Fronleichnamsprozession
Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
 
 

Menschen haben Sehnsucht nach Stille

Neben der Hektik und Geschäftigkeit in der Vorweihnachtszeit zeigen viele Menschen im Advent auch eine Sehnsucht nach Stille. So der Abt des Stiftes Altenburg, Mag. Christian Haidinger. Bei einem besinnlichen Adventabend mit der Vereinigung Christlicher Unternehmer (VCU) am 13. Dezember sprach er in der Stiftskirche Altenburg über den Advent als "Zeit der Hoffnung wider die Zeiten der Hoffnungslosigkeit". Die besinnlichen Worte des Abtes wurden von den Altenburger Sängerknaben unter Leitung von Markus Pfandler musikalisch mit vorweihnachtlichen und adventlichen Liedern umrahmt.


"Wir spüren intuitiv, dass wir mitten in der Hektik und im Lärm unsere Mitte verlieren", wies Abt Haidinger auf die heute weithin vorhandene Befindlichkeit der Menschen hin. Gerade in dieser Zeit gebe der Advent den Menschen die Chance, wieder Ruhe in der immer lauter werdenden Welt zu finden. Diese "adventliche Ruhe" sei aber mehr als nur Abwesenheit von Lärm; die gehe tiefer. Daher sei diese Stille für jeden, der sich darauf einlässt, eine große Herausforderung. Der Mensch wende sich dabei selbst mit all seiner Begrenztheit und auch seinen Schattenseiten zu. Der Abt stellte dabei die Frage, ob die ganze Geschäftigkeit und Hektik des vorweihnachtlichen Treibens nicht auch eine Flucht vor zu viel Stille und vor sich selbst bedeute.
"Doch wenn wir auf die Botschaft des Advent hören, kann uns dies die Erfahrung, die Menschen in den vergangenen Jahrhunderten gemacht haben, den Advent neu erschließen", wies der Abt hin und zitierte den Ausspruch eines Mönches aus der Frühzeit der Kirche: "Gott ist das, was dir fehlt, wenn du alles hast; und er ist das, was du hast, wenn dir sonst alles fehlt".
Menschen wünschen einander zu Weihnachten und Neujahr alles Gute, Gesundheit und Wohlergehen für die Zukunft, sagte der Abt. Doch der Mensch habe selbst wenig Einfluss, seine Zukunft zu gestalten. "Adventus" - jene Zukunft, die der Advent meint, sei für den Menschen unverfügbar und komme vielmehr auf ihn zu. Dies sei auch die wahre Zukunft des Menschen, denn sie sei die Ankunft Gottes bei den Menschen.