72 Stunden ohne Kompromiss
Weingarten
"Nacht der 1000 Lichter" am 31. Oktober - Gänsehautstimmung statt Halloween-Grusel am Vorabend von Allerheiligen
 
 

Stifte beteiligen sich am „Tag des Denkmals“

Foto: Stift Altenburg

St. Pölten, 21.09.2018 (dsp) Das Motto am „Tag des Denkmals am 30. September 2018“ lautet: „Schätze teilen“. Mit dem Publikum teilen ihre Kunstschätze in der Diözese St. Pölten die Stifte Altenburg, Göttweig, Lilienfeld und Zwettl.

Helga Penz, Leiterin des Kulturreferates für die Kulturgüter der Orden: „Ein großer Teil der Kulturdenkmale befindet sich im Besitz der katholischen Kirche, wird von dieser instandgehalten und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.“

150 Mio. für Denkmalschutz

Die Katholische Kirche in Österreich wendet jährlich rund 150 Millionen Euro für Denkmalschutz auf. Kirchliche Einrichtungen haben in Österreich die Stellung einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft. Das hat zur Folge, dass keine Vorsteuerabzugsberechtigung besteht und für Restaurierungsarbeiten an denkmalgeschützten Objekten gezahlte Mehrwertsteuer sogar die öffentlichen Förderungen zum Großteil um das Dreifache übersteigt.

Ordensgemeinschaften pflegen kulturelles Erbe

„Das kulturelle Erbe der Ordensgemeinschaften soll für nachfolgende Generationen sichtbar bleiben und dessen Bedeutung für die Gesellschaft aufgezeigt werden“, ist der zukünftigen Leiterin des Kulturreferates der Orden Karin Mayr wichtig. Sie ist die Vorsitzende des Beirates für Denkmalschutz, in dem auch Sr. Fanziska Bruckner, die Provinzleiterin der Franziskanerinnen in Amstetten, mitwirken.

Das Referat für die Kulturgüter der Ordensgemeinschaften besteht als beratende Stelle für Frauen- und Männerorden in Österreich. 2018 wurde ein Beirat für Denkmalschutz eingerichtet, der sich unter anderem für den Erhalt und die Nutzung historischer Ausstattungen kirchlicher Gebäude einsetzt.

Diese Stifte und Klöster beteiligen sich

- Benediktinerstift Altenburg: Auf den Spuren der Klosterstifterin Hildburg von Poigen
- Bendediktinerstift Göttweig: Schätze der Baugeschichte und aus den Archiven des Stiftes
- Zisterzienserstift Lilienfeld: Stiftsführung – Kreuzgang, Kirche und Kapitelsaal
- Stift Zwettl: Gartenzimmer und Bibliothek mit Sonderausstellung „Melchior und die Kaiserin“

Foto: Stift Altenburg