November
Weingarten
Bischof Alois Schwarz im Radio NÖ Interview
 
 

Caritas

 

St. Pölten-Pakistan, 09.11.2018 (dsp) Der St. Pöltner Caritasdirektor Hannes Ziselsberger fordert deutliche Schritte zu mehr Religionsfreiheit in Pakistan ein. Die aktuellen Vorfälle rund um Asia Bibi würden zeigen, "dass Religionsfreiheit ein hohes Gut ist, das verteidigt werden muss", so Ziselsberger. Er hoffe sehr, dass Asia Bibi und ihre Familie "schon bald in Freiheit, Sicherheit und Frieden leben können".

Caritasdirektor Hannes Ziselsberger
 

Krems, 20.09.2018 (dsp) Der Appell eine Gesellschaft zu gestalten, in der alle Menschen einen Platz finden und sich einbringen können, stand im Zentrum der ersten gemeinsamen Pressekonferenz von Diözesanbischof Alois Schwarz mit Caritasdirektor Hannes Ziselsberger im carla Krems, dem Second-Hand-Laden der Caritas. <--break->

Caritasdirektor Hannes Ziselsberger, Stefan Kienmeier, Martina Zubrinic (carla-MitarbeiterInnen), Diözesanbischof Alois Schwarz und carla-Leiterin Monika Steiner (Foto: Caritas/Lahmer)
 

St. Pölten, 14.08.2018 (dsp) Die Caritas sucht dringend Tagesmütter und Tagesväter in den Regionen St. Pölten und Krems. Tagesmütter und Tagesväter helfen Familie und Beruf zu vereinbaren. Die Nachfrage ist vor allem zu Schulbeginn sehr groß.

Tagesmütter sind für Kinder verlässliche Bezugspersonen und bieten eine alternative, flexible Betreuungsform. (Foto: Franz Gleiss)
 

St. Pölten, 26.7.2018 (dsp) "Glocken machen aufmerksam, läuten wach, zeigen an und auf. Sie sind am kommenden Freitag ein weithin hörbares Signal im gemeinsamen und stetigen Bemühen, dem Hunger in der Welt zu begegnen", betont Diözesanbischof Alois Schwarz. Um auf den Skandal Hunger aufmerksam zu machen, läuten am Freitag, dem 27. Juli - zur Sterbestunde Jesu - für 5 Minuten in 3000 Pfarren Österreichs die Kirchenglocken. 

Leopold Wimmer (Obmann Kath. Männerbewegung), Bischof Alois Schwarz und Caritasdirektor Hannes Ziselsberger im Glockenturm des St. Pöltner Doms. (Foto: Franz Gleiß)
 

St. Pölten, 26.07.2018 (dsp) Vom 17.–20. Oktober 2018 verstanstaltet die Katholische Jugend zum 9. Mal die Jugendsozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“, die als größte ihrer Art in Österreich gilt. Das Motto heuer lautet: „Challenge your Limits“.

"72 Stunden ohne Kompromiss":  Jugendliche gesucht
 

St. Pölten, 04.07.2018 (dsp) Mit der 1. Kleidertauschparty in der St. Pöltner Klostergasse regte das Team der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar St. Pölten zu kritischem Konsum an und zeigt Alternativen zur Wegwerfgesellschaft auf. Die Herstellung von Kleidung verbrauche Ressourcen und Energie, deshalb würden alle, die Kleidung tauschen statt neue zu kaufen, die Umwelt schonen. Kleidertauschpartys seien der beste Beweis dafür, dass ein nachhaltiger Lebensstil nicht zwangsläufig Verzicht bedeutet.

Foto: Kleiderspende für die Carla St. Pölten: Verena Rathner-Böck und Thomas Banasik von der Dreikönigsaktion übergeben Kleiderspenden an die Caritas-Mitarbeiter Carina Membir, Claudia Buchner und Christoph Riedl-Daser
 

Die afrikanischen Länder Burundi und Ruanda stehen im Zentrum der diesjährigen Hungerkampagne der Caritas, mit der das kirchliche Hilfswerk 150.000 Kinder retten will. Das kündigte Caritas-Präsident Michael Landau nach einem Lokalaugenschein in den beiden zu den ärmsten Ländern der Welt zählenden Staaten an. <--break->

 
 

St. Pölten, 17.05.2018 (dsp) „Helfen statt wegschauen“, konkrete Hilfe für Menschen in der Region ermöglicht die größte Solidaritätsaktion der Caritas der Diözese St. Pölten.

Foto: Sammlerstart der Amstetten Herz Jesu, St. Stephan und St. Marien
 

St. Pölten, 26.04.2018 (dsp) Seit 40 Jahren engagiert sich die Caritas der Diözese St. Pölten in der Pflege und Betreuung von hilfsbedürftigen Menschen daheim. Beim Festakt in der Fachhochschule St. Pölten dankten Bischof Klaus Küng und Soziallandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister der Caritas für die Pionierarbeit in der mobilen Pflege. Weihbischof Anton Leichtfried feierte mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Caritas einen Festgottesdienst in der St. Pöltner Pfarrkirche Maria Lourdes.

Bischof Klaus Küng, Bereichsleiter Pflege Karl Enghauser, Soziallandesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Caritasdirektor Hannes Ziselsberger und Weihbischof Anton Leichtfried (Foto: Caritas/Lahmer)
 

St. Pölten, 17.04.2018 (dsp) Die Diskussionen rund um Einsparungen bei Menschen am untersten Ende der Einkommenspyramide – also etwa Mindestsicherungs- und Arbeitslosengeldbezieher – haben Diözesanbischof Klaus Küng und Caritasdirektor Hannes Ziselsberger zu einem Besuch im sozialökonomischen Betrieb Gemeinnützige Sanierungs- und Beschäftigungs-GmbH (GESA) in St. Pölten veranlasst.

Bischof Klaus Küng und Caritasdirektor Hannes Ziselsberger zu Besuch im sozialökonomischen Betrieb GESA in St. Pölten (Gemeinnützige Sanierungs- und Beschäftigungs GmbH) mit den Geschäftsführern Johann Lechner und Matthias Zuser. (Foto: Caritas/Lahmer)

Seiten

Subscribe to RSS - Caritas