November
Weingarten
Bischof Alois Schwarz im Radio NÖ Interview
 
 

Zwölf Missionare aus unserer Diözese wirken weltweit

Foto: Pater Leopold Kropfreiter

St. Pölten, 20.08.2018 (dsp) So manche Ordensleute und Geistliche gehen dorthin, wo die Not am größten ist. Elf Frauen und Männer aus der Diözese St. Pölten wirken weltweit bei den ausgebeuteten, marginalisierten, unterdrückten und materiell benachteiligten Menschen, heißt es von der diözesanen "Missio"-Stelle. Diese hält engen Kontakt zu ihnen. Sie bitten die Menschen in den Diözesen um ihr Gebet und um Unterstützung für ihre vielfältigen sozialen und pastoralen Projekte. Alle paar Jahre kommen sie zurück in ihre Heimat und berichten hierzulande. Was ihnen allen gleich ist: Sie teilen den einfachen Lebensstil der Menschen in den armen Ländern.

Zu den bekanntesten Priestern und Ordensleuten zählt Martin Römer, der in Mexiko City wirkt. Viele kennen ihn, weil er sich auch jener Menschen annahm, die vom Müll leben. Die elf wirken in allen Gegenden der Welt: von Timor über Brasilien bis hin in Liberia. „Missio“ bittet auch, für die verstorbenen Missionare zu beten. Was es heißen kann, in ein fremdes Land zu gehen, zeigt das Beispiel von Schwester Stefanie Tiefenbacher. Die gebürtige Kirchbergerin/Pielachtal wurde 2015 in Südafrika ermordet. Andere lassen sich auch von Morddrohungen aufgrund ihres Engagements für die Ärmsten nicht entmutigen. Auch ein Bischof ist unter den Missionaren der Diözese St. Pölten: Nachdem Papst Franziskus den Rücktritt von Don Alfredo Schäffler als Bischof annahm, geht er jetzt wieder als Kaplan nach Brasilien zurück.

Missionare und Missionsschwestern aus unserer Diözese:
P. Leopold Kropfreiter, SJM in Kasachstan
Sr. Irene Viti, CSV in der Türkei
Pf. Martin Römer in Mexiko
Altbischof Alfredo Schäffler in Brasilien
Sr. Erlinde Klinger, SSpS in Chile
Sr. Teresa Steinböck, SSpS in Paraguay
Sr. Magna Zusser, S.D.R. in Argentinien
Sr. Johanna Datzreiter, FMM in Liberia (derzeit in Wien)
Sr. Cassiani Theiss, CPS in Südafrika
Sr. Elissa Ringler, SSpS auf Timor
P. Bernhard Schelpe OPraem, Brasilien
P. Felix Poschenreithner, Brasilien
 
So können wir ihnen helfen:

MISSIO Päpstliche Missionswerke, Diözesanstelle St. Pölten
IBAN: AT25 6000 0000 9838 1100
BIC: OPSKATWW
Verwendungszweck: Missionare unserer Diözese

Foto: Pater Leopold Kropfreiter