Amtseinführung - Kathedra
Amtseinführung Agape
Dank-Kampagne für Bischof Klaus Küng
 
 

Diözese

 

St. Pölten, 01.07.2018 (dsp/KAP) Der Apostolische Nuntius in Österreich, Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen, hat dem emeritierten St. Pöltner Bischof Klaus Küng für sein vielfältiges Wirken als Diözesanbischof gedankt: "Du hast in einer extrem schwierigen Zeit die Diözesanleitung übernommen. Ich danke dir im Namen des Heiligen Vaters herzlich für deinen unermüdlichen und treuen Dienst und für deinen vielfältigen Einsatz in der Bischofskonferenz", sagte Nuntius Zurbriggen am Ende der feierlichen Liturgie zur Amtseinführung des neuen St. Pöltner Bischofs Alois Schwarz im Dom von St. Pölten.
weitere Fotos

Apostolischer Nuntius Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Abt Petrus Pilsinger
 

St. Pölten, 01.07.2018 (dsp) Der bisherige Kärntner Bischof Alois Schwarz wurde als 18. Bischof von St. Pölten in sein Amt eingeführt. Im Rahmen eines Festgottesdienstes im Dom von St. Pölten zeigte Ordinariatskanzler Gottfried Auer die Päpstliche Ernennungsbulle dem Domkapitel und verlas die deutsche Übersetzung des lateinischen Originals. Anschließend übergab Bischof Klaus Küng seinem Nachfolger den Hirtenstab und geleitete ihn zur Kathedra, dem Bischofssitz. Damit hat Bischof Schwarz die Diözese kanonisch (kirchenrechtlich) „in Besitz genommen“.
weitere Fotos

Bischof Klaus Küng übergibt Bischof alois den Hirtenstab
 

noe.ORF.at: Herr Bischof, in wenigen Tagen übergeben Sie nach 14 Jahren das Amt des Bischofs von St. Pölten an Alois Schwarz.

 
 

St. Pölten, 28.06.2018 (dsp) Zu seinem Abschied von St. Pölten bat „Kirche bunt“ Bischof DDr. Klaus Küng zum ausführlichen Interview.

Bischof DDr. klaus Küng
 

St. Pölten, 25.06.2018 (dsp) Im St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt bekamen 36 Absolventinnen und Absolventen des fünfsemestrigen Theologischen Fernkurses von Bischof Klaus Küng ihre Abschlusszeugnisse. Mit diesem Kurs sei die Auskunftsfähigkeit gestärkt worden, über Glaubensthemen zu sprechen, betonte Erhard Lesacher, Leiter der Theologischen Kurse bei der Zertifikatsverleihung an die 36 Absolventen aus den Diözese Graz-Seckau, Innsbruck, Linz, St. Pölten und Wien. Im Herbst startet ein neuer Kurs.

Theologischer Fernkurs: Absolventen können Auskunft über Glauben geben
 

St. Pölten, 16.06.2018 (dsp) Beim 2. Pfarrmedienwettbewerb der Diözese St. Pölten gewann die Gemeinschaft Langenloiser Pfarren (Bezirk Krems) gleich in zwei von insgesamt vier Kategorien: nämlich in der Kategorie „Öffentlicher Raum“ sowie beim „Gesamtkonzept“. Bischof Klaus Küng überreichte bei einer Feier im St. Pöltner Bischöflichen Sommerrefektorium die Auszeichnungen. Bei den „Druckmedien“ beeindruckte die St. Pöltner Dompfarre die Fachjury am meisten, bei den „Neuen bzw. Elektronischen Medien“ gewann die Pfarre Dürnstein. Der diözesane Pressereferent Markus Riccabona sprach von einem signifikanten „Qualitätssprung“ bei den Pfarrmedien.

Sieger Pfarrmedienwettbewerb 2018
 

Kematen-Gleiß, 13.06.2018 (dsp) Am 21. Juli haben 8 Jugendgruppen in Kematen-Gleiß aus der ganzen Diözese die Möglichkeit, in verschiedensten Disziplinen gegeneinander anzutreten. Wer wird als Sieger den Wanderpokal mit nach Hause nehmen? Titelverteidiger ist die Katholische Jugend Ybbsitz. Die Veranstaltung zeugt von junger, bunter, fröhlicher Kirche.

Katholische Jugend lädt zu KJ-Olympics nach Kematen-Gleiß
 

St. Pölten, 11.06.2018 (dsp) Am 14. Juni beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Auch viele diözesane Priester fiebern mit, wer Weltmeister wird. Niederösterreichs Priester sind sich aber ziemlich uneins wer gewinnt, eines ist ihnen aber wichtig: die Völkerverständigung.

Foto: P. Gabriel Jocher (Blindenmarkt), Kapitän Hans Wurzer (Ybbs), Dechant Daniel Kostrzycki (Neumarkt/St. Martin), Franz Richter (Krems-St. Veit)
 

Der bisherige Pfarrer und Dechant von Stockerau, Markus Beranek, wird mit 1. September 2018 Leiter des Pastoralamtes der Erzdiözese Wien. Das gab Kardinal Christoph Schönborn am Montag bekannt.

 
 

Das Areal rund um das Bregenzer Festspielhaus wird am Samstag zur "größten Festmeile des Landes": Die katholische Kirche in Vorarlberg feiert hier - bei jeder Witterung - ihr 50-jähriges Bestehen mit einem "Fest am See", dessen Vorbereitungen schon seit über einem Jahr laufen.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Diözese