Entzündung der 2. Kerze am Adventkranz
Krippenschau im Diözesanmuseum
Winterwald
 
 

Gesendet, damit Menschen zu Christus finden

Bischof DDr. Klaus Küng erteilte am 8. Oktober im St. Pöltner Dom vier PastoralassistentIinn die Sendung für den kirchlichen Dienst - eine Sendung, "dass die Menschen zu Christus finden", wie der Bischof hervorhob. Die Pastoralassistenten seien identifizierbar mit jenen "72 anderen Jüngern, die Jesus vorausschickt in die Gemeinden", sagte Bischof Klaus, denn "die Ernte ist groß, und es gibt nur wenige Arbeiter". "Ihr seid wichtig für das Kommen des Herrn", sagte der Bischof zu den vier neuen Mitarbeiter/innen im pastoralen Dienst. Es sei die wichtigste Aufgabe der Pastoralassistent/inn/en, " dass sie in der kategorialen Seelsorge durch ihr Leben mithelfen, dass Christus gegenwärtig wird".


Mit der kirchlichen Sendung übernehmen sie die spezifische Verantwortung, dass die Menschen Christus hören - dass sie "nicht irgendetwas hören, sondern das Wort Christi" - und dass "der frohe Horizont der Güte Gottes im Leben erscheint und die frohe Botschaft in den Herzen ihre Kraft entfaltet".


Die Aufgabe der Pastoralassistent/inn/en werde immer noch wichtiger, nicht nur wegen der beschränkten Zahl der Priester, sondern damit Familien den Glauben leben. Sie sollen die jungen Menschen hinführen, dass sie erkennen, was Gott will, sie sollen mit ihnen beten und helfen, gerade in Bezug auf das Leben Prioritäten zu setzen. Durch ihre Tätigkeit solle "der frohe Horizont der Güte Gottes im Leben erscheinen und die frohe Botschaft in den Herzen ihre Kraft entfalten".


Als symbolträchtiges Geschenk überreichte der Vorsitzende der Berufsgemeinschaft der Pastoralassistent/inn/en, Mag. Johann Wimmer aus Gföhl, den vier Neuen einen kleinen Webteppich - eine Anspielung auf die Gotteserfahrung des Mose im brennenden Dornbusch, wo es heißt: "Zieh deine Schuhe aus, denn der Ort, auf dem du stehst, ist heiliger Boden!" Er verband damit Wünsche wie sensibel bleiben, fest auf dem Boden stehen und Zeit für Gebet und Stille finden.