Bischof Schwarz weiht den Altar der Pfarrkirche Mank
Heiliger Nikolaus
Adventkranz
 
 

Habt einen lebendigen Glauben !

In seinem Vermächtnis ruft der verstorbene Altbischof Dr. Franz Zak die Gläubigen der Diözese auf, einen lebendigen Glauben und die Liebe zu Christus zu bewahren.
Der Leichnam des Verstorbenen ist ab Montag, dem 9. Februar, 9 Uhr in der Heilig-Grab-Kapelle im Dom aufgebahrt. Am Dienstag, dem 10 Februar ist um 18 Uhr im Dom eine Vesper zum Gedächtnis des verstorbenen Altbischofs. Im Anschluss an die Abendmessen am Montag und Dienstag um 19.30 Uhr werden in der Domkirche Betstunden für den Verstorbenen abgehalten.


Wortlaut aus dem Testament von Altbischof Dr. Franz Zak (vom 26. September 1991)


Noch einmal rufe ich allen zu: Habt einen lebendigen Glauben! Stellt euch unter den Schutz der Gottesmutter! Liebt Christus! Stellt euch unter den Schutz der Gottesmutter! Vertraut auf den Herrn und ihr werdet Erhörung und Frieden finden! Die ganze Diözese empfehle ich der "Beata Assumpta" und Mutter der Kirche sowie der Fürbitte des hl. Hippolytus.
Den Verantwortlichen der Caritas unserer Diözese, dem Verwalter der Johannes-Maria-Stiftung und dem Hauspersonal des Elisabethheimes gilt mein besonders herzlicher Dank für alle treue Obsorge, die ich in diesem Hause gefunden habe. Möge Gott ihr Lohn sein!
Dem hochwürdigsten Domkapitel, allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen im Bischöflichen Ordinariat und an den Zentralstellen, den Mitbrüdern im Welt- und Ordensklerus, allen männlichen und weiblichen Ordensleuten, allen Organisationen und Gemeinschaften unserer Diözese danke ich herzlichst und aufrichtigst für das geschenkte Vertrauen, das mich in meiner Amtszeit in schweren Stunden immer wieder gestärkt hat.
Verzeiht mein Versagen, mein Unvermögen, meine Armseligkeit. Sollte es notwendigt sein: Gern verzeihe ich allen, die mir vielleicht Unrecht getan haben. Auch ich bitte inständig: Verzeiht, wo ich gefehlt und weh getan habe! Betet, Schwestern und Brüder, viel für mich! Ich bringe wohl nichts als meinen guten Willen vor Gottes Thron. Dennoch hoffe ich auf Gottes Güte und Barmherzigkeit in froher Erwartung der Auferstehung von den Toten. Der Segen des allmächtigen Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes komme herab auch euch und bleibe allezeit!
Amen! Alleluja! Auf Wiedersehen!