P. Clemens Hainzl OSB und Ministranten mit Adventkranz
Krippenausstellung im Diözesanmuseum
Adventmarkt
 
 

Gratis Lesen in den Ferien

Lesefreude und Lesefertigkeit von Pflichtschulkindern fördern - das ist das Ziel von insgesamt 57 Bibliotheken in Niederösterreich, die während der Sommerferien Kinder- und Jugendbücher gratis verleihen. Die Burschen und Mädchen brauchen sich nur in der jeweiligen Bücherei den "NÖ Lesepass" abzuholen, in den sie für jedes ausgeborgte Buch einen Stempel bekommen. Dabei gibt es sogar einen kleinen Preis zu gewinnen. Initiiert wurde die Aktion von den Bibliotheksfachstellen der Diözesen St. Pölten und Wien. Die an der Ferienaktion teilnehmenden Bibliotheken stehen alle unter kirchlicher oder kooperativer Trägerschaft mit den Gemeinden. "Wir wollen eine möglichst flächendeckende Leseförderung", sagt Dipl. Ing. Gerhard Gruber von der Bibliotheksfachstelle der Diözese St. Pölten, gleichzeitig Leiter der öffentlichen Bücherei der Pfarre Obergrafendorf. In seiner Heimatgemeinde ist die Aktion bereits mit Erfolg angelaufen. Was die Beteiligung betrifft, gibt sich Gruber optimistisch: "Wir rechnen mit rund 1.500 Schülern niederösterreichweit."

Gewinnen mit dem "NÖ Lesepass"

Zum Auftakt erhält jeder Schüler einen "NÖ Lesepass", auf den für jedes entlehnte Buch einen Stempel kommt. Die Pässe werden zu Ferienende eingesammelt. Unter allen Teilnehmern, die mindestens fünf Stempel eingetragen haben, wird von der jeweiligen Bibliothek ein kleiner Preis verlost. Den Diözesanen Fachstellen dienen die Lesepässe zur statistischen Auswertung der Aktion.

"Aktivitäten im ländlichen Raum fördern"

Förderer der Aktion sind der Agrarverlag und das "Forum Land", eine überparteiliche Initiative des NÖ Bauernbundes. Bei der Überreichung eines Schecks über 10.000 Euro im Namen des Forum Land meinte Niederösterreichs Bauernbunddirektor Ing. Johannes Penz: "Wir wollen damit das Bewusstsein der Landbibliotheken stärken. Da gibt es viele ehrenamtliche Mitarbeiter. Unser Beitrag soll auch den Respekt für deren Arbeit zum Ausdruck bringen." Es wäre schließlich eine der Hauptaufgaben des Forum Land, Aktivitäten im ländlichen Raum zu fördern.

Zur Liste der teilnehmenden Büchereien