Sommerkampagne 2016
Sommerkampagne 2016
 
 

80 Jahre Autosegnung in St. Christophen

Das 80-jährige Jubiläum der Autosegnungen wird am 20. Juli in St. Christophen gefeiert. Jährlich findet im Juli die traditionelle Segnung von Kraftfahrzeugen sowie deren Lenkern und Insassen im ältesten "Wallfahrtsort der Kraftfahrer" Österreich statt. Gleichzeitig feiert die Pfarre St. Christophen auch 975 Jahre ihres Bestehens. Der Kirchenpatron, der hl. Christophorus, ist der Patron der Schiffer, Fährleute und Kraftfahrer.

Der Sonntag der Autosegnung ist immer ein besonderes Fest in St. Christophen. Die hl. Messe wird um 10 Uhr im Anton-Witschko.Park gefeiert. Hauptzelebrant ist der frühere Militärgeneralvikar Prälat Rudolf Schütz, der in einem Oldtimer vorfahren wird. Bereits um 9 Uhr treffen die Fahrzeuge des Oldtimerclubs Neulengbach ein. Heuer kommen auch eine Abordnung der Polizei in alter Lederkluft mit Oldtimer-Beiwagenmaschinen und eine Gruppe Harley-Davidson-Fahrer zum Jubiläum. Der ÖAMTC fährt mit dem ersten Puch-Einsatzwagen vor.

"Willkommen ist jeder, nicht nur, wer ein Auto, Motorrad oder Fahrrad hat", betont Pfarrer Mag. Boguslaw Jackowski. "Leute kommen mit ihren Traktoren, auch Kinder sind jährlich unter der Menge und lassen ihre Spielzeugautos segnen. Aber auch als Fußgänger sind wir Verkehrsteilnehmer."

Zum 975-Jahr-Jubiläum der Pfarre führt Ing. Franz Lusetzky durch die wechselhafte Geschichte von St.Christophen und der Autosegnung. Anlässlich 50 Jahre Autobahneröffnung St. Christophen erzählt Martin Wallner, Autor des Buches "Lebensader Österreichs", vom Bau der A1.

Die Idee der Autosegnung brachte der Wiener Taxichauffeur Viktor Heidrich von Frankreich nach Österreich. Er klopfte ans Tor des Pfarrhauses von St. Christophen und erbat vom damaligen Pfarrer Karl Koch die Segnung seines Autos. Es ist nicht bekannt, ob es langer Vorgespräche bedurfte, jedoch war Koch mit Sicherheit ein sehr aufgeschlossener Pfarrer und an neuen Ideen interessiert, denn er erfüllte den Wunsch des Taxifahrers. Somit ist St. Christophen der älteste "Wallfahrtsort der Kraftfahrer" Österreichs.

Foto: Autosegnung 1933 mit Kardinal Innitzer