Bischof Alois Schwarz und Bischof Klaus Küng
Berufungswallfahrt Maria Taferl
Caritas Haussammlung
 
 

Diözese

 

St. Pölten, 20.05.2018 (dsp) Das Pfingstfest beschließt im Christentum die 50-tägige Osterzeit, die mit dem Ostersonntag beginnt, worauf auch die griechische Bezeichnung "pentekoste" (der fünfzigste) Bezug nimmt. Bei dem drittgrößten Fest im Kirchenjahr wird der Sendung des Heiligen Geistes auf die Apostel Jesu gedacht. Es stellt zugleich den "Geburtstag" der Kirche dar.

 

St. Pölten, 19.05.2018 (dsp) "55 Kirchen im Gebiet der Diözese St. Pölten beteiligen sich an der „Langen Nacht der Kirchen“ am 25. Mai in der Diözese St. Pölten", berichtet Michael Scholz, Diözesankoordinator der "Langen Nacht" . Das Programm besteht aus ca. 250 einzelnen Veranstaltungen, ist abwechslungsreich und bunt: Von der „Kirche der Sinne“, über ein Abenteuerspiel „Exit Game“ bis hin zu Kulinarik und Gespräch. Im Bundesland Niederösterreich (Diözese St. Pölten und NÖ-Anteil Erzdiözese Wien) beteiligen sich insgesamt 87 Kirchen mit 420 Programmpunkten.

Foto: Leopoldine Kräftner (Lange Nacht-Mitarbeiterin), Bischof Klaus Küng, SuperintendentLars-Müller-Marienburg, Lange Nacht-Diözesankoordinator Michael Scholz, Direktionsrat Peter Lafite, Sparkassen Niederösterreich Mitte West
 

Mit der Ernennung von Bischof Alois Schwarz zum neuen Diözesanbischof der Diözese St. Pölten ändert sich dessen Rechtsstellung in seiner bisherigen Diözese Gurk-Klagenfurt, wo er ab sofort nur noch die Vollmachten eines Diözesanadministrators besitzt.

 
 

St. Pölten, 18.05.2018 (dsp) Die ersten Reaktionen in der Diözese St. Pölten auf die Ernennung von Bischof Alois Schwarz zum Nachfolger von Bischof Klaus Küng sind durchwegs erfreut und voll positiver Erwartungen. Betont werden seine Erfahrung und seine Schwerpunkte in der Pastoral.

Bischofsvikar Gerhard Reitzinger, Bischof Alois Schwarz, Direktor Johann Wimmer
 

Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner hält große Stücke auf den künftigen St. Pöltner Bischof. "Alois Schwarz zeichnet sich aus durch Sensibilität und Menschlichkeit und ist ganz klar in seinen Entscheidungen", lobte sie den am Donnerstag von Papst Franziskus ernannten bisherigen Kärntner Bischof.

 
 

St. Pölten, 17.5.2018 (dsp) Die Diözese St. Pölten habe ausgezeichnete Voraussetzungen für das Hauptanliegen des künftigen Bischofs: „Es geht um Evangelisierung und eine lebensnahe Pastoral in den zahlreichen Hoffnungsorten des Lebens, unseren Pfarren.“ Das betonte Bischof Alois Schwarz bei der ersten Pressekonferenz nach seiner Ernennung zum Bischof von St. Pölten im Sommerrefektorium des Bistumsgebäudes. Begrüßt wurde Schwarz von Bischof Klaus Küng, der 14 Jahre lang die Geschicke der Diözese geleitet hat und seinem Nachfolger vor allem „Gelassenheit und Vertrauen“ wünschte. Der Zeitpunkt der Amtsübergabe wird in den nächsten Tagen fixiert und voraussichtlich Anfang Juli stattfinden.
Video Pressekonferenz (Ausschnitt) 
O-Ton Pressekonferenz

Bischof Dr. Alois Schwarz und Bischof DDr. Klaus Küng
 

St. Pölten, 17. Mai 2018 (dsp) Papst Franziskus hat den derzeitigen Bischof der Diözese Gurk-Klagenfurt, Dr. Alois Schwarz, zum künftigen Diözesanbischof von St. Pölten ernannt. Das hat der Hl. Stuhl in seinem Bulletin vom 17. Mai 2018 um 12 Uhr bekanntgegeben. Das Datum der feierlichen Amtsübernahme ist noch nicht bekannt und wird zeitgerecht kommuniziert. Zu diesem Zeitpunkt führt Bischof Klaus Küng weiterhin die Agenden der Diözese St. Pölten.

Bischof Dr. Alois Schwarz
 

St. Pölten, 16.05.2017 (dsp) Nach derzeitigem Informationsstand wird der Heilige Stuhl am Donnerstag, den 17. Mai 2018, um 12 Uhr die Ernennung des neuen Bischofs der Diözese St. Pölten bekannt geben.

Dom zu St. Pölten
 

Wien-St. Pölten, 14.05.2018 (dsp) 27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer - überwiegend Pfarrgemeinderäte - aus 14 Pfarren und allen Regionen unserer Diözese nahmen am „LIVT-Erlebnistag – Gemeinde vitalisieren“ in Wien-Breitenfurt teil. Mit den insgesamt über 70 Teilnehmer/innen verband sie das Interesse an der Frage, welche Wege die Pfarrgemeinden in Zukunft einschlagen können, um vor Ort als Kirche zu wachsen und mehr Früchte zu bringen. „LIVT“ steht für: Leben – Inspirieren – Vitalisieren – Transformieren.

LIVT-Erlebnistag
 

St. Pölten-Andalusien, 09.05.2018 (dsp) Die Begegnung mit anderen Menschen und fremden Kulturen stand im Mittelpunkt der diesjährigen Diözesanwallfahrt nach Andalusien vom 30. April bis 7. Mai.

Diözesanreise 2018 nach Andalusien beeindruckte die 83 Teilnehmer/innen

Seiten

Subscribe to RSS - Diözese