Betriebsseelsorge | Referat für Kommunikation
 

 
Ministrantenwallfahrt 2018 nach Rom
Amtseinführung Agape
Dank-Kampagne für Bischof Klaus Küng
 
 

Betriebsseelsorge

 

Heidenreichstein, 23.06.2018 (dsp) Auch die Betriebsseelsorge Oberes Waldviertel in der Diözese St. Pölten hat sich deutlich gegen das neue Arbeitszeitgesetz ausgesprochen. "Niemand kann behaupten, dass zwölf Stunden Arbeit gesund sind", so Betriebesseelsorger Karl Immervoll und Papst Leo-Preisträger. Die Folgeschäden trage neben den Betroffenen auch die ganze Gesellschaft. Die entstehenden Gesundheitskosten seien enorm.

Betriebsseelsorger Karl Immervoll
 

Heidenreichstein-Lilienfeld, 30.04.2018 (dsp) Im Vorfeld des „Tags der Arbeit“ erinnern kirchliche Organisationen wie die Betriebsseelsorge an das Schicksal von Menschen von Menschen ohne Arbeit.

Foto: Die Betriebsselsorge machte in Heidenreichstein die Situation von Menschen ohne Job sichtbar: Andreas Anibas, Gerhart Böhm, Eduard Brosch, Barbara Körner, Ulli Immervoll, Maria Böhm, Elisabeth Brosch, Sabine Schopf, Lisa Frühwirth, Franz Sedlmayer, Michael Neumaier, im Vordergrund: Karl Immervoll, Frieda Loidolt.
 

St. Pölten-Göttweig, 16.03.2018 (dsp) Die Bebriebsseelsorge St. Pölten lädt vom 19. bis 23. März zum Flohmarkt in die Schneckgasse 22. Angeboten werden Bücher, Spielsachen, Dekoartikel, Kleidung oder Puppen, der Erlös kommt sozialen Zwecken zugute. Bereits am 18. März lädt das Jugendhaus Stift Göttweig zum Flohmarkt.

 

Heidenreichstein-Amstetten, 24.01.2018 (dsp) In Heidenreichstein lud die Betriebsseelsorge zur Diskussion über die Zukunft der Arbeitswelt, in Amstetten veranstaltet die Katholische Arbeiterbewegung (KAB) am 31. Jänner ein Gespräch über „Christsein in der Politik“.

Betriebsseelsorge Waldviertel diskutierte über die Zukunft der Arbeitswelt
 

Heidenreichstein, 18.01.2018 (dsp) „Immer mehr Menschen haben in diesem System keine Chance. Und was sie gerne tun würden ist nicht gefragt.“ Daher stelle sich die Betriebsseelsorge Obereres Waldviertel folgende Frage: „Was möchtest du von Herzen gerne tun? Es ist die Frage Fähigkeiten von Personen, die unsere Gesellschaft bereichern könnten.“ Und der langjährige Betriebsseelsorge Karl Immervoll fragte weiter: „Können Herzensangelegenheiten die Welt verändern?“

Logo Betriebsseelsorge Oberes Waldviertel
 

Amstetten, 10.01.2018 (dsp) Franz Sieder, der berühmte Amstettner Arbeiterpriester, wird am 13. Jänner 80 Jahre alt. Viele würdigen ihn, etwa aufgrund seines Einsatzes für soziale Gerechtigkeit.

Franz Sieder
 

Herzogenburg, 29.11.2017 (dsp) Die Betriebsseelsorge Traisental lädt zu Ehren der großen Heiligen Barbara am Samstag, 2. Dezember (17 Uhr) zur „Barbara-Feier“ ins Stift Herzogenburg. Zum Thema "Wer bist du? - Mensch" werden einige Szenen zu Arbeitswelt und persönlichen Menschenbildern gespielt. Außerdem wird der Verstorbenen des letzten Jahres gedacht.

Foto (Betriebsseelsorge): Bergleute vertrauen auf die Fürsprache der heiligen Barbara
 

St. Pölten, 10.09.2017 (dsp) In St. Pölten leben Menschen aus über 100 Nationen: von der großen türkischen Community bis zu den Neuseeländern, die eine Person zählt. Das zweitägige „Fest der Begegnung“ am 8. und 9. September am St. Pöltner Rathausplatz, das von der St. Pöltner Betriebsseelsorge organisiert wird, setzte damit ein Zeichen des Miteinanders und der Begegnung. Tausende Menschen kamen, um sich von indischen, arabischen, philippinischen oder iranischen kulinarischen Spezialitäten verwöhnen zu lassen. Und das bei den Klängen der Blaskapelle Marchviertel oder der serbischen Kindertanzgruppe.

Fest der Begegnung
 

St. Pölten, 29.08.2017 (dsp) Ziel des 25. „Festes der Begegnung“ am 8. und 9. September in St. Pölten ist es, Begegnungen zwischen Menschen verschiedener Herkunft in St. Pölten zu fördern. Damit möchten die Veranstalter von der Betriebsseelsorge Traisental gemeinsam mit vielen Partnern unter dem Motto „Gemeinsame Heimat“ zu einem besseren Verständnis und dem Kennenlernen unterschiedlicher Kulturen und Religionen beitragen. In den letzten Jahren kamen immer Tausende Menschen zu diesem Fest.

Hauptorganisator Sepp Gruber mit Vertreterinnen der philippinischen Community
 

St. Pölten-Pongau, 25.07.2017 (dsp) Sepp Gruber von der Betriebsseelsorge Traisental führte eine Gruppe von 20 jungen und älteren Wanderern durch die wunderschönen Täler des Pongau. Von der Kitzlochklamm ins Rauristal nach Kolm Saigurn und hinüber nach Sport Gastein, weiter ins Großarltal nach Hüttschlag und von dort zum traumhaften Tappenkarsee und dem Jägersee im Kleinarltal führte die heurige Route.

Seiten

Subscribe to RSS - Betriebsseelsorge