Erntekrone
Weinstöcke mit Trauben
Pilgergruppe im Herbst
 
 

Melk wird eine Woche lang Kinderhauptstadt

Vom 25. bis 31. Juli wird Melk mit dem größten Jungscharlager Niederösterreichs für eine Woche "Kinderhauptstadt Österreichs". Mehr als 1.000 Kinder zwischen 8 und 14 Jahren werden eine Woche lang dort ihre Zeltstadt errichten. Zum dritten Mal führt die Katholische Jungschar der Diözese St. Pölten heuer ein großes Kinder-Ferienlager durch. Nach den großen Erfolgen von Eggenburg 1996 und Waidhofen/Ybbs im Jahr 2000 ist auch diesmal der Andrang gewaltig. Auf dem Gelände des Stiftes Melk entsteht eine Zeltstadt, in der die Kinder mit ihren Begleitpersonen untergebracht sind.
Die jungen "Bewohnerinnen und Bewohner" der haben die Möglichkeit, jeden Tag eine andere "Welt" kennen zu lernen. Diese Welten haben je ein eigenes Thema und bestehen aus Workshops und weiteren Stationen, in denen Geschick und Ideen gefragt sind.
In der "Ting-Tangl-City" wählen die Kinder ihren Bürgermeister, nehmen Berufe an und lernen, wie Mitbestimmung und Partizipation gelebt werden können. Dann gibt es die Welt der Bibel, in der sich alles um das Buch der Bücher dreht, um ihre Erzählungen, Personen und Botschaften.
Ein spezieller Tag ist der Mittwoch, an dem das große "Tingl Tangl Spektakel" stattfindet, ein Kinderfest, an dem auch Familien mit ihren Kindern aus melk und der Umgebung sowie Pfarrgruppen, die nur einen Tag nach Melk kommen, teilnehmen können.

150 ehrenamtliche Jugendliche werden 15.000 Stunden im Einsatz sein und für einen reibungslosen Ablauf sorgen.