Salzburg einstimmig wieder gewählt, teilte die Frauenbewegung am Samstag in einer Presseaussendung mit. Wiedergewählt wurde außerdem Eva Oberhauser als stellvertretende Vorsitzende.

 
 

Vor erheblichen Gesundheitsrisiken bei Mutter und Kind infolge von künstlicher Befruchtung - insbesondere jene mit Eizellspende - hat die Wiener Bioethikerin Susanne Kummer gewarnt. Dass vielfache Gefährdungen bestünden, sei "nicht mehr zu leugnen" und werfe ethische Fragen auf, so die Geschäftsführerin des Instituts für Bioethik und Medizinische Anthropologie (IMABE) in einer Stellungnahme am Mittwoch.

 
 

St. Pölten, 04.04.2018 (dsp) Die Katholische Frauenbewegung (kfb) der Diözese St. Pölten feiert am 28. April ihr 70-jähriges Bestehen. Kfb-Vorsitzende Anna Rosenberger: „70 Jahre sind ein stolzes Alter und ein Anlass, um nicht nur zurück, sondern vor allem nach vorne zu blicken. Setzen wir mit diesem Fest gemeinsam ein Zeichen und werden wir sichtbar und hörbar.“

Gruppenfoto Katholische Frauenbewegung
 

St. Pölten, 22.02.2018 (dsp) Jedes Jahr in der vorösterlichen Fastenzeit gehört das Benefiz-Fastensuppenessen der Katholischen Frauenbewegung (kfb) zur guten Tradition in zahlreichen Pfarren der Diözese St. Pölten. Tausende  Frauen versuchen in den nächsten Wochen mit Benefiz-Suppenessen in über 100 Pfarren das Leid benachteiligter Frauen zu lindern. Der 25. Februar gilt als „Suppen-Sonntag“.

Katholische Frauenbewegung lädt zu Benefiz-Suppenessen in über 100 Pfarren
 

St. Pölten, 20.02.2018 (dsp) Die Katholische Frauenbewegung (kfb) der Diözese St. Pölten lud zum großen Benefizsuppenessen der „Aktion Familienfasttag“ ins Niederösterreichische Landhaus. Kfb-Vorsitzende Anna Rosenberger freute sich über viel Prominenz aus Kirche, Politik und Gesellschaft. Schwerpunktland heuer war Kolumbien. Sonja Planitzer, Chefredakteurin der Kirchenzeitung "Kirche Bunt" bereitete eine köstliche Krensuppe zu.

 

Göttweig, 29.01.2018 (dsp) Die Ordensgemeinschaften sind ein Geschenk für die Kirche. Anlässlich des „Tages des geweihten Lebens“ am 2. Februar feierten die Orden im Stift Göttweig einen Gemeinschaftstag. Heuer thematisierten sie die furchtbaren Auswüchse des Menschenhandel und luden Expert/innen der Organisation Solwodi zum Vortrag.

Tag des geweihten Lebens im Stift Göttweig
 

Die "Aktion Familienfasttag" der Katholischen Frauenbewegung Österreichs (kfb) feiert in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag. Die entwicklungspolitische Initiative, die besonders durch ihre "Suppenessen" bekannt ist, unterstützt mit jährlichen Spenden von rund 2,4 Millionen Euro mehr als 100 Projektpartner in Afrika, Asien und Lateinamerika.

 
 

St. Pölten, 12.12.2017 (dsp) Die Weihnachtspackerl-Aktion der Katholischen Frauenbewegung der Diözese St. Pölten (kfb) will Herzen bewegen und ein Lächeln auf Gesichter zaubern. 3473 Packerl, an denen 1000 Stunden gewerkt wurde, werden diözesanweit an bedürftige und einsame Menschen geschenkt. Das ist ein neuer Rekord.

kfb-Weihnachtspackerl-Organisatorin Christine Plank, Gefanenenseelsorger Leszek Urbanowicz und Mitarbeiterin Arleta Rembelinska: sie verladen die Weihnachtspackerl für die Kremser Gegend
 

St. Pölten, 02.10.2017 (dsp) Beim diözesanen Frauentag der Katholischen Frauenbewegung holten sich Frauen aus dem Most- und Waldviertel neuen Schwung für ihr Wirken und Leben im Alltag und in der Pfarre. Der Tag in der Pfarre St. Pölten-Stattersdorf stand unter dem Motto „Ein Tag für mich“. Dabei wurde auch der neue Schwerpunkt „Frauen.Leben.Stärken.“ der nächsten beiden Jahre der größten Frauenorganisation des Landes näher gebracht.

1. Diözesaner Frauentag in St. Pölten-Stattersdorf
 

St. Pölten-Köln, 06.09.2017 (dsp) 181 Frauen der Katholischen Frauenbewegung (kfb) aus allen Diözesen Österreichs reisten nach Köln und Aachen. Sie erkundeten anlässlich des 70-Jahr-Jubiläums der Katholischen Frauenbewegung Österreichs und 500 Jahre Reformation Leben, Wirken und Spiritualität der protestantischen Theologin, Friedensaktivistin, Lyrikerin und Begründerin des "Politischen Nachtgebetes" Dorothee Sölle (1929-2003). Auch 24 Frauen aus der Diözese St. Pölten, darunter die kfb-Diözesanvorsitzende Anna Rosenberger, waren bei dieser Reise mit dabei.

180 Frauen auf den Spuren von Dorothee Sölle

Seiten

Subscribe to RSS - Frauen