Jahrbuch 2018 - Jugend in der Kirche
Pilgergruppe im Herbst
Herbstlandschaft Mostviertel
 
 

Bibliothek

 

Herzogenburg, 23.5.2017 (dsp/KAP) Das kirchliche Bibliothekswesen befindet sich derzeit in einem großen Wandel: Mit der Digitalisierung seit den 90er-Jahren seien viele neue Netzwerke und Projekte entstanden und man besinne sich heute "weniger auf die Bücher und mehr auf die Begegnung", berichtete Reinhard Ehgartner vom Österreichischen Bibliothekswerk im Stift Herzogenburg, wo am Montag der Auftakt der bis Mittwoch dauernden Jahrestagung der kirchlichen Bibliothekare Österreichs stattfand.

Foto: Shutterstock.com
 

Lilienfeld, 25.04.2017 (dsp) Die gesamte Handschriftensammlung des Stiftes Lilienfeld konnte in Zusammenarbeit mit dem Diözesanarchiv St. Pölten digitalisiert werden. Den neuen Internet-Zugang zum Handschriftenbestand stellten der Direktor des Diözesanarchivs, Thomas Aigner, und die Stiftsarchivarin von Lilienfeld, Irene Rabl, bei einem kleinen Festakt vor. Abt Matthäus Nimmervoll konnte etwa 70 Gäste zu dieser Feier im früheren Dormitorium des Stiftes begrüßen.

 Stiftsarchivarin von Lilienfeld, Dr. Irene Rabl
 

Breite kirchliche Unterstützung findet auch dieses Jahr wieder die Kampagne "Österreich liest", mit der die österreichischen Bibliotheken von 19. bis 25. Oktober die Lust am Lesen wecken wollen. Fünf österreichische Diözesanbischöfe, ein Abt und ein Bischofsvikar stellen sich als prominente "Leseratten" aus dem kirchlichen Bereich in den Dienst der Sache und sind mit griffigen Slogans auf Werbeplakaten präsent.

 
 

Als „unverzichtbare Biotope des Geistes“ bezeichnet die Leiterin der Bibliotheksfachstelle der Diözese St. Pölten, Gerlinde Falkensteiner, die zahlreichen Pfarrbibliotheken.

 

"Österreich liest" geht heuer vom 18. bis 24. Oktober 2010 in die 5. Runde und wurde 2008 mit dem Staatspreis für Public Relations ausgezeichnet. Ein sensationeller Erfolg für die Bibliotheken.

 
 

Die Aktion „Österreich liest“ wird heuer vom 20. bis 26. Oktober zum dritten Mal begangen. In dieser Woche soll vor allem die Lust aufs Lesen geweckt werden.

 

Mit einer Ferien-Leseaktion wollen die Öffentlichen Bibliotheken der Diözesen Wien und St. Pölten Kinder und Jugendliche zum Lesen anregen.

 

Das Forschungsprojekt "Hebräische Handschriften und Fragmente in österreichischen Bibliotheken" präsentierte Univ.-Doz. Dr.

 

Dass es durchaus möglich ist, Kinder und Jugendliche zum Lesen zu bewegen, haben die Bibliotheksfachstellen der Diözesen Wien und St. Pölten und das Forum Land mit ihrer nö.

Seiten

Subscribe to RSS - Bibliothek