Aschenkreuz
Aktion Autofasten 2019
Bischof Schwarz weiht den Altar der Pfarrkirche Mank
Schmetterling
 
 

Generalvikar Mag. Eduard Gruber neuer Domkapitular

Der Vorabend des Allerheiligenfestes sei ein guter Termin für die Amtseinführung des neuen Generalvikars Mag. Eduard Gruber in das Domkapitel, sagte Bischof DDr. Klaus Küng am 31. Oktober im Dom zu St. Pölten. Denn dieses Fest mache bewusst, dass wir Menschen nicht allein sind, sondern in der großen Schar jener stehen, die uns schon vorausgegangen sind und sich bei Gott versammelt haben. Allerheiligen mache auch bewusst, worauf es im Leben ankomme, sagte der Bischof. Mit dem Verlangen, das eigene Ziel zu erreichen, gelte es auch, auf dem Weg zu Gott die anderen mitzunehmen. Dabei sei die eigene Verwurzelung in Gott wichtig, unterstrich Bischof Küng. Dieses Hochfest erinnere an eine Bergtour, bei der auf halbem Wege die zurückkehrenden Gipfelstürmer mit leuchtenden Gesichtern entgegenkommen und jene, die noch unterwegs sind anspornen, nicht aufzugeben.

Nach der Predigt geleiteten die Domkapitulare Leopold Schagerl und Dompfarrer Norbert Burmettler den neuen Generalvikar Mag. Eduard Gruber vor den Bischof, wo Domdechant Dr. Alois Hörmer das Ernennungsdekret verlas und der neue Domkapitular das Glaubensbekenntnis ablegte. Danach überreichte ihm der Bischof das violette Schultertuch, die Mozetta, das Brustkreuz und das Birett, die Kopfbedeckung der Domkapitulare. Anschließend geleitete ihn der Bischof zu seinem Platz im Chorgestühl.

Das Domkapitel ist das leitende Gremium an der Bischofskirche und unterstützt den Bischof in der Leitung der Diözese. In bestimmten Angelegenheiten hat es ein Zustimmungs- und Beratungsrecht. Hauptaufgabe des Domkapitels ist es, das Chorgebet und die Liturgie an der Domkirche zu pflegen.