November
Weingarten
Bischof Alois Schwarz im Radio NÖ Interview
 
 

Fatima

 

St. Pölten, 14.10.2018 (dsp) Am 13. Oktober endete die diesjährige "Saison" der Fatima-Feierlichkeiten, die traditionell von Mai bis Oktober dauert. Bei den stimmungsvollen Gottesdiensten gab es in zahlreichen Pfarren der Diözese St. Pölten auch Lichterprozessionen, die oftmals Hunderte Gläubige anzogen: In Krenstetten waren etwa über 600 Teilnehmer dabei, in Vestenthal rund 500.

Fatima-Feier in Krenstetten mit Abt Petrus Pilsinger
 

St. Pölten, 04.10.2018 (dsp) Am Samstag, 13. Oktober endet die diesjährige "Saison" der Fatima-Feierlichkeiten, die traditionell von Mai bis Oktober dauert. Bei den stimmungsvollen Gottesdiensten gibt es meist auch Lichterprozessionen, die oftmals Hunderte Gläubige anziehen: In Krenstetten sind etwa regelmäßig über 700 Teilnehmer dabei, in Vestenthal rund 500. Die Diözese St. Pölten lädt ein, in einer der Fatima-Pfarren mitzufeiern.

„Saison“ der Fatima-Feierlichkeiten endet am 13. Oktober
 

Vestenthal, 14.09.2018 (dsp) Zu einem wunderbaren Glaubensfest wurde die 300. Fatima-Feier in der Pfarre Vestenthal, an der über 600 Gläubige teilnahmen. Seit 50 Jahren verehren viele aus der Region die Gottesmutter und bringen ihr die Nöte und Anliegen vor. Jeden 13. im Monat wird das Fest zwischen Mai und Oktober gefeiert. Festprediger Hans Zarl: „Es ist gut, dass so zahlreiche Menschen gestärkt von den Fatima-Gottesdiensten wieder in den Alltag zurückkehren. Wir haben oft zu viel Angst, uns fehlt das Vertrauen. Hier merken wir: Gott ist mit uns!“

 

Vestenthal, 07.09.2018 (dsp) In der Pfarre Vestenthal wird seit 1968 an jedem 13. im Monat von Mai bis Oktober der Gebetsaufrufe der Gottesmutter Maria nachgekommen - wie in vielen anderen Fatima-Kirchen der Diözese St. Pölten auch. Am Donnerstag, 13. September wird zum 300. Mal eine Fatima-Feier abgehalten.

300. Fatima-Feier in Vestenthal
 

St. Pölten, 07.05.2018 (dsp) Tausende Gläubige werden wieder zu den Fatima-Gottesdiensten am 13. Mai in den traditionsreichen Fatima-Kirchen erwartet. Von Mai bis Oktober werden diese Feierlichkeiten begangen, neuen Schwung gab es durch das 100-Jahr-Jubiläum der Erscheinung der Gottesmutter Maria gegenüber Hirtenkindern in Fatima (Portugal). Dieses Jubiläum war im Vorjahr.

 

St. Pölten, 13.11.2017 (dsp) Gemeinsam mit hunderten Beterinnen und Betern im vollen Dom von St. Pölten hat Bischof Klaus Küng im Rahmen einer großen Fatimafeier die Diözese und das ganze Land der Gottesmutter Maria anvertraut. Der Rosenkranz-Sühne-Kreuzzug, dessen geistlicher Leiter P. Benno Mikocki an der Feier im Dom teilnahm, hatte die Anregung gegeben, im Fatima-Jubiläumsjahr die einzelnen Diözesen Österreichs Maria anzuvertrauen.
Predigt im Wortlaut

Bischof Küng vertraut die Diözese Maria an.
 

St. Pölten, 03.11.2017 (dsp) Höhepunkt des Fatima-Jubiläumsjahres in der Diözese St. Pölten ist eine Fatimafeier mit Bischof Klaus Küng am Sonntag, den 12. November um 15 Uhr im Dom von St. Pölten. Bei der Festmesse nach dem Rosenkranzgebet wird die Diözese der Gottesmutter Maria anvertraut.

Einladung zur Fatimafeier am 12. November um 15 Uhr im Dom von St. Pölten
 

Maria Laach, 14.10.2017 (dsp) „Der Gebetsaufruf von Fatima ist heute genau so aktuell wie damals“, betonte Bischof Klaus Küng bei einer Fatimafeier im Wallfahrtsort Maria Laach am hundertsten Jahrestag der letzten Erscheinung Marias in Fatima. Maria spreche uns an, damit wir Jesus in der Betrachtung der Geheimnisse des Rosenkranzes suchen und zu „Wegbereitern“ werden: „Gott rechnet mit uns!“

Bischof Klaus Küng leitete die Fatimafeier in Maria Laach
 

St. Pölten, 09.10.2017 (dsp) Zahlreiche Fatima-Kirchen in der Diözese St. Pölten laden rund um den 13. Oktober zu den Fatima-Feierlichkeiten, zu denen Tausende Menschen erwartet werden. Diese finden traditionell zwischen Mai und Oktober statt und beinhalten ua. Gottesdienste, Lichterprozessionen, Beichtgelegenheiten und abschließend ein geselliges Zusammensein. Bischof Klaus Küng nimmt am 13. Oktober an den Feierlichkeiten in der Pfarre Maria Laach teil, Weihbischof Anton Leichtfried in Neuhofen/Ybbs.

 

Krenstetten, 15.09.2017 (dsp) Über 600 Gläubige kamen zu den Fatima-Feierlichkeiten in der Pfarre Krenstetten. Von Mai bis Oktober ist es in den zahlreichen Fatima-Kirchen der Diözese gute Tradition, am 13. des Monats der Gottesmutter Maria die Sorgen anzuvertrauen. Vor 100 Jahren erschien Maria den Hirtenkindern in Fatima, das wird heuer besonders gefeiert. Den Gottesdienst zelebrierte Diözesanbischof Klaus Küng, er nahm auch viele Beichten ab und leitete die abschließende eindrucksvolle Lichterprozession rund um die Kirche. Bischof Küng rief dazu auf "zu beten, dass wir selber aktiv werden, damit Christus sichtbar wird als Licht der Welt".

Seiten

Subscribe to RSS - Fatima