Bischof Schwarz weiht den Altar der Pfarrkirche Mank
Heiliger Nikolaus
Adventkranz
 
 

Stift Altenburg für nachhaltige Waldwirtschaft ausgezeichnet

Stift Altenburg

Altenburg-Wien, 07.10.2018 (dsp/KAP) Das Stift Altenburg ist mit dem diesjährigen österreichischen "Staatspreis für beispielhafte Waldwirtschaft" ausgezeichnet worden. Zusätzlich habe man den Sonderpreis in der Kategorie "klimafitte Wälder" erhalten, wie das Benediktinerstift mitteilt.

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit vergibt die Auszeichnungen für innovative und nachhaltige Projekte in der Waldwirtschaft, die u.a. zum Ziel haben, aus dem Wald gleichzeitig naturverträglichen und wirtschaftlichen Nutzen zu ziehen.

Die rund 2.800 Hektar Waldflächen und der zugehörige Forstbetrieb zählen zu den wesentlichen wirtschaftlichen Säulen von Stift Altenburg. Nachhaltigkeit und Ökologie würden dabei großgeschrieben, wie Prior Michael Hüttel und Forstbetrieb-Leiter Herbert Schmid betonen. So werde in den stiftseigenen Mischwäldern konsequent auf Naturverjüngung gesetzt. Der Forstbetrieb setze überhaupt auf ein "Minimum an Eingriffen", so Schmid. Der Wald passe sich selbst rasch an Veränderungen an und "braucht uns nicht wirklich zum Regulieren".