GEH-bet: Senioren-Friedensinitiative in der Diözese St. Pölten ab Fastenzeit
Bischofsvikar Gerhard Reitzinger und der designierte Direktor der Pastoralen Dienste Johann Wimmer
Fasching in der Pfarre Krems-St. Paul
 
 

Stellungnahme Bischof Küng zur Abschiebungsdebatte, Fall Familie Zogai

1. Prinzipiell ist dem Staat das Recht zuzugestehen, unter Beachtung der Menschenrechte, Richtlinien für die Gewährung des Asyls aufzustellen und deren Einhaltung zu verlangen.

2. Immer werden die Behörden bemüht sein müssen, "menschlich" vorzugehen. Es muss auch möglich sein, besondere Umstände zu berücksichtigen.

3. Ich halte es für ziemlich unangebracht, wenn eine menschlich schwierige Situation benützt wird, um politisch zu punkten.