Bischof Schwarz weiht den Altar der Pfarrkirche Mank
Heiliger Nikolaus
Adventkranz
 
 

Umgebaute Räumlichkeiten des Bildungshauses St. Hippolyt gesegnet

Hiphaus-Rektor Gottfried Auer und Bischof Alois Schwarz

St. Pölten, 29.09.2018 (dsp) Mit einem großen Festakt feierte das diözesane St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt den Abschluss der Umbauarbeiten und gleichzeitig die Saisoneröffnung unter dem Titel „Weltenbummeln“. Nach 3,5 Monaten Arbeiten und langer Planungsphase wurden die Räumlichkeiten von Bischof Alois Schwarz gesegnet. Erneuert wurden ua. die Cafeteria, der Festsaal, Aufenthaltsräume, WCs, Zugänge oder die Rezeption. Das Bildungshaus sei ein „unverzichtbarer Nahversorger für Bildung und Begegnungen“, hieß es.

Das 1961 eröffnete Bildungshaus ist wichtig für die Region, aber viele Kursteilnehmer kommen auch von weit her. Es setzt überdies viele gesellschaftliche Akzente, etwa in den Bereichen Kunst oder als einladender Raum für Menschen mit Behinderung. Daher gilt die diözesane Einrichtung als Haus „mit großer Strahlkraft“

Bischof Schwarz sagte, er wünsche sich wie bisher anspruchsvolle Bildungsangebote im Hiphaus. Das Programm dürfe ruhig herausfordernd sein. Das Bildungshaus sei eine Schnittstelle zwischen Vernunft und Glauben, in dem es nicht nur um Wissensaneignung gehe. Hier sei ein Dialog auf Augenhöhe möglich, hier werde viel „Herzensbildung“ geschehen. Er sehe in der Erwachsenenbildung große Chancen, trotz der vielfältigen Freizeitindustrie und trotz des Trends zur Weiterbildung im Beruf. Er wünsche sich viele Begegnungen und viele Besucher und Kursteilnehmer. Auch wolle er neue Entwicklungen, die zum Nachdenken einladen, das Hippolythaus sei dafür ein begnadeter Ort. „Menschen sollten hier begegnen, die die Weisheit des Herzens leben“, so Bischof Schwarz.

Die beiden Architekten Markus Schuster und Andreas Votzi präsentierten den Umbau. Sie wollten damit offene, einladende und helle Räumlichkeiten schaffen

Den Festvortrag hielt P. Gustav Schörghofer SJ, er ging der Frage nach, „wie ein atmender Raum entsteht“. Bildungshaus-Rektor Gottfried Auer und Direktor Erich Wagner Walser konnten etliche Ehrengäste begrüßen: Weihbischof Anton Leichtfried, Armin Haiderer, Präsident der Katholischen Aktion, Generalvikar Eduard Gruber, Caritas-Direktor Hannes Ziselsberger oder Landtagsabgeordeten Martin Michalitsch.