Dankgottesdienst zum Abschied von Bischof Küng
Lange Nacht der Museen im Diözesanmuseum
Erntedankfest
 
 

SternsingerInnen ersangen über 1.146.000 Euro

1.146.210,81 Euro konnten die SternsingerInnen in der Diözese St. Pölten dieses Jahr für Menschen in Entwicklungsländern ersingen. Dies sind 8,61 % des Gesamtergebnisses von 13,3 Millionen Euro aus ganz Österreich. "Ich bin überwältigt von diesem Spendenergebnis!" freut sich Ursula Hirsch Referentin für die Dreikönigsaktion in der Diözese St. Pölten. Diese Summe ermögliche eine weitere seriöse und wirkungsvolle Projektzusammenarbeit in den Ländern des Südens. "Mit diesem Geld können wir sehr viel Gutes bewirken. Die Spender und die Spendensammler leisten mit dieser Aktion einen wichtigen Beitrag für eine gerechtere Welt", unterstreicht sie.

Die Durchführung der Sternsingeraktion in den einzelnen Pfarren ist mit sehr viel Arbeitsaufwand verbunden. 12.000 Kinder, Jugendliche und Begleitpersonen waren viele Tage unterwegs, um dieses Ergebnis zu erreichen. "Es ist nicht selbstverständlich, dass sich so viele Menschen dafür engagieren. Ich hoffe aber, die großen und kleinen Helfer hatten viel Spaß und Freude an der Verkündigung und am solidarischen Handeln" meint Hirsch.

Im vergangenen Jahr konnten aus der Dreikönigsaktion 501 Projekte von Partnerorganisationen unterstützt werden. Ungefähr je ein Drittel der Projektmittel gingen nach Afrika, Asien/Pazifik und nach Lateinamerika. Mit dem heuer gesammelten Geld kann die Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar ihre Arbeit auf hohem Niveau fortsetzen